Neues Aquarium

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 30.01.2010, 20:01

Hallo

Ich schreib das hier mal unter Allgemeines, weil es wohl ein heilloses Durcheinander an Fragen wird und ich nicht X Beiträge anfangen will. Hab heut ein gebrauchtes 250l-Becken bekommen, mit s-förmig gewölbter Frontscheibe. Super-Ding, sieht Klasse aus und keine Kratzer. Unterschrank auch noch völlig in Ordnung. Leider fehlt die obere Abdeckplatte, wurde wohl offen betrieben, aber das krieg ich hin :) . Die eine Außenseite des Glases ist wahrscheinlich mit Windows-Color bestrichen, wie bekommt man das Zeugs ab?
Ansonsten ist ziemlich viel Silikon dran, ich wollt nun nicht gleich mit der Klinge rangehen, gibt es eine bessere Lösung?
Der Filter ist ein Eheim Professionel 2, ohne Beschreibung. Ganz schöner Klopper und wohl zu einigem fähig, wenn ich die Anschlüsse so sehe. Hat eventuell jemand so einen? Ich glaub, das krieg ich so nicht zusammengestrippt :oops: . Da ist ein Haufen Extra in Tüten verpackt dazu, ich bin mir gar nicht so sicher, was da eigentlich überhaupt alles mit an den Filter gehört.
Kies war keiner dabei, hab noch schwarzen und weißen gleicher Körnung da, hab schon überlegt, den zu mischen :roll: . Sieht eventuell auch ein wenig komisch aus?
Ist eine Rückwand drin, aschgraue Farbe, überlege sie zu streichen. Was nimmt man da am besten?
Das war es erstmal für den Anfang, kommt aber garantiert noch mehr.
Muß mir erstmal alles in Ruhe auspacken und anschauen.
Hoffe, ihr könnt mir helfen.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neues Aquarium

Beitragvon dieter » 30.01.2010, 20:51

Hallo

Ausser kratzen fällt mir nur noch Silikonentferner aus den Baumarkt ein. Das Zeug löst wirklich einwandfrei. Aber Vorsicht nicht, dass das Becken dann auseinander fällt.
Ich habe meine Rückwand mit Universalabtönfarbe gestrichen,und mit farblosen matten Acryllack versiegelt.
Konnte bisher nichts negatives Feststellen. Sie ist bestimmt schon 3-4 Jahre im Becken.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 30.01.2010, 22:48

Hallo Dieter
Silikonentferner aus den Baumarkt

Danke dir, da werd ich mal danach schauen. Den größten Teil krieg ich sicherlich mit den Fingernägeln weg. Die wichtigen Nähte kann ich ja vorher abkleben.
Die Frage wegen der Farbe für die Rückwand hat sich mittlerweile erledigt, meine Frau hat wieder mal entschieden.
Das Ding darf ins Wohnzimmer und die Möbel werden dementsprechend verrückt. Aber wenn, dann wieder Malawis!
Dann paßt ja das aschgrau recht gut. Und die Frage wegem dem Kies hat sich ja dann zwangsläufig auch erledigt.
Dafür können aber 2 Flurbecken stehenbleiben :D , womit es mal wieder insgesamt 5 Stk wären.
Wollt eigentlich nicht wieder so unterschiedliche Fische und bei den Süd-(Mittel)-amerikanern bleiben, aber dadurch bleibt mir aber das "leere" 112er als Notfallbecken. Ist manchmal viel wert.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Yviss » 01.02.2010, 08:43

Windowcolor bekommt man mit einem Föhn ab.
Zum Kies....würde eine hand voll mischen und schauen wie es aussieht....kann was haben...
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Symphysodon » 01.02.2010, 09:51

Hi,
hast du auch schon mal Tiere aus dem Tanganjikasee gepflegt? Wäre ne Alternative zu Malawis, sind durchschnittlich kleiner und man kann mehr in ein Becken setzen. Meine Favoriten sind Tropheusarten, mit wunderschönen Farbkombinationen.
Woher bekommst du deine Malawis? Vom Bernd oder Wolfgang Elias?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Neues Aquarium

Beitragvon DeniZ » 01.02.2010, 12:15

Teddy hat geschrieben:Der Filter ist ein Eheim Professionel 2, ohne Beschreibung. Ganz schöner Klopper und wohl zu einigem fähig, wenn ich die Anschlüsse so sehe. Hat eventuell jemand so einen? Ich glaub, das krieg ich so nicht zusammengestrippt :oops: . Da ist ein Haufen Extra in Tüten verpackt dazu, ich bin mir gar nicht so sicher, was da eigentlich überhaupt alles mit an den Filter gehört.



Hi, ich habe den 2226, das ist auch ein professionel 2. Weißt du welchen Typ du hast?
Wenn dus nicht so einfach rausfinden kannst, kannst du den Abmessen und auf der Eheim-Seite die Maße nachschauen. Solltest du beim Zusammenbasteln nicht weiterkommen kannst du mich gerne per PN kontaktieren.

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 06.02.2010, 13:29

Hallo

Woher bekommst du deine Malawis? Vom Bernd oder Wolfgang Elias?

Will auf jeden Fall mal rüberschauen. Hoffe doch, die Einladung der beiden steht noch :lol:.
Wenn meine Frau sagt, Malawis: Dann Malawis. Werd mich hüten, da zu diskutieren.
Konnte ihr den aber den Kampffisch ausreden, den sie noch mit reinhaben wollte.
Bin schon froh, daß das Ding jetzt im Wohnzimmer steht und außerdem ist sie diejenige, die sich die ganze Woche über um die Fische kümmert. Soll sie ihre Malawis haben.
Mit dem freien 112er als Notfallbecken hab ich da auch kein Problem mehr damit, sind ja auch traumhaft schöne Fische.

Windowcolor bekommt man mit einem Föhn ab.

Die Farbe hab ich am Sonntag noch mit Fenosol wegbekommen und die eingeklebten Glasteile mit dem Cuttermesser.
Meine Frau hat das restliche Silikon kratzerfrei! mit der Klinge entfernt. Sie forciert ganz schon das Tempo :wink: .

Solltest du beim Zusammenbasteln nicht weiterkommen kannst du mich gerne per PN kontaktieren.

Danke dir. Hab heute erstmal mitbekommen, daß er komplett ist (hoffe ich doch), der Rest sind alles Ersatzteile. Wäre nie drauf gekommen, daß man sich eine Ersatzheizung hinlegt. Bin da eher der Typ, der einen Heizstab reinhängt bis die neue da ist. Aber vielleicht hat mein Vorgänger mal einen ausgeschlachtet, selbst der Temp.regler ist doppelt.
Konnte ihn leider nicht persönlich sprechen, das Becken mußte von einem auf den anderen Tag raus und ich war nicht da. Hat ein Bekannter für mich abgeholt. Hab das Becken jetzt im Wohnzimmer stehen und werd den Filter dann mal anschließen. Und wenn mir dann der Arxxx brennt, kriegste gleich eine PN :lol: .

Danke für eure Hilfe.
Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 14.03.2010, 12:19

Hallo Rudi

Komme gerade von Bernd zurück. Also eines muß ich mal vorneweg sagen:
Wenn ich bis jetzt dachte, ich gehöre mit 5-6 Aquarien schon zu den verrückten Aquarianern, dann hab ich mich aber gewaltig geirrt.
"Verrückt" ist was anderes :lol: .
Aber ein Becken schöner wie das andere. War schon beeindruckend.
Hab mir erstmal einige Ideen abgeschaut und wir haben lange über meine damaligen Fehler (hauptsächlich Unterbesatz) gesprochen. Ich bin mir sicher, von ihm kann ich noch einiges lernen :) .
Er versucht mir die Fische zu besorgen die meine Frau gerne hätte und einige davon hat er auch da.
Aber alle mit einmal will ich eh nicht reinsetzen und solange sie noch jung sind, ist das ja auch nicht das Problem.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Symphysodon » 14.03.2010, 12:49

Hi Detlef,
verrückt sein ist etwas relatives, jedem nach seinen Möglichkeiten. Dabei spielt die Zeiteinteilung ein große Rolle. Vorallem wenn man sie überhaupt hat. Da hast du ja eh schon das Nachsehen, wenn du über die Woche nicht oder selten zu Hause bist.
Unterbesatz ist bei ostafrikanischen Cichliden ein echtes Problem. Ruck zuck hast du gezänk im Becken und plötzlich sieht das Becken wie leer gefegt aus. So lange noch Verstecke genutzt werden können, siehts ja noch relativ gut für die Tiere aus aber fehlen diese oder sind nicht ausreichend vorhanden, gibt es Tote.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Neues Aquarium

Beitragvon dieter » 14.03.2010, 18:45

Hallo

Unterbesatz ist bei ostafrikanischen Cichliden ein echtes Problem. Ruck zuck hast du gezänk im Becken und plötzlich sieht das Becken wie leer gefegt aus. So lange noch Verstecke genutzt werden können, siehts ja noch relativ gut für die Tiere aus aber fehlen diese oder sind nicht ausreichend vorhanden, gibt es Tote.


Das habe ich schon ein paar mal hier im Forum geschrieben. Ein Malawibecken muß voll mit Fischen sein, dann klappt es. Die Aggressivität muß sich verteilen können.


VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 15.03.2010, 01:27

Hallo

Stimmt schon.
Das Problem war eigentlich wirklich immer, wenn einer den Ochsen spielte. Hoffe doch, es wird jetzt besser.
Und mit Internetanschluß ist ja auch manches einfacher :) .
So, und nun mal los auf große Reise :lol: .

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 20.03.2010, 08:43

Hallo

So, die ersten 4 Paare sind drin. Morgen kommen eventuell noch weitere 3 dazu.
Mußte etwas überstürzt zugehen, aber scheint alles zu klappen. Wollte eigentlich noch eine Woche warten.
Mein Junge hat am Donnerstag die Brühe mal testen lassen, war aber etwas merkwürdig.
NH4=0, NO2=0, NO3=0, PO4=0.
Im noch Pflanzenlosen, angefüttertem Becken :| .
Hätte aber im Zweifelsfall noch das eingefahrene 112er gehabt, da hab ich die Fische genommen.
Atmen sehr ruhig, eigentlich fast gar nicht :wink: , sehe da jetzt kein Problem.
Allerdings spielt der erste schon wieder den Helden :retard: . Hoffe doch aber, das beruhigt sich hier etwas.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Symphysodon » 20.03.2010, 11:05

Hi Detlef,
die Angaben bei den WW kommen mir fragwürdig vor. Alles bei 0 auch wenn du Futter rein gegeben hast, ist für mich nicht nachvollziehbar. Ich gehe davon aus, dass die Tests mit Teststäbchen vorgenommen wurden. Ungenauer geht’s halt nicht mit den Dingern. Kein pH-Wert, kein KH-Wert? Ich glaube die messen irgendetwas um überhaupt gemessen zu haben. Wie lange läuft das Becken ein? Du solltest den Einlaufvorgang etwas beschleunigen. Gib mal täglich Futter ins Wasser, was zwischen Daumen und Zeigefinger hängen bleibt.
Bei der nächsten Wasseranalyse sollte KH, pH, NO2 und NO3 gemessen werden. Der übrige Kram ist nicht wichtig und NH4 sprich Ammonium ist eh nicht von Bedeutung. Es ist weder ein Fischgift noch beeinträchtigt es Fische in keinster Weise. Auch der Phosphatwert (PO4) ist unwichtig. Theoretisch müsste PO4 nachweisbar sein, wenn du Futter reingestreut hast. Bei Flockenfutter ganz bestimmt.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Neues Aquarium

Beitragvon dieter » 20.03.2010, 16:24

Hallo Detlef,

gehe ich richtig in der Annahme das Du Malawis Paar weise einsetzt?
Paarweise Haltung geht zwar auch, aber nach meinen 20 Jahren Malawierfahrung ist eine Haltung mit Weiberüberhang immer besser, z. B. 1/3 oder 2/5.
Du hast zwar weniger Arten aber sobald ein Weib Eier trägt, ist es besser weil das Männchen dann immer noch den anderen Weiber nachstellen kann.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Neues Aquarium

Beitragvon Teddy » 20.03.2010, 18:55

Hallo Rudi

KH=12
PH=8
Doch wurde gemessen, kam mir aber relativ normal vor, hab ich deshalb nicht mit reingeschrieben.
NH3/4 ist meines Wissens ein und dieselbe Messung, habe sie deshalb gewollt.
Die messen dort mit Reagenzien, das weiß ich genau.
Ich schätze mal, da sind einige davon überlagert, mehr ist das nicht.
Wenn ich selber da gewesen wäre, hätt ich einen Abgleich mit Leitungswasser verlangt;)
Ich füttere im Moment recht sparsam an. Das Becken läuft seit 5 Wochen, Fische atmen noch immer sehr ruhig.
Sieht eigentlich ganz gut aus.

Hallo Dieter

Ist erstmal der Anfang. Weibsen nachzusetzen ist auch nicht das große Problem, hoffe ich mal.
Männchen wollte ich eigentlich relativ schnell drin haben.
Ich hab jetzt hier das große Glück, daß ich jederzeit Fische nachholen kann, wenn es nötig wird.
Auch Sonntags und in Pantoffeln, wir sind ja fast Nachbarn:)
Ist nur im Moment durch die Osterfeiertage etwas hektisch geworden.
Gibt mehrere Gründe für die jetzige Entscheidung:
Unter anderem auch finanzielle. Das Becken selber hat zwar nichts gekostet, war aber auch nicht eingeplant.
Und manchmal ist es auch nicht so ganz einfach, im Jugendstadium zu unterscheiden.
Vielleicht entpuppt sich ein Paar ja noch als 2 Weibsen oder Männer. Obwohl es im Moment nicht so aussieht.
Und zuviel von einer Sorte wollten wir eigentlich auch nicht.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Nächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast