Aq Umzug

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Aq Umzug

Beitragvon Luck » 31.12.2008, 10:36

Hallo Freunde des Feuchten,

ich habe nun seit einigen Jahren in meiner Firma ein 240l AQ 120*40/60 cm stehen. Als Anfängerbecken eine schöne Größe aber das will ich nun nicht diskutieren, aus Wirtschaftlichen gründen steht demnächst ein Umzug, das Aq soll natürlich mit. Die Frage ist nur wie das am besten über die Bühne geht, der Besatz ist Ehr als klein zu bezeichnen, bis auf nur noch einen Skalar und eine Prachtschmerle.
Ich hab eigentlich kein Problem damit mir ein zweites Becken Anzuschaffen aber was für eins? Das würde natürlich auch neue Technik nach sich ziehen :angry: Eine Bekannte von mir hat ein 500l Becken 200*50/50 cm das ich für Lau oder wenig Euronen (ca. 50 €) bekommen könnte. Das Becken hat noch keinen Fisch gesehen, ihr Ex wollte da ein Meerwasserbecken daraus machen. Das finde ich aber etwas sehr nieder mit den 50 cm. Da ja in dem Becken auch Bodengrund und Pflanzen rein sollen und ich gerne wieder einen kleinen Schwarm Skalare haben möchte finde ich bleibt denen zu wenig Schwimmraum (ca. 40 cm) oder was meint Ihr dazu?

guten Rutsch
Alex
Benutzeravatar
Luck
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2005, 07:57
Wohnort: Jülich

Re: Aq Umzug

Beitragvon Helene » 31.12.2008, 13:27

Hallo Alex,
wenn man aus wirtschaftlichen Gründen umziehen muss, will man sich vielleicht nicht ein Fass ohne Boden in die neue Wohnung stellen? Die Unterhaltskosten für ein so großes Becken übersteigen die deines bisherigen Beckens um ein Vielfaches. Trotzdem, es ist ein geiles Angebot.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Aq Umzug

Beitragvon Luck » 31.12.2008, 14:01

Hey Hey, nichts schlechtes Denken!!! sonst :steinigung:

Hey Helene hast wohl schon an der Bowle geschlüft?? :wink:
Ich hab das Becken nicht in meiner Bude stehen, sondern in der "Firma" habe ich aber auch geschrieben. Es geht hier zwar niemanden etwas an, tut auch nichts zur Frage aber wir verändern unseren Standort da der alte nicht dem Stand der Technik entspricht und nicht die nötige Ausstellungs- und Verkaufsfläche hat. Nur weil man das Wort "Wirtschaftliche" schreibt ist man doch nicht gleich Pleite :!:
Die Unterhaltskosten sind auch nicht gefragt, sondern wie ich das Aq am besten Umziehen kann ohne die Fische lange leiden zu lassen.
Benutzeravatar
Luck
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2005, 07:57
Wohnort: Jülich

Re: Aq Umzug

Beitragvon Helene » 31.12.2008, 16:01

Hallo Alex,
nö, habe noch nicht gekostet :cry: , dich aber trotzdem gründlich missverstanden. (Von Pleite habe ich aber auch nicht geschrieben :twisted: )
Das liegt vielleicht daran, dass ich das Problem nicht sehe bei 2 Tieren. Da reicht ein großer Eimer, einen Blubberstein, eine Wurzel und eine Höhle für die Schmerle rein, dann hast du alle Zeit der Welt. Du wechselst nur täglich ein wenig Wasser im Eimer und setzt die Typen auf leichte Diät, damit sie nicht so viel sch.... :wink: Ich würde ein Handtuch oder eine Abdeckplatte tw drüber legen, damit sie dir nicht raushüpfen.
Das von dir angesprochene Problem der Beckenhöhe lässt sich vielleicht am ehesten mit einer Terrasse lösen. Dann hast du vorne nur ganz wenig Sand und hinten genug, um Pflanzen wachsen zu lassen. Wenn du nicht gerade Altums haben willst, sollte das doch gehen.
Rutsch gut und nicht aus!
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Aq Umzug

Beitragvon Luck » 01.01.2009, 03:04

Hey,

Du hast nichts von Pleite geschrieben stimmt schon aber das könnte man denken drum hab ich das eben Aufgeklärt und gut is.
ok das sind schon ein paar mehr als nur zwei Fische, das sind nur derzeit eben die "Größten" um die ich mir sorgen mache. Die Idee mit der Terrasse ist aber nicht schlecht. Im Vordergrund vielleicht mit einem Sand/Kiesgemisch ev. 4/1 gemischt und hinten nur Kies, das könnte was werden, würde sicher auch Optisch was her machen.
Benutzeravatar
Luck
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2005, 07:57
Wohnort: Jülich

Re: Aq Umzug

Beitragvon Katrin » 01.01.2009, 12:23

Hi!

Du könntest mal schreiben, was für Fische du genau hast. Manche sind eher stressanfällig, und mit manchen kannst du "machen was du willst" und denen macht es nix.

Wenn du Skalare rein willst, würde ich eine Gruppe von 4, 6, oder 8 Tieren nehmen. Ich habe bei meinen beobachtet, dass sie den 5. von meiner Gruppe ausgeschlossen haben. Der hat nicht mehr richtig gefressen und ist dann gestorben. Mit den restlichen 4 ist alles gut gegangen. Dann ist einer raus gehüpft, (tot,) und jetzt wird der kleinste wieder etwas zur Seite gedrängt. Zwei gegen einen.
Das ist aber meine persönliche Erfahrung mit den Tieren, ich weiss nicht, ob es bei anderen auch so ist.
Und wenn sich Päärchen bilden hat immer jeder einen.

Von Sand-Kies-Gemisch raten viele ab, da es sich verdichten kann, dann kann es dir passieren, dass deine Pflanzen nicht mehr richtig wachsen. Die anderen wissen da sicher mehr als ich.

Ach ja, Prachtschmerlen sind Gruppentiere, da solltest du noch ein paar dazu kaufen.
Allerdings soll man Prachtschmerlen nicht mit Skalaren zusammen halten, da sich die PS an glatte Flächen anheften, und sich eventuell an die Skalare gehen. Obs wirklich stimmt, weiß ich nicht, ich habs eben mal gehört. Was sagen die anderen?

Liebe Grüße Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Re: Aq Umzug

Beitragvon Luck » 01.01.2009, 13:13

Hi Katrin,

ok die Fischliste mach ich fertig und stell die rein, habgrad nur nicht die Zeit dafür.

Ich hatte ja mal 4 Skalare und 2 Prachtschmerlen. Da die damals alle zusammen als Jungtiere eingezogen sind habe ich bis heute keine Probleme feststellen können. Die haben sich soweit ich das beurteilen kann nie was getan. Das mit den Skalaren unter sich kann ich wohl bestätigen. unter den ersten 4 ren war sogar ein Pärchen drunter, das ging sehr gut die haben sogar Gelaicht aber es ist nie was geschlüpft. Der Laich war meistens nach spätestens 3 Tagen weg :crybaby:
Als dann ein Männchen gestorben ist gab es kleinere bis Mittlere Reibereien, bis dann das Weibchen verstorben ist. Nun habe ich nur noch einen Ausgewachsenen drin. Hab da schon drüber nachgedacht mir wieder 3 kleine zu Kaufen, nur weiß ich nicht wie der "alte" da reagiert drauf, dann noch der bevorstehende Umzug!
Benutzeravatar
Luck
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2005, 07:57
Wohnort: Jülich

Re: Aq Umzug

Beitragvon Helene » 01.01.2009, 13:20

Hallo Katrin, hallo zusammen,
du hast vieles Wichtige schon erwähnt und ich kann da nur ergänzen:
Katrin hat geschrieben:Und wenn sich Päärchen bilden hat immer jeder einen.

... und wenn sich keine Pärchen bilden oder nicht genug? Das Risiko besteht immer, aber genauso groß ist die Chance eine harmonische Gruppe zusammen zu stellen. Die besten Chancen hat man, wenn man alle Tiere aus einem Wurf kauft. Und, Alex, drei dazu sind immer noch zu wenig, denke ich. Sprich doch mal mit einem Züchter darüber, vielleicht kannst du eine Gruppe halbwüchsiger Tiere dazu bekommen. Das große Becken sollte das zulassen. Bis nach dem Umzug würde ich aber auf jeden Fall warten.

Katrin hat geschrieben:Von Sand-Kies-Gemisch raten viele ab, da es sich verdichten kann, dann kann es dir passieren, dass deine Pflanzen nicht mehr richtig wachsen. Die anderen wissen da sicher mehr als ich.

Da hast du ein ganz zentrales Problem angesprochen, aber die Pflanzen sind dabei nebensächlich. Kies pur geht gut und Sand pur geht gut. Beim Gemisch setzt der Sand die Lücken im Kies zu und es gammelt dadrunter. Deshalb würde ich auch hinten und vor der terasse das gleiche nehmen. Die Tiere sorgen immer gut für die Verteilung von vor der Terrasse nach hinten und umgekehrt, da muss man schon hin und wieder ordnend eingreifen können. Habe ich beides drin, siehe oben. Eigene leidvolle Erfahrung. Ich habe jetzt vorne und hinten Sand und es funktioniert sehr gut.

Katrin hat geschrieben:Ach ja, Prachtschmerlen sind Gruppentiere, da solltest du noch ein paar dazu kaufen.

besser noch die arme einsame abgeben. Die Tiere werden locker mal 20cm groß und, wer schon mal einen Schwarm von diesen Tieren hatte, weiß, dass auch fünf noch keine richtige Gruppe für die sind. Wenn ihr mal die Gelegenheit habt 20 oder 30 PS zu beobachten- da sieht man, wie wohl sie sich in der großen Gemeinschaft fühlen. Das hektische auf und ab wirst du dann nicht mehr sehen... sie knacken laut, wenn sie auf Futtersuche fündig sind, um alle Artgenossen anzulocken.

Katrin hat geschrieben:Allerdings soll man Prachtschmerlen nicht mit Skalaren zusammen halten, da sich die PS an glatte Flächen anheften, und sich eventuell an die Skalare gehen. Obs wirklich stimmt, weiß ich nicht, ich habs eben mal gehört. Was sagen die anderen?

Das allerdings habe ich nie gehört oder gelesen. Das sind Wabenschilderwelse, die dazu neigen, aber ich glaube nicht, dass ein Skalar sich das gefallen ließe. Diskusfische allerdings sind da in Gefahr.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Aq Umzug

Beitragvon Luck » 02.01.2009, 19:10

Aha so ist das also mit dem Sand und Kies, na gut wieder was gelernt.

Die Ps hat mir damals der Zoofritze zur Schnecken vernichtung verkauft. Hatte mal vermutlich über eine Pflanze die eingeführt und mit der Zeit entwickelte sich eine kleine "Schneckenplage". So groß ist die bei mir aber nicht, gerade mal um die 10 cm, warten wirs mal ab.
An Fischen hab ich eigentlich nur noch zwei Ant. Welse nen Schwarm Rote Neons und 2 kleine hab den Namen vergessen sehen aus wie "Siamesische Rüsselbarben" nur viel, viel kleiner um die 4 cm und saugen sich wie ein Wels an Scheiben, Blättern und Steinen fest. Die hab ich von jemandem Geschenkt bekommen der sein Becken auf Seewasser umgestellt hat.
Benutzeravatar
Luck
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2005, 07:57
Wohnort: Jülich

Re: Aq Umzug

Beitragvon Helene » 02.01.2009, 19:35

Hallo Alex,
das sind vermutlich Otocinclus- Ohrgitterharnischwels. So sind wir vermutlich alle mal an PS rangekommen. Heute kann man die allseits beliebten Helena- Schnecken nehmen. Das ist eine Raubturmdeckelschnecke.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Aq Umzug

Beitragvon Luck » 03.01.2009, 11:53

Hi Helene,

hab mal gegoogelt und genau das sind sie. Frag mich gerade wieso die einen Namen mit Ohr und naja lassen wir das mal haben :klatsch: War ne Lustige geschichte damals aber die hat hier grad nix zu suchen. Ich denke das ich nächste woche mal zu meinem Zoofritzen Fahre und schau was der so an Becken zu bieten hat.
Benutzeravatar
Luck
Guppy
 
Beiträge: 44
Registriert: 22.06.2005, 07:57
Wohnort: Jülich

Re: Aq Umzug

Beitragvon Katrin » 05.01.2009, 17:45

Hi!

Im Internet hast du auch eine sehr große Auswahl welche zu ersteigern.
Allerdings ist es dann wieder so ne Sache ob die dicht sind, Garantie etc...

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast