Aquarium neu

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Aquarium neu

Beitragvon Söckchen » 29.12.2009, 20:18

hallo ihr lieben
also ich habe mir 2006 eins gekauft und es dann letztes jahr verschenken müssen da ich von spanien nach deutschland zurück gegangen bin. mein papi hatte sich geweigert lebende fische im sommer über tausend km zu transportieren und dann hab ich es kurzerhand den nachbarn geschenkt. es war ein 20 l aqua wo aber nur 18 drinne waren *doof*, mir hat das damals total gereicht, ich hatte da immer so um die 10-11 fische drinne. antennenwels, guppys, platys und kampffische. nachwuchs von den guppys habe ich auch bekommen, ist aber nur ein baby durchgekommen. das wasser war nicht aus der leitung weil es total voll mit chlor war (das konnte man nichtmal trinken), deswegen habe ich immer welches bei lidl gekauft.
nun habe ich mir wieder eins gekauft mit 60l weil ich im anderen forum zurecht gestutzt wurde weil 20l zu klein sind, obwohl ich in spanien keine probleme hatte und meinen fischen ging es prächtig. jetzt weiss ich allerdings garnicht mehr was ich machen soll, weil ich diesmal wasser aus der leitung beziehen werde und da muss man ja auf die werte achten, wobei n freund zu mir sagte (der hat seit 15 jahren ein aqua) ich soll nur beim einfahren das wasser aufbereiten und dann nicht mehr, beim wasserwechsel sind genügend gute bakterien vorhanden die das ausgleichen. ich nehme zum einfahren noch 5 liter von einer freundin die ein garnelen becken hat, dann gehts schneller.
nun weiss ich nicht wie das ist mit pflanzen. ich weiss beim besten willen nicht welche ich da rein machen soll.
Söckchen
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 28.12.2009, 16:46
Wohnort: Bremen

Re: Aquarium neu

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 29.12.2009, 23:48

Hallo,

im Wasser sind leider nicht viel Bakterien drinnen. Die meisten sind im Filter, im Bodengrund und im Mulm. Also saug am besten den Mulm ab. Noch besser ist aber, wenn du dem Becken die 6 Wochen zum Einfahren gibst. Je nachdem wie dann die Wasserwerte sind, kannst du dir dann gedanken machen über den Besatz. Habt ihr eher hartes oder eher weiches Wasser bei euch?

An Pflanzen empfehle ich dir als erstes Schnellwachsende Stengelpflanzen wie Cabomba, Wasserpest usw. Die sind zum einen günstig, zum anderen wachsen sie schnell. Später kannst du sie gegen schönere und empfindlichere Austauschen. Als Daumenregel sagt man ca 2/3 des Bodens sollte bepflanzt werden.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron