Bodendekende Pflanze

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Bodendekende Pflanze

Beitragvon Chris 1 » 23.12.2007, 14:40

Hi Leute!

Ich such ne bodendeckende Pflanze. Irgendwas schönes für garnelen aber sollte auch mit welsen klar kommen. nach dem meine welse das kubanische zwergperlkraut zerrupft haben habe ich nix mehr.
Neuseelandgras klappt bei mir auch nich habs schon versucht hällt nich gut in meinem kies un wird immer rausgerissen.
irgendwer ne idee?

viele Grüße
chris 1
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Flyte » 23.12.2007, 14:53

Für Bodendecker braucht man in der Regel feinkörnigen Sand und eine gute Beleuchtung mit CO2 Düngung eine Ausnahme ist da vielleicht marsilea hirsuta die kommt auch mit einer schwachen Beleuchtung und wenig Nährstoffen aus.
•´¯`•:. ><((((º>`•.¸¸.• ´¯`•...¸><((((º>`•.¸¸.• ´¯`•...¸><((((º>•´¯`•
Flyte
Guppy
 
Beiträge: 75
Registriert: 07.03.2007, 17:33

Beitragvon Zippo2005 » 23.12.2007, 15:40

Flyte hat geschrieben:Für Bodendecker braucht man in der Regel feinkörnigen Sand und eine gute Beleuchtung mit CO2 Düngung eine Ausnahme ist da vielleicht marsilea hirsuta die kommt auch mit einer schwachen Beleuchtung und wenig Nährstoffen aus.


Wie kommst du den darauf?

Ich habe in meinem Becken die E. tenellus drin. Die kommt auch ohne viel Licht aus. Sie bei mir durch die Lotus stark beschadet
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon Boesemann140192 » 23.12.2007, 15:44

Hallo,
also mit Welsen kann das schwer werden. Die reißen die Vordergrundbepflanzung beim grundeln einfach heraus. Was hast du denn für Welse? Also ich versuche im Moment einen Rasen aus Sagittaria und Vallisneria zu erschaffen. Klappt bei mir ganz gut , selbst mit meinen Welsen. Ich habe eine große Vallisneria rechts in den Vordergrund gesetzt und sie fängt jetzt an durch Ausläufer einen Rasen zu bilden. Die Sagittaria macht sich auch super. Die habe ich übrigens versetzt in den Vordergrund gesetzt. Du musst einfach darauf achten, dass die Welse trotzdem noch genug zum grundeln haben.
Gruß,

Nico
Benutzeravatar
Boesemann140192
Platy
 
Beiträge: 130
Registriert: 24.04.2007, 15:57
Wohnort: Mainz

Beitragvon Flyte » 24.12.2007, 12:06

Zippo2005 hat geschrieben:
Flyte hat geschrieben:Für Bodendecker braucht man in der Regel feinkörnigen Sand und eine gute Beleuchtung mit CO2 Düngung eine Ausnahme ist da vielleicht marsilea hirsuta die kommt auch mit einer schwachen Beleuchtung und wenig Nährstoffen aus.


Wie kommst du den darauf?

Ich habe in meinem Becken die E. tenellus drin. Die kommt auch ohne viel Licht aus. Sie bei mir durch die Lotus stark beschadet


Ich habe nicht ohne Grund in der Regel geschrieben. Die meisten klassischen Bodendecker wie Cuba oder Glosso wachsen nun mal nicht mit geringer Beleuchtung. Bei Echinodorus tenellus kann man außerdem nicht von Bodendecker sprechen, bei einer Wuchshöhe von 6-10 cm ist sie eher für den Mittelgrund geeignet. :wink:

LG Flyte
•´¯`•:. ><((((º>`•.¸¸.• ´¯`•...¸><((((º>`•.¸¸.• ´¯`•...¸><((((º>•´¯`•
Flyte
Guppy
 
Beiträge: 75
Registriert: 07.03.2007, 17:33

Beitragvon Zippo2005 » 24.12.2007, 12:10

Flyte hat geschrieben:
Zippo2005 hat geschrieben:
Flyte hat geschrieben:Für Bodendecker braucht man in der Regel feinkörnigen Sand und eine gute Beleuchtung mit CO2 Düngung eine Ausnahme ist da vielleicht marsilea hirsuta die kommt auch mit einer schwachen Beleuchtung und wenig Nährstoffen aus.


Wie kommst du den darauf?

Ich habe in meinem Becken die E. tenellus drin. Die kommt auch ohne viel Licht aus. Sie bei mir durch die Lotus stark beschadet


Ich habe nicht ohne Grund in der Regel geschrieben. Die meisten klassischen Bodendecker wie Cuba oder Glosso wachsen nun mal nicht mit geringer Beleuchtung. Bei Echinodorus tenellus kann man außerdem nicht von Bodendecker sprechen, bei einer Wuchshöhe von 6-10 cm ist sie eher für den Mittelgrund geeignet. :wink:

LG Flyte


5-8cm hat sie wuchshöhe. Und sie ist bei mir im Vordergrund recht niedrig.
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon Chris 1 » 25.12.2007, 20:25

wow danke für die viele antworten!!

ich hab 2-3 mm kies allerdings im vordergrund uneingeschränkte beleuchtung. wird sich jedoch ändern (also die beläuchtung)

ich muss dan wohl bei meinem farn bleiben und vielleicht n bisschen moos dazunehmen.

nochmals vielen dank für eure antworten

viele grüße CHris 1
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 26.12.2007, 13:57

Hallo,

wieso willst du die Beleuchtung vorne ändern? Wäre doch gerade ideal wenn die Beleuchtung nicht abgeschattet ist.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Chris 1 » 26.12.2007, 21:45

naja die ströhmung lääst nich zu dass ich anderswo schwimmpflanzen hätte und die brauche ich wohl. ich habe eine schöne vordergrundpflanze gefunden die wohl auch langssam aber sicher den vordergrund bedecken wird. muss den namen nochma suchen un stell die ihn bei gelegenheit rein.

ich warte mit erneuerungen erst ma ein bisschen bis sich mein becken stabilisiert

gruß

Chris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 27.12.2007, 11:44

Hallo,

ach für die Honigguramis? Aber da sollte eh nicht viel Strömung sein. Vielleicht kannst du die eher ein wenig nach unten verstellen, damit die Wasseroberfläche ruhig ist.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Helene » 27.12.2007, 18:55

Hallo zusammen,
du kannst einen Rasen aus Mooskugeln herstellen. Einfach aufschneiden und eine Tasche innen reinschneiden, in der du einen Stein platzierst. Meine Welse finden es gut. Irgendein cleverer Witzbold verkauft die gerade als Unterwassergras osä. teuer bei Ebay.
Mit 10 aufgeschnittenen Mooskugeln kannst du locker ein ganzes 400l- Becken grundieren.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Chris 1 » 28.12.2007, 12:45

wäre es gut die strömung nach unten zu verlegen? hab sie schon ein wenig verteil und hoffe jetzt auf die schwimmpflanzen hab aber noch zeit.

die idee mit den mooskugeln gefällt mir, würde das auch gehen wenn ich die auf ne wurzel binde?

viele grüße
Chris
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur

Beitragvon Helene » 28.12.2007, 12:53

Chris 1 hat geschrieben: würde das auch gehen wenn ich die auf ne wurzel binde?


Ja, das ist auch kein Problem, aber ich denke, du willst einen Rasen?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Chris 1 » 28.12.2007, 13:03

ich denke wenn ich die kugel aufschneide und unten um eine liegende wurzel binde wir die sich schon etwas auf den boden ausbreiten.
Chris 1
Guppy
 
Beiträge: 63
Registriert: 23.10.2007, 14:12
Wohnort: Montabaur


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast