Blaualgen

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Blaualgen

Beitragvon Pioni » 30.06.2011, 14:02

Hallo,

ich habe ein Blaualgenproblem und habe schon so versucht es weg zu bekommen:
- Dunkelkur (konnte aber nicht durchgehend das Licht aushaben, da die Pflanze und vor allem die Fische ja auch Licht brauchen, war nicht abgedeckt)

- Habe anderes Aquarium saubergemacht und die Fische "umgetuppert", die Algen kamen aber wieder, wahrscheinlich, weil ich ja nicht komplett neues Wasser nehmen konnte.

Also was kann ich noch tun? Die Algen vermehren sich schrecklich schnell und nehmen den Fischen und den Pflanzen den Sauerstoff weg. Welchen Dünger wir benutzen, weiß ich jetzt nicht, das muss ich meine Mum fragen.
Eine komplette Dunkelkur kann ich ja nicht machen, da sie z.B. zum Fressen Licht brauchen...

Danke für die Antworten schonmal im Vorraus.
LG Pioni
Pioni
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.06.2011, 13:16
Wohnort: Deutschland

Re: Blaualgen

Beitragvon dieter » 01.07.2011, 11:39

Hallo

Das einzige was nach meinen Erfahrungen hilft ist eine Dunkelkur ( http://www.aquamax.de/HG06UG04.htm ), aber nicht nur halb, sondern komplett sieben Tage. Vor allen muß aber auch Ursachenforschung betrieben werden. Wie z. B. wurde zuviel gefüttert, wurde das Becken überdüngt, Fischbesatz zu hoch, falsche Beleuchtung etc. Fische und Pflanzen halten die totale Finsternis von 7 Tagen ohne weiteres aus.
Ich habe jedenfalls gute Erfahrung mit der Dunkelkur gemacht, bei mir war das Problem danach gelöst.
Als Alternative sehe ich nur eine komplette Neueinrichtung des Beckens, neue Pflanzen, Bodengrund neu oder auskochen, was auch für die anderen Dekorationsmittel zutreffen würde.
Dann muß das Becken aber wieder neu eingefahren werden, was bekanntlich etliche Wochen dauert.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Blaualgen

Beitragvon Pioni » 04.07.2011, 19:10

hey
danke für die Antwort :)
Mit neues Becken einrichten, habe ich ja versucht, allerdings habe ich da wahrscheinlich den Fehler gemacht, dass ich altes Wasser dazu getan habe, allerdings weiß ich nicht, ob ich es meinen Erbsenkugelfischen zumuten kann sie in komplett neues Wasser zu setzen?

Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass meine Erbsen eine 7 Tage lange komplette Finsternis überstehen. Die müssen doch auch was fressen.

Was kann man denn sonst noch so zu Blaualgen sagen? Was könnte denn die Ursache sein? Überdüngung glaube ich nicht, da ich nicht sonderlich viel dünge. Und was kann man zur Beleuchtung sagen?

LG Pioni
Pioni
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.06.2011, 13:16
Wohnort: Deutschland

Re: Blaualgen

Beitragvon NeuDelWin » 04.07.2011, 19:27

Warum schipperst du die Fische nicht wieder in ein anderes Becken und läßt das "verseuchte" 7 Tage dunkel laufen? .... und danach kannst du die Tiere ja ohne Wasser aus dem anderen Becken wieder zurück setzen. Ich verstehe da eben die Problematik nicht so ganz, sry. Fische raus - dunkel machen - Fische wieder rein ... Wasserwechsel kannst dabei ja fast normal weiter machen.

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Blaualgen

Beitragvon Pioni » 05.07.2011, 20:59

Sorry auf die Idee, sie wieder ins alte Becken zurückzusetzen bin ich gar nicht gekommen :P

Möchte sie jetzt aber wahrscheinlich sowieso bald in ein Neues Becken setzen. Dann mach ich da alles neu rein Kies, Pflanze etc. Mache etwas altes Wasser rein, mache die Dunkelkur und dann können sie einziehen...

Ist das richtig?
Pioni
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 30.06.2011, 13:16
Wohnort: Deutschland

Re: Blaualgen

Beitragvon NeuDelWin » 05.07.2011, 21:29

Laß den Käse mit dem alten Wasser und fahre das Becken einfach ordentlich ein. Das Dreckwasser hilft dir absolut nicht weiter, weil du ja damit null für die Bakterien im Filter und im Untergrund tust und dir höchstens direkt die Algen wieder einfängst. Einfahren mußt du auch mit altem Wasser. So viel habe ich inzwischen selber gelernt ^^

Gruß, Tobi
Benutzeravatar
NeuDelWin
Skalar
 
Beiträge: 305
Registriert: 13.01.2011, 20:37
Wohnort: Friedrichdorf

Re: Blaualgen

Beitragvon dieter » 06.07.2011, 15:29

Hallo

Wenn Du das Becken komplett neu einrichten willst, dann fahre es ordentlich ein. Wie Tobi es schreibt.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Blaualgen

Beitragvon tomai » 07.07.2011, 18:50

Hallo.

Nach fast 4 Monaten Blaualgenplage(hatte in fast 20 Jahren nie Probleme mit den Biestern) und allen möglichr Versuchen die wieder loszukriegen
(mehrmalige Dunkelkur,viele Wasserwechsel,mehr licht weniger Licht usw.)
habe ich mich für eine Algenkur mit Vanya AlgenStopp(sehr mildes Mittel) enschieden.
Schon in der 2 Woche der Anwendung haben sich die Algen zurückgebildet.
Jetzt in der 4 Woche -am Ende der Behandlung sind nur noch abgestorbene Reste der Algen vorhanden,die ich am Wochenende dann absauge...

Alle Fische-auch meine Diskus haben die Kur wunderbar überstanden,auch waren die Diskus nicht so schreckhaft wie bei den Dunkelkuren .
Auch den Pflanzen gehts gut........
Ich hoffe ,daß ich die Algen für immer los bin und kann Vanya AlgenStopp sehr empfehlen.....
Gruß Thomas
tomai
Jungfisch
 
Beiträge: 12
Registriert: 29.03.2011, 18:51
Wohnort: 72820


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste