Seite 1 von 1

Düngung im Starklichtbecken?

BeitragVerfasst: 05.01.2009, 19:36
von Sven 76
Hi Leute!

Wie ich bereits an anderer Stelle hier geschrieben habe,habe ich mir ein zusätzliches Nanobecken angeschafft.
Hier nochmal der Link zum Bild : http://www.aquatic-nature.be/2de_cocoon3.html

Da das Becken eine für dieses Volumen ungewöhnlich starke Beleuchtung von 0,84W/l hat,was auch primärer Kaufgrund für mich war,frage ich mich jetzt wie es bei "Starklichtbecken" so mit der Düngung aussieht.
Ichhabe mal gelesen das die Pflanzen unter Starklichtbedingungen einen erhöhten Bedarf an den Makronährstoffen Phosphat und Nitrat haben,und wollte mal nachfragen wer auf diesem Gebiet Erfahrung hat und mir ein paar Tips geben kann.
Z.B.Welche Düngerkombination empfehlenswert ist und welche Pflanzen sich gut eignen.
Es wäre auch interessant zu wissen bei welchen Wasserwerten ein Becken dieser Art am Besten funktioniert,meine damit die Härte und den PH-Wert
Bei der Bepflanzung habe ich hauptsächlich submerse Moose ( bestellt sind bis jetzt das sog. Mini-Moos und Willow-Moos [Fontinalis var.]),Pogostemon helferi und Utricularia graminifolia ins Auge gefasst.
Eine CO2-Versorgung via Druckgasflasche ist übrigens fest eingeplant.

Ich wollte mich mit diesem Becken mal an das Aquascaping herantasten und bin für jeden Hinweis dankbar.

Viele Grüsse

Sven

Re: Düngung im Starklichtbecken?

BeitragVerfasst: 06.01.2009, 22:19
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

ich komme immer wieder zurück zu meinem Lieblingsdünger. Drak bietet hier auch für Starklichtbecken. Einmal den Kramer Drak

http://www.drak.de/de/produkte/duenger/kramerdrak.html

oder bei höherem Kaliumbedarf den Ferrdrakon K

http://www.drak.de/de/produkte/duenger/ ... kon-k.html

Ich denke mit dem ersten würde ich es mal probieren.

Leider habe ich noch keine Erfahrungen mit den Düngern, aber bin mit dem normalen Ferrdrakon schon super zufrieden.

Gruß

Matthias

Re: Düngung im Starklichtbecken?

BeitragVerfasst: 07.01.2009, 18:51
von Sven 76
Danke Matthias,

den werd ich mal versuchen,zum Einen weil bis jetzt nur positives über die Produkte von DRAK gelesen habe und zum Anderen weil das Zeug auch preislich sehr interessant ist.
Habe bei meiner Onlinesuche fast ausschliesslich Produkte von ADA gefunden und da finde ich die Preise reichlich überzogen,obwohl es wohl sehr gute Qualität sein soll und die hat bekanntlich ihren Preis.DRAK währe aber nicht so beliebt wenn es Minderwertig wäre,also werd ich es mal damit versuchen.

Das Becken kommt eh erst nächste Woche da ich es mit diversen Pflanzen zusammen bestellt habe.Und mein Händler liefert bei den aktuell herrschenden Temperaturen keine Pflanzen aus.
Wäre ja auch zu ärgerlich wenn die teuren Moose dabei drauf gehen wenn sie bei -20° C durch die Republik geschickt werden.

Viele Grüsse

Sven

Re: Düngung im Starklichtbecken?

BeitragVerfasst: 08.01.2009, 21:12
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

bin gespannt was du berichten kannst..

Gruß

Matthias

Re: Düngung im Starklichtbecken?

BeitragVerfasst: 11.09.2010, 23:39
von Stefan
hallo

Und ist der Dünger wirklich so gut wie alle sagen ??

Bin am überlegen auch im Großen Aquarium zu Düngen ,kann mich aber noch nicht entscheiden welchen ich nehmen soll .
Das günstigste ist Tetra PlantaMin bei eBay im 5 L Kanister .
Aber ist der auch gut ??

In den kleinen Aquarien habe ich den Easy-Life Ferro getestet ,
das geht sehr gut...... aber Sau teuer .

Re: Düngung im Starklichtbecken?

BeitragVerfasst: 12.09.2010, 20:14
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

also ich bin überzeugt von dem Dünger. Er ist auch auf die Verbrauchsmenge gesehen bisher der günstigste gewesen, den ich gesehen habe. Du musst dir mal den Preis auf die Menge, die du pro Woche brauchst mal umrechnen.

Ansonsten hat der Herrsteller verschiedene Dünger, also für jede Art von Becken einen auf die Bedürfnisse angepasste Dünger.

Gruß

Matthias