Wer ist der Täter?

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Wer ist der Täter?

Beitragvon NeuDelWin » 10.06.2011, 20:13

Hi mal wieder,

also heute mal ein ziemlich nebensächliches Problem, was mir aber irgendwie doch ein wenig gegen den Strich geht: Irgend jemand in meinem Becken macht kleine Löcher in meine Seerosenblätter. Ich habe versucht mal eine Weile zu beobachten, aber irgendwie sind die Fische eher auf Futter aus wenn sie mich sehen und schwimmen dann vor mir an der Scheibe herum.
Wer kann mir da jetzt einen Tip geben, wem ich die Löcher in den Seerosenblättern zu verdanken habe? Im Verdacht stehen meine Black Mollys, meine Purpurkopfbarben und meine beiden Makropoden .... die Panzer und Antennenwelse sind eher unverdächtig, da sie sich in anderen Wasserschichten rumtreiben. Die Löcher sind etwa 5mm groß und haben eine grob rechteckige Form mit abgerundeten Ecken. Also das eines meiner Kinder mit einem Bleistifft oder etwas Ähnlichem stochert schließe ich auch mal aus.

Vieleicht kennt ja jemand das Problem, auch wenn ich mal vermute das es dafür keine brauchbare Lösung gibt. Ist auch kein größeres Problem für mich, damit zu leben, aber ich würde halt schon gerne wissen, wer da randaliert wenn keiner hin schaut.

Danke schonmal, Gruß Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon Brochis01 » 11.06.2011, 09:54

hallo tobi,

mal eine ganz andere frage: befinden sich in deinem becken eventuell irgendwelche arten von schnecken ?

in diesem sinne....
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon NeuDelWin » 11.06.2011, 13:05

Also Schnecken habe ich keine. Zumindest weiß ich nichts davon. Aus der Zeit mit den Prachtschmerlen hat sich jegliche Schneckenpopulation gegen null reduziert und ich habe inzwischen keine neu erworbenen Pflanzen mit ins Becken gebracht.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon Symphysodon » 11.06.2011, 13:19

Im Verdacht stehen .... die Panzer und Im Verdacht stehen meine Black Mollys, meine Purpurkopfbarben und meine beiden Makropoden .... die Panzer und Antennenwelse sind eher unverdächtig, da sie sich in anderen Wasserschichten rumtreiben. sind eher unverdächtig, da sie sich in anderen Wasserschichten rumtreiben.


Hi,
so unverdächtig finde ich die Antennenwelse nicht. Ich sehe sie als einzig Verdächtige an.
Rechteckige Löcher mit abgerundeten Ecken passt genau auf die Fraßmarken der Antennenwelse. Offenbar schmecken die Seerosenblätter besonders gut, sonst würden sie nicht angefressen werden. Um des lieben fressenswillen verlassen die Tiere auch mal ihren angestammten Platz in bodennähe. Aber was machen Seerosen in einem Aquarium?
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon NeuDelWin » 11.06.2011, 15:06

Also da habe ich mir nie Gedanken drüber gemacht. Ich habe einen Ableger von Paludari bekommen, als ich bei ihm die Panzerwelse abgeholt habe. Ehrlichgesagt kann ich dir nicht genau sagen, wie diese Pflanze exakt heißt, aber sie ähnelt halt einer Seerose. hellgrüne Blätter die an langen Stielen zur Wasseroberfläche hochwachsen. derzeit mit einer Größe wie eine Kinderhand. Wie ich dich kenne wirst du mir jetzt gleich sagen: "um Gottes Willen! Das sind doch keine Seerose! Jedes Kind weiß doch das es sich hier um xyz handelt..."

:mrgreen:


Ich habe schnell mal 2 Fotos gemacht. Ich hoffe man erkennt was.

Gruß, Tobi
K1024_DSC00609.JPG




K1024_DSC00610.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon Paludari » 11.06.2011, 18:43

hi schon wieder :lol:
ich würde auch auf die antennenwelse tippen.
geb denen doch auch ein bischen grünes extra
wie zb salatgurke oder kopfsalat aber spätestens am 2ten tag wieder raus sonst gammeln die.
bei meiner schwiegermutter sind die ganz heiß auf gurke.
mit ein bischen glück lassen die das dann.
grüße pit

p.s.: mich würd das auch mal interesieren welche pflanze das genau ist :D
nur Natur Pur
Paludari
Guppy
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.10.2005, 20:03
Wohnort: Maintal

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon NeuDelWin » 11.06.2011, 20:37

Hi,

also mit Salat hab ich es versucht, der wird absolut ignoriert. Mit Gurken hat es meine Frau im Moment nicht so ... zu viele Nachrichten. Kannst du dich noch an den kleinen Sprößling erinnern, den du mir mitgegeben hast? Ist ordentlich was draus geworden würde ich sagen. Und ich habe noch 2 kleinere Ableger an anderen Stellen verpflanzt. An dieser Stelle nochmal meinen Dank dafür. Auch wenn es anscheinend keine Standardpflanze ist, gefällt sie mir unheimlich gut. Ach ja: Mein Mollynachwuchs findet die Blätter auch toll. Direkt nach der Geburt verstecken die sich auf den Blättern. Prima Idee, beim ersten Mal haben 25 überlebt, dieses Mal hab ich wegen Arbeit leider nicht rechtzeitig abfischen können, daher nur 12 ... aber immerhin.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon Teddy » 13.06.2011, 17:05

Hallo Tobi

Mit Gurken hat es meine Frau im Moment nicht so ... zu viele Nachrichten

Wenn der Erreger nur bei Leuten zuschlägt die in Norddeutschland waren, könnte er zwar von spanischen Gurken stammen, ist aber eher unwahrscheinlich.
Antennenwelse hab ich abgegeben, da ich keine Möglichkeit gefunden habe, sie von den Pflanzen fernzuhalten. Trotz Gurken und anderem Gemüse.
aber ich würde halt schon gerne wissen, wer da randaliert wenn keiner hin schaut

Sie sind hauptsächlich nachtaktiv, mit etwas "Glück" kann man aber auch am Tag beobachten, wie sie in den Pflanzen eine Fraßspur hinterlassen.
"um Gottes Willen! Das sind doch keine Seerose!

Sieht aber aus wie eine, kenne sie als Tigerlotus und hab sie selber in Rot.
Sind aber eben sehr weich und verletzlich.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Wer ist der Täter?

Beitragvon NeuDelWin » 13.06.2011, 19:13

Hi Teddy, ich habe direkt mal nachgegoogelt und was unter Tigerlotus raus kam, sieht verdächtig so aus wie das, was ich im Becken habe. Vielen Dank für die Info.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast