Seite 2 von 2

Re: Fadenalgen

BeitragVerfasst: 17.05.2012, 13:02
von Spikenet
Sonntag Dienstag Donnerstag
PH: 7.0 | PH: 7,0 PH:7,5
GH: 12°dH | GH: 12 GH: 12°dH
KH: 5°dH | KH: 6 KH: 6°dH
NO2: 0,3 mg/l | NO2: 0,3 mg/l NO2: <0.3mg/l
NO3: 25 mg/l | NO3: 25,0 mg/l NO3: 25 mg/l
O2: 2 mg/l | O2: 2 mg/l O2: 5 mg/l
NH: 0 mg/l | NH: 0 mg/l NH: 0 mg/l


erstmal meine Wasserwerten Tabelle :)

Ich habe eine Eheim 450 ProE...habe diesen Wellengang eingestellt alle 10 sekunden kommt mal viel mal fast garkein druck...find ich bisher die beste methode :) da gibts ja noch den 12 stunden bio rhytmus aber den find ich jetzt nich so toll

Re: Fadenalgen

BeitragVerfasst: 18.05.2012, 07:21
von Symphysodon
Spikenet hat geschrieben:
Sonntag Dienstag Donnerstag
PH: 7.0 | PH: 7,0 PH:7,5
GH: 12°dH | GH: 12 GH: 12°dH Dieser Wert wird nie gebraucht.
KH: 5°dH | KH: 6 KH: 6°dH Hast du zwischenzeitlich einen Wasserwechsel durchgeführt?
NO2: 0,3 mg/l | NO2: 0,3 mg/l NO2: <0.3mg/l
NO3: 25 mg/l | NO3: 25,0 mg/l NO3: 25 mg/l
O2: 2 mg/l | O2: 2 mg/l O2: 5 mg/l
NH: 0 mg/l | NH: 0 mg/l NH: 0 mg/l


erstmal meine Wasserwerten Tabelle :)

Ich habe eine Eheim 450 ProE...habe diesen Wellengang eingestellt alle 10 sekunden kommt mal viel mal fast garkein druck...find ich bisher die beste methode :) da gibts ja noch den 12 stunden bio rhytmus aber den find ich jetzt nich so toll


Und hier kommt der Beitrag vom Ulli wieder ins Spiel, Strömung, Nährstoffversorgung.
Wellengang ist wirklich nur spielerei und in dem Falle kontraproduktiv. In welchem natürlichen Süßgewässer kommt Wellengang schon vor? Die paar Seen auf der Erde bei denen Wellengang zu verzeichnen ist, sind verschwindend wenige. Diese Komponente würde ich abschalten und versiegeln. :lol:

Re: Fadenalgen

BeitragVerfasst: 18.05.2012, 09:14
von Brochis01
Hallo,

ich vergaß zu erwähnen, dass man bei der Bekämpfung jeglicher Algenart Geduld und noch mals Geduld und Ausdauer benötigt. Man sollte immer erst eine Maßnahme wirken lassen, bevor man die andere beginnt.

Ein sonniges Wochenende wünscht......

Re: Fadenalgen

BeitragVerfasst: 18.05.2012, 09:21
von Spikenet
Das man Gedult haben muss ist ja klar ;)

Aber ich glaub ich scheine es etwas eingedämmt zu haben denn, als ich meine Pflanzen (algen frei) in das AQ gesetzt habe, waren die Pflanzen binnen weniger Tage voller Algen...

Aber jetzt als die Pflanzen anfangen zu wachsen (sogar langsam wachsende) haben sich keine neuen algen auf den trieben bzw. an dem stück was halt gewachsen ist gebildet.

Mal weiter abwarten was noch passiert...

Danke für die Antworten ;) bei meinem Eheim Pro3 450 wieviel Liter soll er denn dann bei meinem 255 Liter becken umwälzen pro stunde?

Re: Fadenalgen

BeitragVerfasst: 18.05.2012, 18:27
von dieter
Hallo

Das Wasser sollte ca 1 - 2 mal pro Stunde umgewälzt werden.

VG Dieter

Re: Fadenalgen

BeitragVerfasst: 13.12.2012, 10:20
von brisko
Brochis01 hat geschrieben:Hallo,

Eine weitere Frage hätte ich noch zur Technik ! Mit welchem Filter betreibst Du denn Dein Becken und wie hoch ist die Ausstromgeschwindigkeit des Filters. Was ich damit meine ist folgendes. Fadenalgen lieben eine hohe Strömung im Aquarium, denn dadurch bekommen sie die nötigen Nährstoffe zugeführt, die sie zum „Leben“ benötigen. Reduziert man nun diese „Geschwindigkeit“, dann hat man ihnen schon mal eine Komponente genommen, die sie für ein „erfolgreiches“ Wachstum benötigen.


Schon was gelernt hier. Das Problem habe ich auch. Und das einzige, was ich im Becken geändert habe ist der Filter, der jetzt schön für Strömung sorgt. Das werde ich mal ändern und dann sehen was passiert...
Danke!
brisko