30 Liter Aqua auf Ikea Expedit- geht das?

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Beitragvon Waller » 14.08.2007, 13:52

Es gibt eine Lösung für das Problem, kaufe dir im Baumarkt Regalböden in der passenden Farbe bzw. Dekor.

Messe den senkrechten Abstand zwischen den Ikea Regalböden, lasse den Regalboden auf das passende Maß zuschneiden und stelle die zugeschnittenen Teile senkrecht unter den Regalboden auf dem das Aquarium stehen soll.

So übertragst du die Last auf 2 Böden.

Wenn du das bei allen unteren Regalböden so machst überträgst du die Last auf den Fußboden.

Ich habe dir mal eine Skizze (PDF Datei) gemacht wie ich mir das denke.

http://yourfiles.biz/?d=8A2D82A72
Waller
Guppy
 
Beiträge: 25
Registriert: 06.07.2007, 17:33
Wohnort: Oberhausen/Rheinland

Beitragvon elfe78 » 14.08.2007, 14:09

Hi ihr Lieben,

ich hab mein 54er auch auf einem Ikea-Regal stehen und zwar auf diesem hier:

http://www.ikea.com/at/de/catalog/products/60102152

Steht wie schonmal beschrieben mittig auf der Mittelstrebe. Allerdings ist diese auch genauso "dick" wie die obere Platte.

@Micha : Steht dein Regal befestigt an der Wand? Wäre die Möglichkeit gegeben, dem Regal ne Rückwand zu spendieren? Dann müsste es doch auf jeden Fall genügend Stabilität für dein Garni-Becken bekommen.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Micha. » 14.08.2007, 14:29

Also bei deinem Regal steht ja auch 30kg und du hast aber locker 70kg drauf stehen ...

Nein eine Rückwand geht nicht, da das Regal als Raumtrenner funktioniert.

LG
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon elfe78 » 14.08.2007, 14:35

Jap, hab das AQ aber auch nicht im Regal stehen, sondern oben drauf. Da steht es jetzt seit gut 4 Monaten drauf und es hat sich noch nix gebogen oder so. Ist halt auch ne "dicke" Mittelstrebe, da habsch drauf geachtet beim Kauf.

Hab auch die Regalböden nicht so eingebaut, wie es dort ist. Ich hab die in die Mitte gemacht, so dass 4 Fächer entstehen und hab die beiden übrigen Regalbretter einfach mit reingelegt (in der Hoffnung, dass die auch was stützen :D). Und es hat halt ne recht stabile Rückwand und steht nicht frei im Raum.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon gezina » 14.08.2007, 14:36

Also, ich habe mir für mein 40 x 25 x 25 einen Schwerlast-Regalboden im Baumarkt geholt mit passenden Winkeln. Wieviel die Bretter halten, da musst du die Sägeleute im Baummarkt fragen, gibt's ja verschiedene.

Dann habe ich das Brett mit entsprechenden Winkeln, Schrauben und Dübeln an eine Aussenwand (keine Trockenbauwand) befestigt.

LG nadine

//: Und nicht zu vergessen der "Sitztest" Ich hät nie gedacht, das ein so schmales Brett so viel hält. Nämlich mich...
Zuletzt geändert von gezina am 14.08.2007, 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon elfe78 » 14.08.2007, 14:40

Hui, da hast aber echt Glück mit deinen Wänden :D

Wir haben Lehmwände, da ist gestern erstmal das DVD-Regal runtergerumst... hihi.... da wär nix mit AQ dranbasteln :D
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Micha. » 14.08.2007, 14:42

Nee das wär bei mir auch nicht möglich.
Da hält nichtmal ne Garderobe richtig ... :?
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon keylin » 14.08.2007, 15:22

hi!

denkt bitte daran, das man bei der berechnung des gewichtes bei aquarien nicht von der literzahl ausgehen kann. je nach eirichtung (steine, wurzeln etc.), glasstärke (eigengewicht des aquas) kann das ziemlich variieren.

ich hatte mal ein becken auf einem ikea rollcontainer stehen und bin eines morgens dann durch das im wohnzimmer stehende wasser gewatet... seitdem verwende ich nur ausreichend dimensionierte unterschränke. selberbauen ist da oft eine gut möglichkeit. da kann man alle extrawünsche berücksichtigen.
keylin
 

Beitragvon elfe78 » 14.08.2007, 16:05

Von Rollen und Regalen ohne Mittelstrebe halte ich auch nichts.... Aber mit meinem bin ich sehr zufrieden. Hab dort allerdings auch erst den "Sitztest" gemacht :D

Das ist vielleicht nicht die beste Lösung, aber immerhin lässt sich damit ziemlich schnell feststellen, ob das gewünschte Regal überhaupt belastbar ist :D (kommt natürlich auf das Eigengewicht des Sitzers an :D:D:D).

Und hier sprechen wir ja in Michas Fall von einem 30 Liter-Becken, da kommste selbst mit allem drum und dran vielleicht auf 50-60 kg Gesamtbelastung. Da gibt es mit Sicherheit Fernsehgeräte, die wesentlich mehr wiegen und auf schwindeligen Regalen geparkt werden (gut, machen beim Umkippen auch nicht soviel nass :D).
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon gezina » 14.08.2007, 16:16

Oder PC-Monitore... Hatte mal ne alte 21 Zoll Röhre am Arbeitsplatz. Weiha! War die schwer!
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon elfe78 » 14.08.2007, 20:30

Na, genau des mein ich ja, ev :D

Das man ab einer gewissen Größe, ergo Schwere, des Beckens auf nen richtig professionellen Unterschrank zurückgreifen sollte, dürfte ja wohl jedem klar sein :D

Aber wenn wir uns im Bereich bis 60 Liter bewegen, dann denke ich, sind vernünftig verarbeitete Ikea- oder sonstige Möbelhaus-Regale absolut legitim.
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon keylin » 14.08.2007, 20:44

hi!

so pauschalisierte aussagen würde ich an deiner stelle nicht aussprechen wollen.
bei solchen belastungen sollte man schon je nach becken gewisse verstärkungen / modifikationen am "unterschrank" vornehmen...
keylin
 

Beitragvon Ouglin » 11.10.2007, 20:24

Hi,

zum Ursprungsthema:

30l obendrauf sollte gehen, bei meinen ganzen Ordnern oben, hält das auch noch ganz gut.
Aber auf jedenfall an der Wand festmachen. Seitlich ist es nicht besonders stabil.

Auf die Böden niemals draufstellen, die sind extrem unstabil. Einen habe ich mit der Hand beim zusammendrücken (währen des Aufbaus) schon angebrochen.

Gruß
Ouglin
Ouglin
Jungfisch
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.03.2007, 09:24

Beitragvon Birkastoana » 11.10.2007, 21:55

Beim Verkäufer nachfragen??? Bei Ikea???? Die haben doch von Tuten und Blasen keine Ahnung... die lesen auch nur die Preisschilder :wink:


Also die Fächer werden wahrscheinlich von Fachbodenträger gehalten, so kleine Zylinderstifte manchmal auch vorne platt gedrückt, wo der Fachboden draufliegt.

Die halten schon was aus, die 13kg sind ne Absicherung vom Hersteller damit niemand was einklagen kann! Garantieren kann ich dir aber da auch nix.

oben drauf hälts auf jeden Fall. Vieleicht nicht unbedingt direkt in die Mitte der Platte stellen, eher an die Seite. Nicht dass es dir die Platte durchdrückt. Aber wie Ouglin schon sagt, wenn du was schweres drauf stellst auf jeden Fall mit einem kleine Winkel und kleinen (6er reichen da völlig) Dübeln in die Wand befestigen (Wenns der Vermieter, falls vorhanden erlaubt in die Wand zu Bohren). Einige schwören auch auf Tesa Powerstrips (bin ich jetz nicht so von überzeugt :wink: )

Aber mein Tipp sowieso: Eins vom lieben Schreiner um die Ecke machen lassen, dann kannste in jedes Fach ein AQ stellen :D
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Ouglin » 12.10.2007, 12:02

Hi,

wiederhole mich nochmal, nicht auf die Böden. Sie sind durchgängig (wenn ich mich korrket erinnere) und die senkrechten Teile daraufgesteckt. Beim zusammendrücken (Verbindung durch Holzdübel in vorgebohrte Löcher) habe ich einfach mal eine Platte gebrochen, ok habe etwas fester gedrückt weil es IKEA typisch nicht 100% gepasst hat.

Als Winkel liegt dem Regal einer bei, den man super nutzen kann.

Gruß
Ouglin
Ouglin
Jungfisch
 
Beiträge: 24
Registriert: 02.03.2007, 09:24

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste