Großes Fragezeichen????????

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 24.11.2008, 21:30

Hallo habe seit 3 wochen ein 60L Aquarim.
Mein Besatz:

-ca. 12 Neonsaimler
- 2 Platy
- 1 Danlmatini-Molly
- 1 Silber-Molly
- 1 Antennenwels klein (2sind verstorben)
- 2 Apfelschnecken
- 3 bundpflanzen



Mittlerwele habe ich 7 babyschnecken entdeckt. Was muss ich beachten? Wie viele könnten es tatsächlich sein?

Wie messe ich Wasserwerte?

Warum habe ich einen schmierfilm an der Wasseroberfläsche?

Warum riecht das Wasser streng?



Bin absoluter Anfänger bitte um Hilfe
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon elfe78 » 24.11.2008, 21:42

Hallo Kleine Nixe,

na, da wollen wir mal....

Deine Wasserwerte solltest du schnellstmöglich messen, bzw. messen lassen. Am besten besorgst du dir ein sog. Testset (gibts z. B. von Sera) mit Reagenzien. Einfach nach Anleitung gehen und rasch die Werte hier posten. Oder ein Schraubglas unter Wasser füllen, zuschrauben und ab zum Handel und für nen Euro fuffzig testen lassen (Werte aufschreiben lassen!).

Ich geh jetzt mal davon aus, dass das Becken 3 Wochen alt ist und auch schon seit 3 Wochen Fische darin leben. Damit hast du deinem Becken die Chance genommen, ein stabiles System aufzubauen. Aber gut, wird schon....

Riechen wird dein Wasser, weil du sicher bisher noch kein Wasser gewechselt hast, oder? Dann tu dies bitte, bei 54 Liter könnens schon 20 Liter (2 Eimer) sein.

Wg. der Schnecks: Keine Panik, die werden ohne Hilfe groß....

Wie oft fütterst du? Kannst du vielleicht ein Foto von deinem Becken machen?
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 24.11.2008, 21:49

hi

doch ich habe das wasser schon gewechselt, und habe auch einen aufbereiter dazugegeben.

Füttern tu ich zweimal (morgens und abends) futter mit druckknoft (einmal drücken 5 Fische) ich drücke 3 mal.


Ein Foto mache ich morgen mal und poste es.


Aber wie viele schnecken könnten es denn sein?
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon Bitronka » 24.11.2008, 22:31

Hallo kleine Nixe,

ich denke, Du fütterst zuviel. Einmal am Tag reicht aus. Ansonsten werden sich Deine Schnecken noch recht stark vemehren. Wieviele es zur Zeit sind, kann ich Dir nicht sagen. Das Wasser solltest Du 1x wöchentlich wechseln. Wenn bei den Wassertests Nitrit nachweisbar sein sollte, musst Du öfter (1x täglich) wechseln, bis kein Nitrit mehr nachweisbar ist. Nitrit ist hochgiftig für Fische und bringt sie um.
Viele Grüße
Sabine
Bitronka
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 574
Registriert: 29.06.2006, 21:40
Wohnort: Westerwald (Kreis Neuwied)

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon Casandra » 24.11.2008, 22:53

Hallo

Also wenn mein Wasser mal streng gerochen hat, lag es meistens daran das mein Becken "umgekippt" ist. Sprich zu viel Futter und der Filter hat es nicht geschafft.
Dein Besatz ist auch recht üppig.
Wenn dein Wasser nach dem TWW nicht besser riecht und weiterhin trüb ist, dann wird das der Fall sein und du musst das Wasser komplett austauschen! Halt Fische mit Wasser in ein Eimer und dann frisches rein. Anders habe ich das Problem nie beheben können, allerdings handelte es sich bei mir um ein 25L Krebsbecken.

Die Platys und Mollys würde ich weggeben, wenn du dir nicht 100000%ig sicher bist das es sich nur um ein Geschlecht handelt. Diese Fische vermehren sich rasch und dafür ist dein Becken definitiv zu klein!
Antennenwelse können auch recht groß werden. Nach 4 Monaten war meiner zu groß für mein 54L Becken. Er sitzt jetzt im 112er.

Mir scheint als hast du dir spontan ein Aquarium angeschafft, ohne dich vorher zu informieren. Wenn du das jetzt wirklich Ernst nimmst und dir Mühe gibst, kannst du dennoch Spaß daran haben. Wie gesagt würde ich mich von den Mollys und Platys trennen. Versuchen das Wasserproblem in den griff zu bekommen, Wassertests kaufen (Streifen sind billiger und hier messen nur die wenigen so genau). Als Tröpfchentest würde ich nur Nitrit kaufen, da der Wert gerade am Anfang wichtig ist. Und Streifen reichen zur groben Überwachung. Falls mal was ist kann man auch im Geschäft testen lassen. So mache ich es zumindest.
Kaufe dir dann noch etwas mehr Pflanzen, damit sieht es sicher auch besser aus.

Welche Technik verwendest du? Hast du überhaupt einen Filter? Das mit dem Wasser geht mir nicht mehr aus dem Kopf :D
Stell dein Becken doch mal genauer vor, damit sich andere ein besseres Bild machen können.

Liebe Grüße
Steffi
Casandra
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 690
Registriert: 24.02.2008, 22:39
Wohnort: Torgau

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon nobody » 24.11.2008, 23:04

Hey Nixe

Also ich würde auch noch ein paar mehr Pflanzen reinmachen! 1. Es wird schöner aussehen 2. Sauerstoff
Wie schon gesagt würde ich die Platys und Mollys auch weggeben musst ich bei meinem 54l Becken auch das wurde viel zu voll ;)
Ich würde dir noch Panzerwelse Empfehelen so 3stück! Dann vielleicht noch deine Neons ein bisschen aufstocken wenn du möchtest oder noch andere fische kaufen.
Antennenwels auf jeden fall weggeben meiner wurde so groß das er das ganze becken durchwühlt hat und dadurch pflanzen ausgerissen hat.
Wenn du genug Geld hast kauf dir einen "Testkasten". Wenn nicht dann wie schon gesagt Teststäbchen und Nitrit Test als Tröpfchentest ;)
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon elber286 » 25.11.2008, 07:58

Hallo,

Ich würde dir noch Panzerwelse Empfehelen so 3stück! Dann vielleicht noch deine Neons ein bisschen aufstocken wenn du möchtest oder noch andere fische kaufen.


@nobody: NIxe schreibt von ihren Problemen, stabile Wasserverhältnisse hinzubekommen und du rätst ihr, Fische zu kaufen? Versteh ich nicht... :roll:

@Nixe:Ersteinmal herzlich willkommen bei uns. Beschreibe doch dein Becken mal ein bisschen (Technik, ...). Ansonsten wurde dir ja schon ein paar gute Tipps gegeben. Wenn das Wasser "stinkt", solltest du dringend einen Teilwasserwechsel machen. Und vor allem das Futter reduzieren! Gerade jetzt, da das Becken noch nicht stabil zu laufen scheint, solltest du die Fütterungen drastisch einschränken. Keine Angst, den Fischen schadet das nicht, im Gegenteil.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon Symphysodon » 25.11.2008, 11:04

Hallo und auch von mir ein Herzliches Willkommen,
zum "stinkenden Wasser" ist ja schon einiges gesagt worden und auch zum Füttern.
Erst mal fütterst du viel zu viel. Das können die Bakterien nicht verwerten und außerdem entsteht bei einem so großen Futterangebot relativ viel Salpetersäure. Diese drückt den pH-Wert nach unten und kann durchaus zu einem pH-Sturz führen, so dass für die Tiere echt Gefahr besteht. Das heißt, dass ihnen z.B. die Augen verätzen. Deshalb schlage ich vor, dass du erst mal für eine Woche nicht fütterst und dann nur aller zwei Tage entweder morgens oder abends nur so viel Futter verabreichst, wie sie in einer Minute fressen können. Auch wenn es dir schwer fällt, den Tieren tust du damit einen Gefallen. Ein 50%iger Wasserwechsel aller zwei Tage (3 mal) sollte erst mal einiges klären.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon nobody » 25.11.2008, 18:25

sorry das mit den fischen meinte ich dann wenn das wasser wieder ok ;)
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 25.11.2008, 21:21

Erst einmal vielen vielen Dank,das sind ja viele sachen aufeinmal.
Werde versuchen diese nach und nach zu bearbeiten,
und werde am Freitag mal ein paar bilder von meinem Auarium rein packen.

<Das futter was ich fütter ist aber immer restlos weg, ist es denn dann auch noch zu viel?
Auf der packung steht ein klick=5 Fische und ich füttere für ca 15, habe aber insgesammt 21 (sind 17 neons ) :-)
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon nobody » 25.11.2008, 21:28

innerhalb 1ner minute ist das futter weg?

ist aber trotzdem zu viel ;)
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 26.11.2008, 21:58

hallo ihr lieben,

habe nun mal einige ratschläge befolgt.
habe das Wasser erneut gewechselt, den wasseraufbereiter wieder beigemischt.

Die Futtermenge habe ich auch drastisch reduziert.
in meinem Aquarium ist eine Heizung drinn, und eine Umwälzpumpe (komplettangebot bei Fressnapf)

Pflanzen finde ich sind genügend drinn, zumal sie unwahrscheinlich schnell wachsen und wir sie dann auseinander nehmen und neu einpflanzen.

Habe heute zu meinen erstaunen fetgestellt das mein dalmatiner Molly dicke große aufgequollene Augen hat. Ist das jetzt eine verätzung? konnte leider kein bild machen :-(

Was kann man dagegen tun?

wie lange sollte denn die Lampe so am tag an sein ? 12Std?
26112008138_cr.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von KleineNixe am 27.11.2008, 12:16, insgesamt 1-mal geändert.
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 26.11.2008, 22:04

hier noch einiege bilder
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von KleineNixe am 27.11.2008, 12:17, insgesamt 1-mal geändert.
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 26.11.2008, 22:05

und noch 3 :-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von KleineNixe am 27.11.2008, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Re: Großes Fragezeichen????????

Beitragvon KleineNixe » 26.11.2008, 22:07

und das letzte....
ich hoffe ihr konntet euch nun ein bild machen:-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nur aus Fehlern lernt man, und wenn man auf diese hingewiesen wird :-) !!!! :-)
Benutzeravatar
KleineNixe
Guppy
 
Beiträge: 30
Registriert: 24.11.2008, 21:20
Wohnort: Herford

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron