Elassoma Okefenokee

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Elassoma Okefenokee

Beitragvon dieter » 28.06.2009, 10:34

Endlich!

Nach langer Suche habe ich endlich meine Traumfische, 5 Elasomma okefenokee erworben. Sie haben ein Becken 60x25x25 bezogen. Jetzt nach einer Woche die sie im Becken sind zeigen sich die Winzlinge langsam. Sobald aber Bewegung vor den Becken ist, ziehen sie sich ganz langsam wieder in ihre Verstecke zurück. Es ist kein Fisch für Leute die "Leben" im Aquarium haben wollen. Die Nordamerikanischen Zwergsonnenbarsche sind Fischzwerge die mit gespreitzten Flossen langsam ohne sichtbare Flossenschläge durchs Aquarium treiben und fast nur lebende Nahrung zu sich nehmen. Sie sind auch nach m. M. nicht für Gesellschaft geeignet. So langsam wie sie fressen würden sie in Gesellschaft verhungern.

das Bild ist leider nicht das Beste, es zeigt ein Weibchen.
elassoma okefenokee.JPG


VG Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Elassoma Okefenokee

Beitragvon Symphysodon » 28.06.2009, 11:49

Hi,
ja Dieter, wenn Verstecke vorhanden sind, werden sie auch genutzt. Für kleine Fische könntest du das Becken z.B. mit Valisnerien bepflanzen und weiter keine Verstecke mehr rein bringen. Die Bepflanzung wird auch als Versteck angenommen. Damit verhinderst du auch, dass die Tiere bei jeder Bewegung von außen flüchten. Hinter einer lichten Bepflanzung gewöhnen sie sich an die Bewegung und fühlen sich trotzdem versteckt.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Elassoma Okefenokee

Beitragvon Capricorn » 28.06.2009, 14:09

Hallo Dieter!

Die wollte ich auch schon immer mal, nur waren sie sehr selten zu bekommen und wenn, dann sehr teuer.
Verrätst du, was du bezahlt hast?

P.S. Falls du den Artikel nicht kennst: http://www.datz.de/TUFSSz1FbGFzc29tYSZBSUQ9OTYwMTYxJk1JRD01MzE.html?UID=BC3667B86DB74E605CC2D79C166AC2E7C9E6E1A65605DED244
Viele Grüße

Frank
Capricorn
Guppy
 
Beiträge: 81
Registriert: 31.10.2005, 18:57
Wohnort: Hameln

Re: Elassoma Okefenokee

Beitragvon dieter » 28.06.2009, 17:33

Hallo

@ Rudi: Ich habe die Bepflanzung schon so geändert wie Du es geschrieben hast, als ich in den ersten zwei Tagen die Kleinen kaum einmal zu gesicht bekam. Ich habe zwar keine Vallisnerien sondern Pfennigkraut, Javafarn und Hornkraut benutzt, sowie für den Boden Javamoos. Das hat sich aber bemerkbar gemacht, den sie sind doch jetzt öfter zu sehen. Die Männchen fangen sogar schon an zu balzen. Ich werde demnächst mal noch ein Foto vom Becken einstellen.
@Frank: Ich habe sie von einen Züchter in der Nähe von Dresden geholt. Kosten 5 Euro pro Fisch.
Den Artikel kann ich leider nicht öffnen der ist kostenpflichtig, weil ich kein Datz-Abo habe.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Elassoma Okefenokee

Beitragvon dieter » 01.07.2009, 12:18

Hallo

@Frank: Nochmals vielen Dank.
Ich habe das Aquarium entsprechend des Artikels in der Datz geändert. Ich habe einen Klumpen Fadenalgen aus meinen Teich geholt und hoffe das sie sich im Becken ausbreiten. Mal was ganz anderes, die Algen nicht zu bekämpfen, sondern versuchen sie ins aquarium zu bekommen.
Der erste Versuch war fehlgeschlagen, übernacht hatten die Schnecken das ganze Algengespinnst aufgefressen. Ich hätte nicht gedacht wieviel Schnecken in den Becken sind. Ich denke meine Anentome helena würd sich über die vielen Schnecken freuen, den sie sind alle in deren Becken gewandert.
Das Becken 60x25x25
Elassomabecken.jpg

Männchen von E. okefenokee (auf Bild ca. doppelt so groß wie in Wirklichkeit)
E okefenokee.jpg


VG Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast