(Nicht-) Füttern?

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

(Nicht-) Füttern?

Beitragvon sherayana » 12.08.2004, 18:14

Hallo Leute!
Ich bin ja relativer Neuling auf dem Gebiet und mein Aquarium ist längst nicht soweit, daß sich bald mal ein paar Fische drin tummeln, aber ich mache mir jetzt schon ganz fürchterliche Sorgen.
Da ich in meinem unmittelbaren Wohnbereich niemanden hab, den ich freiwillig in meine Wohnung lassen möchte, wenn ich weg bin (und das kann von berufswegen auch mal ne die ganze Woche über sein, so für 2-3 Wochen); was würde da aus meinen Fischen? Überleben die das, wenn sie ein paar Tage nicht gefüttert werden, oder gibt es sowas wie Futterautomaten? Wäre sowas sinnvoll?

Hatte nämlich als Kind mal ein Aquarium (das irgendwann mal gebrochen ist), hab mich auch immer drum gekümmert. Trotzdem hab ich heute noch manchmal Alpträume, in denen Aquarien vorkommen, wo tote Fische drin schwimmen, weil ich das Füttern vergessen habe...

Gruß, Inga
sherayana
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.08.2004, 11:50

Beitragvon Neonos » 12.08.2004, 18:15

hallo

also erstens: es gibt elektronische udn mechanische Futterautomaten

die du dann abstimmen udn einstellen kannst.

die fische kommen ruhig so 2-3 Tage ohne Futter aus wennd as Becken gut eingefahrne ist denn dann finden sie auch ein wenig Futter das ihnen das HUNGERN nicht so erschwert
mit einem FUtterautomat sollte es auch kein Problem sien 1-2 wochen weg zufahren, wobei ich sowas noch nie ausprobiert habe.
aber es sollte schon gehn !!!
Du solltest es evt ma ausprobieren wie sich die Fische verhalten wenn du sie so 2-3 Tage lang nicht fütterst , das hilft dir dann wohl auch die abstimmung zu treffen.

gruß
Micha
Neonos
Guppy
 
Beiträge: 40
Registriert: 12.08.2004, 17:00

Beitragvon Frank » 12.08.2004, 18:15

Hallo Inga,

tja, das ist natürlich so eine Sache. Gibt es denn wirklich niemanden, der sich in Deiner Abwesenheit um die Fische kümmern kann? (Eltern, Geschwister, eine gute Freundin oder Freund)

Wenn es wirklich vorkommen kann, das Du 2 oder 3 Wochen aus beruflichen Gründen nicht zuhause bist, würde ich mir ehrlich gesagt kein Aquarium aufstellen. Verstehe mich nicht falsch, ich will Dir wirklich nicht dieses schöne Hobby ausreden, es ist auch nur meine persönliche Meinung.

Ich halte nicht viel, wenn man sich immer nur auf die Technik verlassen muß.
Es geht ja nicht nur darum die Fische zu füttern. Ich will Dir mal ein Beispiel nennen:
Du bist 3 Wochen unterwegs. In Deinem Becken bricht eine Krankheit aus. Der erste Fisch stirbt, nach zwei weiteren Tagen der Nächste. Durch die beiden toten Fische wird Dein Aquariumwasser stark belastet. Der Nitritwert (NO2) steigt über 1,0 mg/l. Nach 2 Wochen sind alle Fische tot.

Deswegen sage ich auch immer: JEDER AQUARIANER SOLLTE SICH JEDEN TAG, MINDESTENS 5 MINUTEN ZEIT NEHMEN UND SEINE FISCHE BEOBACHTEN.

Vielleicht findest Du ja doch noch jemanden, zu dem Du Vertrauen hast und sich dann um Deine Fische kümmert.

Gruß

Frank
Frank
Skalar
 
Beiträge: 349
Registriert: 29.02.2004, 23:04
Wohnort: Lingen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.08.2004, 18:15

Hallo,

also im normalfall ist das mit dem Futterautomat kein Problem. Eine komplette Füllung reicht meist, je nach Automat, für ca 2 bis 3 Wochen. Sie sind auch relativ zuverlässig. Beim Kauf ist nur darauf zu achten, das das Futter trocken bleibt. Da die Luft unter der Abdeckung recht feucht ist verklebt das Futter nach einiger Zeit und fällt nicht mehr in das Becken. Es gibt aber sogar Automaten, die das Futter heißen, damit das nicht passier. Leider sind sie aber auch teuerer.

Also wenn du nicht gerade die Hälfte des Jahres weg bist ist das schon ok denke ich. Ich bin selber mehrmals im Jahr unterwegs.

Was Andre sagt ist aber auch nicht ganz falsch. Es wäre schon besser, wenn du jemanden hättest, der wenigstens einmal die Woche nach dem rechten sehen kann.(Aquarium und Wohnung).

Achja ein Tag in der Woche nicht füttern, sollte man sowieso machen und 3 Tage ohne Futter ist auch kein Problem.

Ansonsten halt noch die Regeln einhalten, die ich zum Thema Urlaub mal geschrieben habe. (Auf meiner Homepage)

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon sherayana » 12.08.2004, 18:16

Danke für die schnellen und promten Antworten. Ich werde mich ohnehin erstmal so ganz langsam an die Sache herantasten.
Die Sache ist halt, ich bin im Februar umgezogen, aus dem Kreis Uelzen nach Braunschweig. Außer Kollegen habe ich hier noch nicht viele Leute kennengelernt, da ich dieses Jahr ständig unterwegs war. Das wird sich aber ab spätestens März legen. Mein Freund wohnt in Hamburg, der fällt als Aufpasser natürlich auch weg. Der alten Dame, die bei mir hier im Haus wohnt, möchte ich so etwas nicht zumuten, evtl käm noch ein Nachbar in Frage, aber ich hab's nicht so gern, wenn Fremde in meiner Wohnung sind...
Aber wer weiß - vielleicht erledigt sich das Problem von selbst.
Gruß, Inga
sherayana
Jungfisch
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.08.2004, 11:50

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.08.2004, 18:16

Hallo,

kommt Zeit, kommt Aufpasser

Wird schon

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron