Pflanzen gehen kaputt, Schnecken, absolut frustriert...

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Pflanzen gehen kaputt, Schnecken, absolut frustriert...

Beitragvon maja » 09.12.2007, 19:40

Hallo,

zuerst mal, ich bin neu hier :D und leider gleich mit einem Problem :(

Ich habe mein AQ nun schon über ein Jahr und nach anfänglichen Schwierigkeiten lief alles über ein gutes halbes Jahr super, genügend Nachwuchs, supertolle Pflanzen und Pflanzenwuchs usw.

Jetzt habe ich mir vor ca. 3 Monaten mit irgendwelchen Pflanzen (obwohl vorher gewaschen) diese blöden Posthornschneckendinger eingefangen und auch wenn einige sie mögen, ich nicht! Würde am liebsten Schneckengift reinschmeissen, denke aber das bekommt meinen Rennschnecken nicht und für die Fische ist es auch nicht besonders gut, schätze ich mal. Daher sammel ich die Viecher ab oder zerdrücke sie sobald ich welche sehe. Nun habe ich seit ca. vier Wochen das Problem, dass diese Mistschnecken mir meine ganzen Pflanzen abfressen, ALLE. Mir ist momentan schon die Lust am AQ vergangen. Nun schau ich eben ins AQ und was seh ich? Jetzt fangen wirklich alle Pflanzen an, kaputt zu gehen. :nix: :nix: :nix:

Da ist diese großblättrige Pflanze im Vordergrund und die hat Löcher? Und ich meine nicht ein paar, die ganze Pflanze sieht aus wie ein Sieb?! Von Freitagabend auf jetzt? Was ist das denn jetzt? :wand: :wand: :wand: :wand:

Bin wirklich frustriert, meine Pflanzen waren so schön, selbst diese Sternenpflanze ist endlich gewachsen und diese schnell wachsenden langen Pflanzen waren soviel, dass ich schon wegwerfen musste und jetzt ist schon fast nix mehr da (Ich weiß, ihr könnt mich hauen, aber ich kenn die Pflanzennamen nicht (mehr) bin nicht mehr die Jüngste  )

Bitte helft mir….. :idea: :idea: :idea: :idea:

Lieben Gruß
Daniela


:oops: Wasserwerte sind ok, WW 1x monatlich. Fütterung
[/img]
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon tommi231 » 09.12.2007, 19:49

Hallo Daniela

Vielleicht solltest du doch mal deine Wasserwerte bekanntgeben. Das mit Wasserwerte sind o.k. reicht nicht.
Wasserwechsel solltest du einmal wöchentlich machen.
Und wenn du die Pflanzennamen nicht (mehr) weisst, vielleicht kannst du ja ein oder mehrere Bilder, am besten jede Pflanze einzeln, einstellen.

Noch eine Frage, düngst du deine Pflanzen? Wenn ja, womit?
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Beitragvon maja » 09.12.2007, 20:03

Hallo Thomas,

ja natürlich, tschuldigung, ärgere mich nur gerade so...
Ich dünge seit ca. 1-2 Monaten mit JBL Ferropol.

Wasserwerte sind:
No3 = 40
No2 = 0
GH = 7
KH = 8
pH = 7-7,5

Nitrit teste ich immer noch mit dem Tröpfchen-Test zusätzlich.

Ich würde gerne Bilder einstellen... ähm aber wie? :oops:

LG
Daniela
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon tommi231 » 09.12.2007, 20:12

Da du erst seit heute dabei bist, erst mal willkommen das habe ich vergessen, muß das noch freigeschaltet werden. Das muß einer der Mod´s bzw. Matthias machen. Ich hoffe das das jetzt von einem gelesen wird.

Was hast du denn für Fische bei dir im Aquarium?
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Beitragvon maja » 09.12.2007, 20:14

1 adoptierten Wels, 3 Otos und sonst nur Platys + 3 Rennschnecken. Außer ein paar Babyplatys sind auch alle Fische von Anfang an drin.
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon Zippo2005 » 09.12.2007, 20:24

Hi und Willkommen.

Als erstes möchte ich mal sagen, das ich nicht deine Schnecken in Verdacht habe sondern eher deinen Wels. Um welchen Wels handelt es sich den? Ich vermute mal das es der Antennewels ist.

Dann solltest du mal deinen Wasserwechselrütmus auf jede Woche oder zumindestns alle 14 Tage machen. Dazu solltest du mindestens 25% des Beckenwassers wechseln.
Wie verwendest du denn eigentlich den Dünger? Und wie gesagt stelle mal einfach Bilder (Matthias bitte freischalten) ein. Mals schauen was wir dann noch sagen können.

Ach ja dein NO3 Wert kommt mir ziemlich Hoch vor. Was hat den das Leitungswasser?
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon maja » 09.12.2007, 20:34

Hallo :)

Also was der Wels für einer ist *g* weiß ich leider nicht, aber ich habe mal gegoogelt, wie ein Antennenwels sieht er eigentlich nicht aus. Er ist ohne Schwanzflosse bestimmt seine 5 cm groß und nur in braun Tönen aber nicht gepunktet. Und sehen tut man ihn wirklich nie, habe gerade letzte Woche mal unter dem Stein nachgeschaut ob er noch lebt... zum Glück hat er das getan.

Aber ich glaube nicht, dass das der Wels ist. Er ist schon immer da und soviel kriegt der gar nicht weg würde ich sagen, bzw. die Löcher sind zu klein für sein Maul. Sobald es geht werde ich die Bilder einstellen.

Ich habe jetzt nicht geschaut wie das Leitungswasser ist, soll ich gleich mal eine Wasserwechsel machen?

Ich weiß auch nicht ob das normal ist, aber ich muss sowieso alle 14 Tage mindestens gut 8 cm Wasser reinschütten weil das so schnell verdunstet.

Gruß
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon Zippo2005 » 09.12.2007, 21:17

Hi,

verdunstetes Wasser ist Normal, aber es ersetzt kein Wasserwechsel.

Am besten gleich einen Wasserwechsel machen. Ich mache z.B. jede Woche Wasserwechsel und Dünge nach Plan. So wachsen alle Pflanzen echt super. Aber denoch habe ich deinen Wels im Verrdacht. Mit was fütterst du den deinen Wels?
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon maja » 09.12.2007, 22:05

Ich füttere ihn mit Futtertabletten, alle zwei Tage 2 Stück.

Ich kann es mir nicht vorstellen. Mir ist nur noch aufgefallen, die Pflanzen werden von unten nach oben angefressen, hat das was zu sagen?

Ich mache mir ausserdem um die große Pflanze sorgen, die im Vordergrund ist.... ich weiß nicht ob das angefressen ist. Die ganzen langen, breiten Blätter sind richtig durchsiebt!

LG
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon Zippo2005 » 09.12.2007, 22:30

Mir kommt es so vor als ob das alles die Schuld ist von deinem Wels.

Biete ihm doch bitte abwechslungsreiches Futter an. Das heist Gurke, Paprika, Salat, Erbsen, Rosenkohlblätter an. Ebenso wird auch gerne mal Lebend und Frostfutter gefressen. Im übrigen schmckt dass auch den Platys und den Schnecken gut.

Ansonsten schaue doch mal bitte unter http://www.welse.net welchen Wels du hast.
Ach ja, wie groß ist den das Aquarium?
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon maja » 09.12.2007, 23:04

Mini-Hai "Weibchen sind etwas dicker im Beckenbereich" :D *hihi* ist das bei Fischen auch so? :shock: *prust*

Das ist ja soooo putzig :lol:

Also ich glaubs einfach nicht... den habe ich schon über ein Jahr....

Das Becken hab 80 cm, deshalb habe ich ja keine Schmerlen gegen die Schnecken, dafür ist finde ich das Becken zu klein.

Ich such mal weiter meinen Wels auf der Seite. Achso, zu dem Futter, das hatte ich schön öfters angeboten da ich es als AQ-Anfänger überall gelesen habe, nur waren überhaupt keine Fische davon begeistert, mein letzter Versuch mit dem Gemüse ist ca. ein halbes Jahr her. Ich habe es versucht von morgens bis nach der Arbeit raus oder auch mal über Nacht rein.

Also von der Farbgebung her sieht er aus wie der Hara Jerdoni oder der L6, allerdings ist der Körper kompakter, größer. Auch der Kopf ist viel kantiger. Aber ich finde einfach kein Bild das auf ihn zutrifft :(



Lieben Gruß
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon maja » 09.12.2007, 23:06

Oh, das Bild bei den Gemüse-FAQ auf der Seite kommt ihm immerhin am Nähsten :)
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon maja » 10.12.2007, 19:45

Ich glaub das ist ein Schilderwels, vom "Körperbau" her stimmt das genau überein!
maja
Jungfisch
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.12.2007, 19:26
Wohnort: Hessen


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast