Düngerfrage

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Düngerfrage

Beitragvon tommi231 » 03.05.2008, 20:38

Hallo

Ich habe vor ein paar Tagen einige Düngerproben eines niederländischen Herstellers bekommen (Easy Life). Unter anderem waren da Düngersorten wie Fosfo und Nitro dabei. Sie sollen Phosphat bzw. Nitrat erhöhen. Ersters mit 10 ml pro 500 Liter um 0,1 ppm (Po4), letzteres auch mit 10 ml pro 500 Liter die No3 Konzentration um 2,0 ppm und die K-Konzentration um 1,3 ppm. Meine Fragen, a)Kennt sich jemand damit aus? b)Bringt das was für die Pflanzen?und c) Wann soll oder muß ich es anwenden?
Gruß Thomas

300l Tanganjika
Bild
tommi231
Neon
 
Beiträge: 285
Registriert: 28.09.2005, 16:02
Wohnort: 32469 Petershagen

Nitraterhöhung

Beitragvon levoe » 03.05.2008, 22:06

Hallo,
also Sachengibt es. Wer will schon freiwillig Phosphat und Nitrat erhöhen.
Die meisten Aquarianer tun sehr viel dafür, um das Zeug so gering wie möglich im Becken zu haben.
MfG
Michael

2500l in 5 Becken
levoe
Jungfisch
 
Beiträge: 11
Registriert: 30.04.2008, 19:59
Wohnort: Mecklenburg

Re: Nitraterhöhung

Beitragvon Symphysodon » 04.05.2008, 07:08

levoe hat geschrieben:Hallo,
also Sachengibt es. Wer will schon freiwillig Phosphat und Nitrat erhöhen.
Die meisten Aquarianer tun sehr viel dafür, um das Zeug so gering wie möglich im Becken zu haben.


Hi,
na ja, so wie dus schreibst und siehst ist das wohl richtig, aber in einem Becken mit hohem Pflanzenanteil gehen schon mal solche Werte in den Keller. Man muss also die Gegebenheiten betrachten.
@tommi231,
du musst deine Werte feststellen und danach kannst du dosieren.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Teddy » 04.05.2008, 07:46

Hallo tommi

Habe mittels einer N/P/K- Düngekugel eine totgeglaubte Echi wieder zum Leben erweckt (zumindest etwas). War mir nach Einsatz eines Ionentauschers immer mehr zurückgegangen.
Ist aber wahrscheinlich nur für Sonderfälle sinnvoll (Starklichtbecken o.Ä.).
Habe es eigentlich auch nur probiert, weil eine Mangelerscheinung vorlag. Meßtechnisch war bei mir entweder Phosphat oder Stickstoff irgendwie immer n.n. und es ging trotzdem :wink: . Hab aber Kalium nie messen lassen :oops: .
Wenn die Pflanzen bei dir auch so "ganz gut" wachsen, würde ich es lassen. Ansonsten wie bei anderen Düngern auch. Messen und langsam rantasten, bei Algen halt Rückzug.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast