Gerade im Freßnapf erlebt... ich wollte es gar nicht glauben

Alles was sich um das Thema Aquaristik dreht und in kein anderes Forum passt ist hier richtig.

Beitragvon Bunny » 09.08.2008, 08:34

Hallöchen, ich bin neu hier!!
Naja, ich wollt auch nur kurz sagen dass es, glaub ich, in einem Geschäft immer wieder passieren kann dass tote Fische im Becken sind. Immerhin haben sie ja auch laufend Stress!!
Ich wollte mich auch noch erkundigen mit welcher Verkäuferin ihr Probleme hattet, ich war einmal Samstags im Fressnapf und da hab ich eine sehr nette Verkäuferin erlebt. Aber nachdem es dort ja mehr als eine Verkäuferin gibt wollte ich ein paar Tipps an welche ich mich lieber nicht richten sollte!! Liebe Grüße
Bunny
Jungfisch
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.08.2008, 08:19
Wohnort: Villach

Beitragvon Poecilia sphenops » 09.08.2008, 10:34

Huhu,

Fressnapf hin- oder her .... dort und auch in "Fischhäusern" ist Personal,
welches Ahnung hat ... oder auch nicht.

Ich kaufe gerne bei Fressnapf. Und ich weiß nicht, ob es nicht auch "gut"
sein kann, den einen oder anderen toten Fisch im Becken zu beäugeln...

Beim einen Händler wird sofort rausgefischt ... beim anderen bleiben sie
halt länger drinnen.... Aber wenn ich bei FN tote Fische im Becken sehe,
kann ich immerhin annähernd beurteilen, woran sie gestorben sind... bzw.
ob die Beläge etc. haben.
Diverse Erkrankungen erkennt man ja ziemlich gut...

Die Tiere bei FN haben (bei mir zumindest) weniger Ausfälle. Trotz meiner
Bemühungen, das Umsetzen so schonend wie möglich zu machen, rechne
ich immer mit Ausfällen .... Aber bei den Tieren von FN passiert das so gut
wie gar nicht ! Beim letzten Kauf ist nicht ein Tier verstorben :D

Aber egal .... ich finde, man sollte schon das nötige Grundwissen
mitbringen, wenn man Tiere jeglicher Art "einkauft". Es gibt genügend
Informationsquellen.

LG
Astrid
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Helene » 09.08.2008, 13:55

Hallo zusammen,
auch da gibt es solche und solche. Ich kaufe zB Zubehör und Pflanzen sowie kleine Fische, Schnecken oder andere Wirbellose gerne im Fressnapf in Spandau Klosterstraße. Die haben eine sehr gute Auswahl auch an weniger gängigen Sachen da. Die Preise dafür sind oft vergleichsweise moderat. ZB bekommt man seltenere Moose und Garnelen.
Beraten lasse ich mich allerdings selten, denn was ich gehört habe, reicht mir meist und ob ich den Mund halten kann... keine Lust mich mit den Leuten anzulegen.
Dort habe ich damals meinen Wabenschilderwels bekommen: Verkaufsgespräch vor dem Becken mit Winzigwelsen ca.1,5 cm groß: Verkäuferin zu mir: "Der wird aber mal groß!" Ich: "Das ist mir klar!" Vor Augen hatte ich damals die Größe der Ancistrus im Becken meiner Eltern (ca. 15 cm) - ist doch "groß" oder?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Annette » 09.08.2008, 14:02

Helene hat geschrieben:Dort habe ich damals meinen Wabenschilderwels bekommen: Verkaufsgespräch vor dem Becken mit Winzigwelsen ca.1,5 cm groß: Verkäuferin zu mir: "Der wird aber mal groß!" Ich: "Das ist mir klar!" Vor Augen hatte ich damals die Größe der Ancistrus im Becken meiner Eltern (ca. 15 cm) - ist doch "groß" oder?



Naja, für nen Wabi wohl eher nicht... :lol:
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Annette
Diskus
 
Beiträge: 5471
Registriert: 28.05.2005, 13:23
Wohnort: NRW/Märkischer Kreis

Beitragvon Helene » 09.08.2008, 14:07

... wusste ich aber nicht. Als er über 25cm war, fing er an den Diskus Knutschflecken zu verpassen und das Becken nach seiner Fasson umzugestalten (Man nennt das wohl "geschlechtsreif werden".) Jetzt wohnt er im großen Filterbecken des Zoo- Aquariums.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Annette » 09.08.2008, 14:11

Helene hat geschrieben:... wusste ich aber nicht. Als er über 25cm war, fing er an den Diskus Knutschflecken zu verpassen und das Becken nach seiner Fasson umzugestalten (Man nennt das wohl "geschlechtsreif werden".) Jetzt wohnt er im großen Filterbecken des Zoo- Aquariums.


Knutschflecken? :shock:
Gut, dass du ein schönes Plätzchen für ihn gefunden hast!
Alle sagten: Das geht nicht.
Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht.
Benutzeravatar
Annette
Diskus
 
Beiträge: 5471
Registriert: 28.05.2005, 13:23
Wohnort: NRW/Märkischer Kreis

Beitragvon Yviss » 09.08.2008, 20:58

Also ich habe auch schon Fische im Fressnapf gekauft. Aber ich gehe nur zu dem in Mutterstadt. der in Speyer ist nix.
Beratung in Mutterstadt auch sehr gut. Können Fische auch besorgen.

Also wenn ich z.b. normal gängige Fische vergleiche zwischen K.Zoo und FN naja, da zahl ich für die gleiche Art und Färbung das doppelte.

Wobei ich so nagersachen nicht mehr dort kaufe, da ich einen Internethandel als billiger gefunden habe....über die Hälfte.

Aber ich habe im Kölle Zoo am Freitag erlebt wie WIEDER mal die Frage gestellt wurde...."kann ich den Kugelfisch in mein Becken setzen" Antwort des Verkäufers und den kenn ich mittlerweile, das ist der der voll durch ist in Sachen Aquaristik....also im positven Sinne ..durch.... "wenn keine anderen Fische drin ist gerne".
Ich glaub der mann kannst auch nimmer hören.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Christoph14 » 09.08.2008, 22:41

Hi,
ich habe aber auch was Hartes erlebt, ich wollte es zu erst gar nicht klauben!!!

Die Kundin wollte eine Goldfische kaufen, da kamen Verkäuferin und Kunden ins Gespräch... langsam stellte sich raus das die Goldfische in ein AQ sollten.
Da fragt sie wie groß das Becken den sei, das wusste die Kundin nicht so genau, sie zeigte es nur. Es war ein 60 cm Becken :shock: . Gott sei Danke bekam sie die Fische nicht, ihr wurden noch Platys und Guppys u.s.w. angeboten aber die wollte sie dann auch nicht, da sie ja schon Goldfische im AQ hätte und die anderen nicht dazu passen würden...

Egal wie viel man sich mir AQs auskennt oder auch nicht, das so ein Becken VIEL zu kein ist das könnte einem doch auch ein kleines Kind sagen.

lg
Christoph
Benutzeravatar
Christoph14
Skalar
 
Beiträge: 487
Registriert: 20.09.2006, 18:52
Wohnort: Kreis Trier Saarburg

Beitragvon lemming » 10.08.2008, 17:33

gehe eigentlich gerne zu fn.
wurde bisher immer gut beraten,aber gutes personal gibts halt nicht in jeder fil.
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 10.08.2008, 21:29

Hallo,

denke das ist von Laden zu laden unterschiedlich. Bei uns haben die FN gar keine Fische, daher kann ich die Beratung hier nicht beurteilen. Bei anderen Tieren sind sie jetzt nicht schlecht. Klar verkaufen wollen sie dennoch.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 11.08.2008, 09:39

Hi!

Wenn die Kundin von Christophs Geschichte in einen anderen Laden geht, weiss sie genau, was sie dem Verkäufer erzählen muss, damit sie den Fisch auch bekommt.
Sie wird sagen, der Goldfisch kommt in den Teich und fertig.

Bei uns sind in unmittelbarer Nähe ein Baumarkt mit Fischabteilung und ein Dehner. Die beiden haben ein gutes Verhältnis und warnen sich gegenseitig, wenn Kunden ausgefallene Wünsche haben, die nicht realisierbar sind.
Find ich super, gibts aber leider net so oft.

Die Beratung ist eher mangelhaft bis gut. Je nachdem auf wen man trifft.

Gruß
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 11.08.2008, 21:37

Hallo,

Diese Kunden sind die andere Seite. Wenn sie was wollen, dann bekommen sie es auch. Da kann die Beratung noch so gut und qualifiziert sein, wenn der Kunde es nicht hören will, will er es nicht. Leider.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Katrin » 12.08.2008, 08:20

Hi!

Ja, manche sehen es ein, dass es nicht geht. Andere kaufen ihre Fische dann wo anders.

Ich hab auch was gesehen vor ein paar Wochen.
Der Verkäufer hat Wasserwerte für eine Frau getestet und hat gemeint, dass sie nochmal Wasser wechseln müssen, da sei zuviel ... drin. Wahrscheinlich Nitrit, aber ich habs nicht gehört. Sie soll dann nochmal kommen und nochmal testen lassen. Und bei dem Wort Wasserwechsel war sie total genervt und sagte / stöhnte so was wie "oh nein, nicht schon wieder".
Die hat ja wohl auch überhaupt keine Ahnung die Frau.
In mir ist die Wut hochgekrochen, aber was soll man machen...

Gruß Katrin
300L: 3 Skalare, 14 Denison-Barben, 30 Amanogarnelen, 3 Reusengarnelen
160L: 40 Perlhuhnbärblinge, 14 Ohrgitterharnischwelse
30L: 20 Red Crystal Garnelen, 5 kleine Amanogarnelen
Katrin
Skalar
 
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2008, 14:54
Wohnort: Schwäbisch Hall

Beitragvon Tara » 12.08.2008, 15:13

Hi!

Zum Thema tote Fische in Zooläden: Ich arbeite in einem und bei weit über 2000 Fischen, die hier mal eben so durch die Gegend schwimmen, kann es nicht ausbleiben, dass hier und da mal ein toter Fisch ist. Gerade an Tagen nach einer neuen Lieferung. Man kann die Tiere noch so langsam und vorsichtig eingewöhnen. Dann bekommt man mal abgemagerte Tiere oder kranke ( das kommt auch beim besten Großhändler mal vor). An den Tagen danach ist die Rate der toten Fische schon höher. Geht man an so einem Tag in einen Zooladen, dann hat man natürlich den schlechtesten Tag ausgesucht :wink:



Aus eigener Erfahrung finde ich immer die Leute am besten, die keine echten Pflanzen im Aquarium haben wollen, weil sie keine Algen haben wollen. Gute Logik :roll:

Tara
1. 54 L: Flossensauger, Akysis hendricksoni, Blutendes Herz Platys

2. 54 L: Pelvicachromis taeniats "Moliwe", Panaqolus maccus

30 L: Red Fire, blaue Phs, aussortierte Crystal Red

12 L: schöne Crystal Red, Weißperlen Zwerggarnelen
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 12.08.2008, 20:14

Hallo,

richtig. Tote Fische gehören dazu und was mir auch immer gefällt sind Schilder wie Quarantäne oder wir sind erst eingezogen. Da zeigt der Händler auch, dass er mal Krankheiten hat. Bei dem ganzen Stress keine Seltenheit. Und wenn er dann die Becken sperrt und vielleicht auch Nachbarbecken, gibt mir das eine gewisse Sicherheit, dass ich keine kranken Tiere bekomme.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron