Schwarztorfgranulat

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Schwarztorfgranulat

Beitragvon AQUA-MAN » 08.02.2010, 14:35

Hallo,

Mein 240 Liter Becken hat derzeit ein Ph Wert von 7,5 und ich will es auf 6,5 runter bringen. Hab mir Schwarztorfgranulat gekauft (500g). Auf der Packung steht folgendens.

Anhaltspunkt: 100 Liter Wasser, DH=2;PH=7,5, bei Zusatz von 100g Granulat sinkt der PH Wert innerhalb 12 Stunden auf 5,2.
100 Liter Wasser, DH = 10;PH = 7,5, bei Zusatz von 250g Granulat sinkt der PH Wert innerhalb von 12 Stunden auf 6,3.

Anwendung: Gewünschte Menge Schwartorf in einen Netzbeutel oder ZOOBEST- Filterstrumpf füllen, spülen und zwischen zwei Lagen ZOOBEST- Filterwatte in den Filter einlegen.

Achtun! Einige Quellen des Materilas im Wasser um ca. 30% ist zu beachten! Dasher ist es empfehlenswert, das Material in lauwarmen Wasser vorquellen zu lassen (ca. 1 Stunde).

Der Schwarztor sollte nach spätestens 4-6 Monate saugetauscht werden!

Meine frage, 1. Wie viel gramm von Granulat würdet ihr bei 240 Liter Aquarium mit PH 7,5 den ich auf 6,5-6 haben will empfehlen?
(Packung Inhalt 500g)
2. Muss ich das in en Filter rein tun oder kann ich auch in ein Netztbeutel rein und vor dem Filterauslauf hängen lassen?
3. Hat jemand schon Erfahrung damit gemacht?

gruss AQUA-MAN
AQUA-MAN
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.01.2010, 08:55
Wohnort: Nördlingen

Re: Schwarztorfgranulat

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 09.02.2010, 12:52

Hallo,

wie hoch ist denn dein KH Wert. Je höher er ist, desto mehr Torf wirst du brauchen. Es hängt auch von dem Torf ab. Je nachdem wie viel Huminsäure sie gebunden haben, säuern sie das Wasser mehr oder weniger an. Das kann von Packung zu Packung bei gleichem Produkt schon anders sein, daher wirst du es zum großen Teil ausprobieren müssen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Schwarztorfgranulat

Beitragvon Angel » 09.02.2010, 18:16

Wie Matthias schon erfragte, KH ist wichtig hier; denn Du wirst nicht den pH aendern koennen ohne den KH zu aendern.
Ich hatte es damals eine lange Zeit gemacht fuer die Killi Zucht; allerdings finde ich es einfacher (wenn man die moeglichkeit hat) regenwasser zu sammeln oder Quellwasser was man dann genau dosiert woechentlich zum WW nutzen kann. Das problem was ich fand mit dem Torf ist halt wirklich das Du staendig Schwingungen hast (pH 6.5-6.8-6.3....) das ist auf dauer sehr viel stressiger fuer die Fische (Stress> Kranker, kurzlebiger Fisch).
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast