Erfahrungen erwünscht :D

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Erfahrungen erwünscht :D

Beitragvon elfe78 » 21.01.2008, 22:12

Hallo ihr Lieben,

wie schon im Titel erwähnt bin ich auf Suche nach Erfahrenen mit folgenden Pflanzen:

Crinum Thaianum
Nymphoides Aquatica

Habe sie beim Stöbern im Netz gefunden und würd sie gern für mich erobern :D Vorher würden mich aber eure Erfahrungen interessieren, ob es da halt besonderes zu beachten gibt, wie das mit den Wasserwerten sein sollte und so....

Lieben Dank schonmal :D
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Helene » 22.01.2008, 08:12

Hallo zusammen,
spende doch mal bitte einen Link oder ein Bild. Haben die auch einen deutschen Namen?
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon elfe78 » 22.01.2008, 10:34

Hi Helene,

klar doch, bitte schön :D

http://www.aquarienclub.de/pics/Hakenlilie.jpg


http://www.aquarium.lt/files/encik/flor ... uatica.jpg

Also, die erste wird auch Hakenlilie oder thailändische Wasserlilie genannt, unter dem zweiten bin ich auf sie gestoßen....

Die zweite heißt Wasserbanane oder Bananenpflanze, zumindest so, wie ich sie gefunden habe....

Die Links bei Wiki und so waren für mich nicht wirklich aufschlussreich, alles ein wenig widersprüchlich, deswegen meine Anfrage hier bei euch :D

Danke schonmal
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Helene » 22.01.2008, 10:53

Hi Elfe,
ich bin kein Experte, aber beide Pflanzen erscheinen mir nicht typische Unterwasserpflanzen zu sein. Eher sind es Sumpfpflanzen. Recherchiere mal in Richtung Randbepflanzung für Teiche.
Ich habe von diesen Sumpfpflanzen, die gelegentlich für die Aquaristik verkauft werden, schon einige ausprobiert und nie wirklich Erfolg gehabt. Kurzfristig kann man damit natürlich sehr schöne Akzente setzen. Für Ausstellungen oder mal zum "Richtig angeben" gut geeignet, aber für eine langfristige Beckengestaltung- eher nicht, denke ich.
Aber vielleicht äußert sich ja noch jemand mit mehr Erfahrung.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Zippo2005 » 22.01.2008, 13:04

Hi,

Schaue mal hier nach. Da habe ich infos über die Crinum Thaianum. Sie ist keine Pflanze für die Teichbepflanzung sonder eine sehr schöne Pflanze fürs Aquarium.

Die Nymphoides Aquatica:
Bananenpflanze
höhe: 5-10 cm.
Wuchs: Monatlich 1-2 Blätter.
Die "Bananen" nicht mit Sand bedecken. Nur die feineren Wurzeln eingraben. Nach ca. 6-9 Monaten kultiviert man die Nymphoides Aquatica emers.
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon elfe78 » 22.01.2008, 15:29

Hi,

vielen Dank erstmal für die Infos... Vielleicht kommen ja noch andre dazu, möchte mir die Pflanzen ja nicht holen, damit sie dann eventuell kaputt gehen....

@ zippo
Zippo2005 hat geschrieben:... Nach ca. 6-9 Monaten kultiviert man die Nymphoides Aquatica emers.


Und genau damit hab ich so meine Verständnis-Schwierigkeiten :D Emers bedeutet ja "nicht im Wasser", soweit bin ich auch schon :D Aber wie genau mache ich das dann? Und was passiert, wenn ich das nicht machen würde?
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Zippo2005 » 22.01.2008, 15:43

elfe78 hat geschrieben:@ zippo
Zippo2005 hat geschrieben:... Nach ca. 6-9 Monaten kultiviert man die Nymphoides Aquatica emers.


Und genau damit hab ich so meine Verständnis-Schwierigkeiten :D Emers bedeutet ja "nicht im Wasser", soweit bin ich auch schon :D Aber wie genau mache ich das dann? Und was passiert, wenn ich das nicht machen würde?


Die Pflanze setzt man a in Torf oder b in Flusssand. Am anfag deckt man diese dann mit Folie ab, damit die nicht austrocknen.
Damit erholt sich die Pflanze und man kann sie dann wieder ins Aquarium geben. Ich personlich wurde diese Pflanzen nicht kaufen....
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon elfe78 » 22.01.2008, 17:23

Hi,

also Torf = Blumenerde? Oder binsch da aufm Holzweg?

Und warum würdest du dir die Pflanzen nicht kaufen? Reine Neugier meinerseits :D
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Zippo2005 » 22.01.2008, 18:04

elfe78 hat geschrieben:Hi,

also Torf = Blumenerde? Oder binsch da aufm Holzweg? Jein
Und warum würdest du dir die Pflanzen nicht kaufen? Reine Neugier meinerseits :D


Weil mir das mit dem Rausnehmen aus dem Aquarium zu doof ist. Ich kann keine Lücke im Aquarium sehen....

Hier ist ein Torf den man benutzen kann. Klick mich
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon elfe78 » 23.01.2008, 20:47

Hi ihr Lieben,

gut, dann denke ich, werde ich doch noch mal guggen, ob ich nicht andre, "pflegeleichtere" Pflanzen finde, die mein AQ verschönern :D

Falls noch jemand diese Pflanzen pflegt, würden mich dennoch mal die eigenen Erfahrungen damit interessieren ....

Danke schön!!
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon stkr » 25.01.2008, 09:17

Hallo Elfe78

Also ich hatte die Bananenpflanze bei mir im Becken und nicht lange Freude dran.Mir wurde in der Zoohandlung gesagt auf ner Wurzel festbinden und gut ist.Habs genauso gemacht,mich drauf verlassen und keine weiteren infos über die Pflanze eingeholt.Nach ca einem halben Jahr wurde die "Bananenstaude"und die Blätter schwarz und die Pflanze ging ein.
stkr
 

Beitragvon elfe78 » 31.01.2008, 20:55

Guten Abend an alle :D

Wollte nur mal den neuesten Stand verkünden :D

Nach euren netten Tips hab ich mich dazu entschieden, die oben genannten Pflanzen doch erstmal nicht bei mir einziehen zu lassen. Statt dessen werden es folgende sein:

Sagittaria subulata
Echinodorus amazonica (?)
Sumatrafarn
Javafarn

Alle wunderschön ertauscht :wink:

Was haltet ihr davon? Bilder gibts, sobald alles eingezogen ist :D
LG, Simone Bild
Benutzeravatar
elfe78
Diskus
 
Beiträge: 1157
Registriert: 15.01.2007, 17:49
Wohnort: Alfeld

Beitragvon Brochis01 » 03.02.2008, 16:03

Hallo Elfe,

leider komme ich erst heute dazu auf Deine doch sehr interessanten Fragen zu antworten.

Zu Crinum Thaianum gibt es folgendes zu sagen: Sie ist eine reine Wasserpflanze und gedeiht sowohl in weichem wie auch in hartem Wasser,benötigt aber einen Bodengrund von mindestens 8 cm Höhe,da sie ein dichtes Wurzelwerk ausbildet.

Bei Nymphoides aquatica sei bemerkt,dass es eine Schwimmpflanze ist die zur optimalen "Bracht" einen niedrigen Wasserstand unbedingt benötigt max. 30 cm.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron