Totalrestauration!

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Totalrestauration!

Beitragvon DeniZ » 06.12.2007, 19:17

So... Ich habe soweit die Nase voll...
Ich werde den Algen nicht mehr her. Ich habe wirklich alles probiert im gesamten letzten Jahr, wie ihr ja an meinem anderen Thread lesen könnt.
Jetzt ist es soweit. Alles fleigt raus, und wird ersetzt.

Ich denke auch das der Bodengrund mit rausfliegt, da er sehr vermulmt ist, und extrem fest. Ich habe ihn zwar schon des öfteren durchgelockert und ausgespült, aber nach 2 einhalb Jahren habe ich das Gefühl ist bei mir nichts mehr zu machen...

Meine Fragen nun:
Kann man die Fische in der Zeit in beheizte Eimer tun? Werden so ca 2 Stunden sein die die da drin verbringen werden. Eimer werden durchlüftet und abgedeckt.

Ich werde ja den Bodengrund ersetzen. Ich bin über eine Bodenheizung am grübeln... Was meint ihr?

Welchen Bodengrund sollte ich nehmen? Ist das 200er Becken. Ich tendiere ja zu mittlerem Kies, frage mich aber obs zu der Bodenheizung passt.

Sollte ich einen Nährboden drunter machen?

Soll der Filter in der Zeit an einem anderen Becken weiterlaufen? Kann ich so einen Nitritpeak verhindern, wenn ich den eingelaufenen Filter sofort wieder dranhänge?

Können die Algen durch den Filterschlamm wiederkommen?

Fragen über Fragen ;)

Ich will doch einfach nur wieder ein schönes Becken so wie es ein Jahr lang war...

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon guppymännchen » 06.12.2007, 19:28

Hi,
find ich gut dass du so eine Aktion startest. Ich hab deinen Thread gelesen und glaube dass es das einzig wahre ist.
guppymännchen
 

Beitragvon elfe78 » 06.12.2007, 19:30

Hi Deniz,

:D na dann viel Spass :D kanns verstehen ....

so, einen Teil deiner Fragen kann ich wohl beantworten... für den Rest müssen die andren ran :D


Wenn du die Eimer beheizt, dürfte es gar kein Problem sein, die Fischis zwei oder auch drei Stündchen in nem Eimer zu lassen. Werden ja sicherlich auf mehrere aufgeteilt....

Den Filter solltest du auf jeden Fall weiterlaufen lassen, da nach *grübel* ner halben Stunde (?) die guten Bakkis sonst das Zeitliche segnen.... Wenn du viel vom alten Wasser und den laufenden ungesäuberten!! Filter nimmst, dürfte es eigentlich schwerlich zu nem Nitritpeak kommen....

Ich glaube eher weniger, dass die Algen im Filterschwamm vorhanden sind... aber bin mir nicht sicher....

Ich hoffe, ich konnte schon ein wenig weiterhelfen :D

Ach ja, und nen schönen Nikolaus !
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon DeniZ » 06.12.2007, 19:36

elfe78 hat geschrieben:Ach ja, und nen schönen Nikolaus !


Danke dir auch!

Klar, die werden auf fünf Eimer ausgetauscht und es kommt nur zusammen was auch passt ;)

Mir fällt grade auf das ich den im Prinzip kaum heizen brauche, da ich Fußbodenheizung habe und wasser, das auf dem Boden steht nie kalt wird ;)

Gut, ich hoffe das die anderen Fragen noch beantwortet werden...

Was mir halt so Gedanken macht ist das mit den Algen. Nicht das die sich irgendwie im Filter festgesetzt haben, und dann mit ins neu eingerichtete Becken strömen. Wobei das ist ja eigentlich garnicht möglich, da im Filter kein Licht ist...
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon elfe78 » 06.12.2007, 19:49

Hi,

na umso besser mit der Fussbodenheizung :D

Ich hatte meine bei so einer Aktion einfach inne Wolldecke eingewickelt :D also, den Eimer natürlich.... und in die Nähe der Heizung gestellt.....

Und das mit den Algen im Filter kann ich mir auch nicht vorstellen, aber vielleicht weiß da ja auch noch google Rat...
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Yviss » 06.12.2007, 20:14

Ich habe wärend der Restauration des 540l Beckens einen schwarzen baukübel...NEU....gestellt....dann den heizer eingehängt und filter rein. war einwandfrei.

Nährboden ....du weisst ja....da gibts fürsprecher und nichtnutzer....
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.12.2007, 22:29

Hallo,

mit dem Filterschwamm bin ich mir nicht sicher. Könnten schon ein paar Algen sich darin festsetzen. Wenn es ein Aussenfilter ist, könntest du eventuell einen UV Klärer danach schalten, so kannst du einen Teil der Algen noch mal abtöten.


Ansonsten gebt eine Bodenheizung und mittlerer Kies zusammen. Nur kein feiner Sand und Bodenheizung, da dann das erwärmte Wasser nicht durch den Boden diffundieren kann. Ob es aber jetzt unbedingt was bringt. Glaube ich nicht. Denke eine Bodenheizer hat mehr einen optischen Effekt.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon DeniZ » 06.12.2007, 22:45

Ich hatte auch schonmal an einen HMF gedacht... Wobei mein andere Filter dann überflüssig wäre ;)
Also weg mit der Idee...

Nee aber im Inet findet man auch nichts, und das wurmt mich jetzt...
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Symphysodon » 06.12.2007, 23:30

Hi,
das Einzge was einigermaßen Sinn macht ist restlos alles neu. Das heisst auch, neues Becken, neue Technik, neues Zubehör. Alles was mit dem "Algenbecken" je in Verbindung gebracht wurde, aussondern, zb. Kescher oder Schläuche, Beleuchtung, Filter oder Eimer usw. Die Algensporen sind überall und schwer klein zukriegen. Da brauchts schon Zeit. Überlege es dir und warte vielleicht aufs Frühjahr oder Sommer. Alles muss erst mal ein paar Tage vollkommen trocken stehen und wenn möglich dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Die UV Strahlen der Sonne knacken die Sporen. Das braucht aber auch eine gewisse Zeit. Filter weiter laufen lassen, alten Filterschlamm verwenden, das alles kannst du vergessen. Damit sähst du die neuen Algen wieder aus. Vielleicht besorgst du dir für den neuen Anfang einen UV-Klärer. Wobei ich das nicht unbedingt auch als Garant für ein algenfreies Becken ansehe. Eine Osmoseanlage zB. könnte dein Leitungswasser filtern. Es ist gar nicht so selten, dass die Sporen übers Leitungswasser ins Becken kommen.
Zum Rest deines Problems, haben schon andere etwas gesagt.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon DeniZ » 07.12.2007, 06:23

Also eine neue Beleuchtung werde ich mir sicherlich nicht zulegen da ich dies erst kürzlich getan habe. Ich denke mal das die 150 W HQI schon am besten sind...

Ja das mit den Sporen habe ich schon befürchtet...
Also ihr meint den Filter komplett neu befüllen? Einen komplett neuen kaufen kommt ebenfalls nicht in Frage, da dieser erst ein dreiviertel Jahr alt ist...

Und ein neues Becken seh ich auch keinen Sinn drin... Man müsste es doch nur ein paar Tage trocken stehen lassen...
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Symphysodon » 07.12.2007, 11:15

DeniZ hat geschrieben:Also eine neue Beleuchtung werde ich mir sicherlich nicht zulegen da ich dies erst kürzlich getan habe. Ich denke mal das die 150 W HQI schon am besten sind...

Ja das mit den Sporen habe ich schon befürchtet...
Also ihr meint den Filter komplett neu befüllen? Einen komplett neuen kaufen kommt ebenfalls nicht in Frage, da dieser erst ein dreiviertel Jahr alt ist...

Und ein neues Becken seh ich auch keinen Sinn drin... Man müsste es doch nur ein paar Tage trocken stehen lassen...


Hi,
ja, aber dem Sonnenlicht sollte es schon etwas länger ausgesetzt sein. Genau so das Innenleben des Filters. Für die Filtermassen würde ich sogar neues Material einfüllen. ...und dann kommt die Zeit des vollständig neuen Einlaufens. Deshalb meine ich, du solltest es noch ein wenig verschieben.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon DeniZ » 07.12.2007, 12:35

Joa das stimmt schon... Wenn denn mal Sonne da wäre...
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Zippo2005 » 07.12.2007, 13:49

Hi,

lasse dein Aquarium einige Stunden ohne Wasser mit eingeschaltener HQI Beleuchtung stehen und reibe es anschliesend mit Essigezzens aus. Glaube mir das hilft. Oder du nimmst PH Minus....

Die Alegnsporen im Filter kannst du vernachlässigen.
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 07.12.2007, 21:24

Hallo,

hmm mal eine doofe Frage würde nicht vielleicht auch eine Sonnenbank oder eine UV Lampe da helfen? Also trocken stehen lassen und dann bestrahlen?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon DeniZ » 08.12.2007, 09:08

Zippo2005 hat geschrieben:Hi,

lasse dein Aquarium einige Stunden ohne Wasser mit eingeschaltener HQI Beleuchtung stehen und reibe es anschliesend mit Essigezzens aus. Glaube mir das hilft. Oder du nimmst PH Minus....


Das hatte ich mir auch schon überlegt. Ich könnte doch einfach die Schutzscheibe der HQI abmachen und das leere Becken dann damit beleuchten oder?
Hätte doch den selben Effekt oder?


Zippo2005 hat geschrieben:Die Alegnsporen im Filter kannst du vernachlässigen.

Was macht dich da so sicher?


@Matthias: Ich denke ja, aber ich habe sowas nicht :)

Gruß
Benutzeravatar
DeniZ
Diskus
 
Beiträge: 1415
Registriert: 08.01.2006, 20:07
Wohnort: Ruhrgebiet

Nächste

Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast