RIO 125

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

RIO 125

Beitragvon gonzolina » 05.02.2009, 16:00

Hi ich bin Anfänger und wollte mir das AQ Komplettset Rio 125 anschaffen.
Ist das für Anfänger geeignt?
Hat jemand mit diesem Komplettset schon mal gute/Schlechte Erfahrungen gemacht?
Kann man Kampffische auch mit Guppys zusammen halten?

Vielen Dank im Vorraus für die Antworten!!! :D
gonzolina
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 05.02.2009, 15:51

Re: RIO 125

Beitragvon lemming » 05.02.2009, 17:10

hallo,
ein 80cm becken ist nicht schlecht für den anfang (das rio find ich recht teuer). entscheident für die größe deines neuen hobby sind die geplanten bewohner. kafis sind mit anderen langflossigen fischen keine gute idee und würden vielleicht besser zu keilfleckbarben passen.
mach dich am besten vor dem kauf mal mit verschiedenen fischen die dir gefallen und mit deren ansprüchen an die wasserwerte vertraut.
das gibt dir dann auch einen eindruck wie du dein becken gestalten kannst (bodengrund, bepflanzung). also nur nichts überstürzen
grüße andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: RIO 125

Beitragvon gezina » 05.02.2009, 18:49

Hallo!

Zunächst hält man nur einen einzelnen Kampffisch und nicht mehrere zusammen auch nicht 1 Männchen mit Weibern zusammen.
Eine gruppe Weiber ohne Männchen in einem gut strukturieretm Becken geht. Außerdem sollte es nahezu strömungsfreie Bereiche im Becken geben. Die Ka-Fis sind da sehr bequem und mögen zu starke Strömung gar nicht.

Dann sollten Ka-Fis nur mit ruhigen Fischen vergesellschaftet werden. Sie sollten nicht zu bunt/langflossig sein, weil der Ka-Fi sonst einen Konkurenten sieht, also keine Guppys. Leider sind auch die meisten Barben sehr hektisch und Flossenzupfer sind natürlich auch ein problem. Hier würde ich Eilandbarben (ab 8 Stk.) versuchen. Kann allerdings nicht von eigenen Erfahrungen berichten, da ich den Fisch nie selber gehalten habe. Dazu vielleicht ein oder zwei Antennenwelse (Ancistrus) und gut ist.

Eine Kombi die vielfach erprobt ist und für sehr gut gehalten wird ist, Ka-Fi mit Corydoras (Panzerwelse) zu vergesellschaften hier auch immer in Gruppe ab 10 Stk. das kann ich nur bestätigen, klappt prima.

Ich habe meine Ka-Fis auch sehr gerne mit einen Schwarm (ab 15 Tiere) blauer Leuchtaugenfische (Aplocheilichthys Normani) zusammen gehalten. Die Fische sind auf dem ersten Blick im Laden unscheinbar und farblos. Aber in der Gruppe in einem schön bepflanztem Becken mit dunklen Bodengrund sehen die klasse aus!

Also zur Übersicht zu einem Ka-Fi kann man gut dazu setzen:

Corydoras
Ancistren
Pangio Kuhli
Aplocheilichthys Normani
Otocinclus (da muss ein kompromiss mit der Strömug gefunden werden)
Apfelschnecken

bestimmte ruhige Barben (nicht Alle)


BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: RIO 125

Beitragvon DeniZ » 14.02.2009, 10:29

Ich kann dir nur ganz kurz einen Tipp zum Rio geben...

Mein Becken sieht zb auch aus wie das Rio 240, isstes aber nicht ;)

Machs so:
Kaufe Schrank und Becken einzeln. Halt eben den Rio-Schrank, und ein Becken. Ich finde die Juwel-Filter furchtbar, so habe ich mir direkt einen Eheim dabei gekauft, und dann noch eine Aufsetzleuchte.

Alles in Allem bist du genauso teuer dabei wie sonst auch, nur du hast Komponenten nach Wahl ;)

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast