Braunalgen im neuen Becken!

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Braunalgen im neuen Becken!

Beitragvon catherine » 12.07.2007, 11:13

Hallo
gestern habe ich seltsame Algen (ich tippe auf Braunalgen) in meinem 60er Becken.
Hier mal ein Bild.
Bild
Shot with Canon PowerShot A75 at 2007-07-12

Gestern habe ich sie entdeckt und heute Nacht ist die Vermehrung wohl explodiert. Soweit ich das sehe, sind die Algen nur an der Frontscheibe und direkt auf dem Boden an der Scheibe.
Von was kommen sie?
Beleuchtung: Osram 840, Beleuchtungsdauer von 10:00 bis 21: 00 Uhr
Gedüngt wird mit Daydrakon, welches ich aber nicht wirklich täglich eingebe.
Wasserwechsel: (das Becken läuft erst 3 Wochen): alle Woche 20 Liter

Bewohner: nichts.

Wasserwerte:
PH: ca. 7,5
KH: 4
CU: 0
NO3: 15
FE: 0,05
O2: 8-11
CO2: 4
NO2: 0


Gehen die Algen wieder weg, wenn ich sie einfach abputze?

Gruß Catherine
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Braunalgen im neuen Becken!

Beitragvon Robert Miehle-Huang » 12.07.2007, 13:48

Hallo,

catherine hat geschrieben:gestern habe ich seltsame Algen (ich tippe auf Braunalgen) in meinem 60er Becken.

Braunalgen wohl eher nicht. Braunalgen im Süßwasser sind eine Rarität, und wenn Du wirklich welche im Aquarium hättest, dann wäre das eher eine botanische Sensation als ein Grund zur Klage.

Hier mal ein Bild.

Na, das sieht mir aber sehr nach Kieselalgen aus. Sie sind in neuen Aquarien sehr häufig. Üblicherweise verschwinden sie nach ein paar Wochen von selbst wieder, wenn die Pflanzen richtig Fuß gefasst haben. Wenn Du dan Vorgang beschleunigen willst, und nichts gegen Schnecken hast, kannst Du Blasenschnecken einsetzen. Die machen kurzen Prozeß mit den Kieselalgen.

Viele Grüße
Robert
Robert Miehle-Huang
 

Beitragvon catherine » 12.07.2007, 14:15

Hallo Danke für die Antwort.
Ne Schnecken mag ich nicht besonders, da mach ich sie leiber selbst weg.aber danke ;)

gruß
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon catherine » 05.10.2007, 17:57

Hallo
seit längerem habe ich in diesem Becken jetzt Blaualgen, (ja, ich weiß, eine Bakterienart) und Fadenalgen. Die Blaualgen hatte ich vor ein paar Wochen im Griff(ich habe sie immer abgesammelt und weggewischt),aber nun ist sie wieder da.
Die Fadenalgen vermehren sich wunderbar, und absammeln hilft nichts, seit einer Woche geben sie richtig Gas.

Die Garnelen, die ich eingesetz habe (R&W) mögen wohl keine Algen...


PS: ich hasse dieses Becken. Bilder möchte ich keine einstellen...

wer einen Tipp hat, er kommt mir sehr gelegen...
Danke im Voraus
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Tara » 09.10.2007, 15:03

Hi!

Nicht verzweifeln :wink:

Gegen die Blaualgen hilft eine Dunkelkur. Heißt Bakterien soweit es geht absammeln, vier Tage Licht aus und ne Decke drüber hängen damit kein Licht mehr rein kommt. Du kannst am Tag kurz das Licht anmachen und nach dem Rechten schauen, aber danach ist wieder Dunkelheit angesagt. Bereits nach einem Tag siehst du, dass sich die verbliebenen Blaualgen zersetzen ( so bröselig werden). Dann machst du einen großen Wasserwechsel von 80% und saugst alles Algenartige ab. Am nächsten Tag dann noch mal 50%.

Dann sollten sie weg sein. Die Fadenalgen sind in einem neuen Aquarium normal. Mit einem Schaschlikspieß aufwickeln und absammeln. Verschwinden mit der Zeit von alleine wieder.

Bye

Tara


PS: Ich hab das am Anfang auch alles durchgemacht. Jetzt kämpfe ich gerade das erste mal mit Bartalgen...
1. 54 L: Flossensauger, Akysis hendricksoni, Blutendes Herz Platys

2. 54 L: Pelvicachromis taeniats "Moliwe", Panaqolus maccus

30 L: Red Fire, blaue Phs, aussortierte Crystal Red

12 L: schöne Crystal Red, Weißperlen Zwerggarnelen
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon catherine » 09.10.2007, 19:59

Hallo. Morgen kaufe ich mir Easycarbo. das wurde mir nun häufiger empfohlen.
Eine Dunkelkur möchte ich nicht machen, habe nicht wirklich viel erfolgreiches drüber gelesen. Aber danke ;)

Gruß Catherine
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Tara » 10.10.2007, 17:17

Hi!

Lieber eine Dunkelkur als irgendwelche Mittel rein tun. Schadet weder Fisch noch Pflanze und hilft in 99% der Fälle. Empfehle ich meinen Kunden mit Blaualgenproblemen immer und habe bis jetzt nur positive Resonanzen.

Tara
1. 54 L: Flossensauger, Akysis hendricksoni, Blutendes Herz Platys

2. 54 L: Pelvicachromis taeniats "Moliwe", Panaqolus maccus

30 L: Red Fire, blaue Phs, aussortierte Crystal Red

12 L: schöne Crystal Red, Weißperlen Zwerggarnelen
Benutzeravatar
Tara
Diskus
 
Beiträge: 2052
Registriert: 17.06.2005, 07:59
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon catherine » 10.10.2007, 18:42

Hallo

ich habe nun aber auch von meinem Aquaristen Easycarbo + Langzeitdünger empfohlen bekommen.

Ich versuche es mal 8 Wochen, kann ja nicht mehr als schief gehen.

Gruß
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon maggi » 11.10.2007, 07:42

Hi,
EasyCarbo kann ich auch nur wärmstens empfehlen, meine Algen sind futsch, der Pflanzenwuchs stimmt, was bitte möchte man mehr???

Grüßchen,
Maggi
maggi
Diskus
 
Beiträge: 1212
Registriert: 18.05.2006, 15:12
Wohnort: Herrnburg

Beitragvon Zippo2005 » 11.10.2007, 08:14

Hi,

ich kann auch nur EasyCarbo empfehlen, bei mir wuchers seit dem auch die Pflanzen und die Algen habe ich damit voll im Griff.

Gruß

Joachim
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon Birkastoana » 11.10.2007, 20:06

Ach lass ja die Finger von irgendwelchen Mittelchen!


Das is normal in neueingerichteten Becken!


Einfach die Scheibe mit einem frischen kleinen Handtuch innen abrubbeln (geht auch wenn Wasser drin ist)

Kommen nicht wieder!


bei mir sahs genauso aus!
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon catherine » 12.10.2007, 14:05

Diese algen sind schon alnge weg... ich habe nun andere...
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon Birkastoana » 12.10.2007, 16:06

Ach schuldige, bin nicht so schnell :wink:
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron