CO2 durch Mineralwasser?

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

CO2 durch Mineralwasser?

Beitragvon Kartrace12 » 30.01.2005, 10:46

Hallo Ihr erfahrenen Aquarianer,
habt ihr euch schon mal Gedanken über eine günstige CO2 Zugabe gemacht. Was haltet Ihr von dieser Idee?
1 mal wöchentlich zugabe von 1liter mineralwasser mit Kohlensäure pro 200l Fassungsvermögen. Sollte doch vor allem bei niedrigem KH-wert und hohem PH helfen.
Was meint ihr? Danke für Eure Antwort.
:idea:
Kartrace12
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 30.01.2005, 10:37
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 31.01.2005, 09:46

Hallo Kartrace12,

Willkommen hier im Forum,

Theoretisch würde das mit dem Sprudelwasser funktionieren. Leider würdest du aber eine hohe Konzentration an CO2 in einer kurzen Zeit ins Becken bringen. Das Co2 würde schnell wieder verfliegen und die Pflanzen hätten fast nichts davon, da sie dauerhaft Co2 vorrätig haben wollen.

Der Ph Wert würde auch sehr schnell fallen und der KH un Gh Wert ansteigen. Je nach dem wie groß die Sprünge sind,schadet es den Fischen. Gerade bei PH Sprüngen reagieren die Fische sehr empfindlich. Da reichen bereits kleine Unterschiede aus.

Wenn du eine günstige alternative suchst, kann ich dir die Bio Co2 Anlage empfehlen. Habe ich selber bereits mal ausprobiert und kann sagen, dass es funktioniert. In den Bauanleitungen findest du wie man eine solche Anlage baut. Auch auf meiner Website findest du eine Anleitung.

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast