neueinrichten von alten Becken

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Ispup » 10.10.2010, 18:09

Hi leute , ich habe zwar schon ähnliche themen gefunden aber so richtig habe ich nicht das gefunden was ich suche .
Nun zu meinem vorhaben .
Ich habe ein 450l becken was ich gerne neu machen möchte . neu einrichtung zum teil neue Pflanzen und neuen bodengrund .
im mom, habe ich viele algen im becken .
ich habe eine möglichkeit die fische für max eine woche "zwischenzulagern" , den filter kann ich auch weiterlaufenlassen .
wie bekomme ich aber das becken sauber ? inerhalb von ein paar tagen , ohne chemie ?
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Symphysodon » 11.10.2010, 11:38

Ispup hat geschrieben:Hi leute , ich habe zwar schon ähnliche themen gefunden aber so richtig habe ich nicht das gefunden was ich suche .
Nun zu meinem vorhaben .
Ich habe ein 450l becken was ich gerne neu machen möchte . neu einrichtung zum teil neue Pflanzen und neuen bodengrund .
im mom, habe ich viele algen im becken .
ich habe eine möglichkeit die fische für max eine woche "zwischenzulagern" , den filter kann ich auch weiterlaufenlassen .
wie bekomme ich aber das becken sauber ? inerhalb von ein paar tagen , ohne chemie ?


Hallo Ispup,
ein Herzliches Willkommen bei uns und viel Freude an deinem Hobby.
Tja, Algen, das Buch mit den sieben Siegeln. Den einzigen Tipp den ich dir geben kann ist das Becken zu leeren und der Sonne auszusetzen. Die UV-Strahlung kann den Algensporen recht aggressiv entgegen wirken. Da ist zwar ne Woche recht knapp bemessen aber besser als nichts. Das bedeutet aber nun nicht, dass du eine Garantie hast. Ich weiß ja nicht welche Wasserwerte du gewöhnlich in deinem Becken hast (KH, pH und No3)? Es kommt außerdem auf den neuen Besatz an und an deine Füttergewohnheiten. Ratsam ist immer den pH-Wert im leicht sauren Bereich zu halten. Bei hohen KH-Werten ist das etwas aufwändig aber machbar. Wenn neue Algen sich bilden, dann haben sie genügend günstige Umweltbedingungen und diese nutzen sie schamlos aus. Dagegen hilft weiterhin, viele schnell wachsende Pflanzen, niedriger Phosphatwert (beim Futter darauf achten. Farbverstärkende, konfektionierte Futtersorten sehr selten füttern. Auf wasserwerte aus der Leitung achten und wenn die finanziellen Mittel vorhanden sind einen UV-Klärer (wenigstens 11 Watt).

ohne chemie


... würdest du nicht leben. Ebenso Fische. :dafür:
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Ispup » 11.10.2010, 16:27

jo an den uv klärer hab ich auch schon gedacht hatte letztes jahr im winter das erste mal algen probleme , hab sie eigendlich gut in den griff bekommen aber im sommer ist mir dann das becken außer kontrolle geraten . jetzt ist der bodengrund grün die steine versaut , an der rückwand sind dicke büschel .
also mach ich es neu , co2 anlage habe ich zz aus gemacht , normalerweise säuer ich das wasser damit leicht an.

ich habe jetzt überlegt das wenn ich das becken leer habe ich doch mal algenmittel reintu , zumlich hoch dosiert , und dann vernünftig säubern und nen paar tage stehen lassen .

ich könnte hinterher auch noch ne uv lampe ins becken hängen wenn es leer ist , bringt das was ?
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Symphysodon » 11.10.2010, 18:00

Ispup hat geschrieben:jo an den uv klärer hab ich auch schon gedacht hatte letztes jahr im winter das erste mal algen probleme , hab sie eigendlich gut in den griff bekommen aber im sommer ist mir dann das becken außer kontrolle geraten . jetzt ist der bodengrund grün die steine versaut , an der rückwand sind dicke büschel .
also mach ich es neu , co2 anlage habe ich zz aus gemacht , normalerweise säuer ich das wasser damit leicht an.

ich habe jetzt überlegt das wenn ich das becken leer habe ich doch mal algenmittel reintu , zumlich hoch dosiert , und dann vernünftig säubern und nen paar tage stehen lassen .

Kann ich jetzt nicht so ohne weiteres zustimmen. Es kommt auf das Mittel an, wie es arbeitet. Vielleicht reicht die Zeit nicht aus. Sonnenlicht ist da viel effektiver.

ich könnte hinterher auch noch ne uv lampe ins becken hängen wenn es leer ist , bringt das was?

Was ist das für ne Lampe?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon pisces » 11.10.2010, 18:35

Ein wichtiger Algennährstoff ist NO3 (Nitrat).
In kleineren Mengen ist er für fische nicht schlimm, aber ab 100mg/l sollte man
dringend aufpassen!!!
Wenn du dessen Werte(NO3-test) unter 10mg/l halten kannst(im Fachhandel fragen),
ist nur noch wenig Nährstoff enthalten und die Algen sterben größtenteils ab.
VIEL GLÜCK!!!
pisces
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 11.10.2010, 17:46
Wohnort: Erlangen

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Ispup » 12.10.2010, 19:48

mein nh3 wert ist unter 10 ist auch schon seit ewigkeiten nicht mehr drüber gewesen . gemessen mit tröpfchen test .
fürs füttern benutze ich extra nen automaten , weil ich früher immer zu viel gefüttert habe , einzig meine lampen sind schon fast 2 jahre alt , wede ich jetzt auch beim neueinrichten tauschen .
co2 geb ich zu , pflanzen wachsen ganz gut , hab aber nicht mehr so viele drinne .

gruß sebastian
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon lemming » 15.10.2010, 04:38

hallo,
ich benutze zum reinigen chlorreiniger (dan chlorex). 1:20 mit wasser mischen,2std. einwirken lassen und sehr gut mit klaren wasser spülen. danach noch mal mit chlorentferner(wasseraufbereiter) reinigen.den keramikmembran von meinem co2-diff. mach ich 2x im jahr mit dieser met. sauber und hatte noch nie verluste.selbst pinselalgen auf anubiasblättern lassen sich so entfernen.
@ pisces: nitrat ist nicht nur ein nährstoff für algen sondern der stickstoffliferant für pflanzen, und sollte deshalb vorhanden sein.also darauf achten das er nicht auf 0 fällt.
grüße andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Ispup » 16.10.2010, 20:07

echt mit chlor ? bei nem 450l becken stell ich mir das nen bischen schirig vor . ich kann das becken nicht mal ebend über die wanne halten zum ausspühlen oder so .
gruß sebastian
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon lemming » 17.10.2010, 08:54

hallo,
bei der größe ist das nicht ganz einfach, aber bei deko und anderem kleinkram geht das super.mein 300l becken habe ich gebraucht übernommen und mit wasser und nem ceranfeldschaber ganz gut sauber bekommen.
gruß andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Re: neueinrichten von alten Becken

Beitragvon Ispup » 17.10.2010, 19:18

jo das mit dem kratzer ist gut , hab ich auch schon ein paar mal gemacht bis ich auf telefon karten gekommen bin, ist noch besser !

bei mir ist aber die frontscheibe zimlich stark befallen , und die ist bei mir gebogen . ist zuimlich schlecht mit kratzern und so hab keine vernünftige auflage. für die seiten aber ne gute idee.
gruss
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast