Meine Pflanzen werden angefressen was kann ich tun?

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Beitragvon Angel » 08.01.2008, 20:42

Wuerde halt verschiedene Gemuese anbieten ueber eine Zeit verteilt und sehen was sie am liebsten essen.

Aber dran denken was nicht gefressen wird morgend heraus nehemen.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 08.01.2008, 22:53

Hallo,

alle PFlanzen mit härteren und zähen Blättern gehen. Anubias zum Beispiel, die Vallisneria oder auc die Stengelpflanzen sind kein Problem.

habe mir jetzt möhren geholt und wehe die kreppels gehen noch mal an meine Pflanzen


du musst manches auch zwei dreimal testen bis sie wirklich dran gehen. Was der Bauer nicht kennt frisst er halt nicht. Trifft bei Fischen auch zu.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Dragon-Lord 1983 » 09.01.2008, 09:30

also heute nacht haben sie es geschafft haben den stengel von meiner Pflange durch gefressen. die Vallisneria habe ich drin da gehen sie wirklich nicht ran. warum auch wenn sie meine grßblättrige platt machen können
Dragon-Lord 1983
Guppy
 
Beiträge: 37
Registriert: 07.12.2007, 13:56
Wohnort: Hettstedt

Beitragvon MyHoudini » 09.01.2008, 11:27

Wir hatten in einem unserer Becken mal 2 Panaque. Ich war erst total verliebt in diese tollen Fische (fleißige Algenfresser, wunderschön, toll vom Charakter), aber dann kam doch das böse Erwachen. Trotz intensivster Gemüsefütterung von meiner Seite, konnten die beiden nicht von den Pflanzen lassen. Alle bis auf die hartblättrigen Arten (Anubia, Vallisneria,...) wurden tw. über Nacht ratzekahl gefressen. Unser Becken war voller trauriger Skelette. Wir mussten die Bepflanzung vollständig auf Pflanzenarten umstellen, die von den Welsen verschont blieben. Somit sah unser Becken bzgl. Bepflanzung zwar ein bisschen eintönig aus, aber damit kann man leben. :wink:

Manchmal hat man Glück und der Fisch lässt sich vom Gemüse verführen, oder man hat eben Pech und der Fisch kann das Wildern im Pflanzengarten nicht lassen. :lol:
MyHoudini
Jungfisch
 
Beiträge: 20
Registriert: 04.01.2008, 14:48
Wohnort: Österreich

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 09.01.2008, 17:57

Hallo,

manche Pflanzen enthalten einfach Bitterstoffe und schmecken den Fischen wohl nicht. Auf der Alm gibt es wohl auch solche Schutzmechanismen der Pflanzen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Vorherige

Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast