was für algen sind das

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 01.02.2009, 10:36

sind das pinselalgen ? ich kann sie nicht wirklich zuordnen .

mfg Sebastian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 02.02.2009, 20:06

so hab mal ein etwas bessres foto gemacht
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: was für algen sind das

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 02.02.2009, 21:44

Hallo,

hmm ja könnten welche sein. Sind sie leicht abzuwischen oder eher fest auf dem Blatt?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 03.02.2009, 19:37

sind fest krigt man kaum ab
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: was für algen sind das

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 03.02.2009, 20:43

Hallo,

sind die Algen überall oder nur auf bestimmten Pflanzen oder Regionen im Becken? Vielleicht da wo viel oder wenig Licht oder mehr Strömung ist?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: was für algen sind das

Beitragvon Symphysodon » 03.02.2009, 20:54

Na ja, das sind schon Pinselalgen. Die werden dich bestimmt noch lange begleiten. Die richtige Mischung an Gegenmaßnahmen zu erwischen ist müßig. Mal ganz pauschal, keine Sonne auf Becken scheinen lassen, so wenig wie möglich füttern und eventuell eine 4 stündige Mittagspause einlegen. Allerdings bei völliger Dunkelheit. Streulicht ist am besten zu vermeiden.
Viel Erfolg.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 03.02.2009, 21:32

nun ja ich habe sie sporadisch auf der Rückwand auf pflanzen und auf Steinen , aber nicht so schlimm das ich von einer plage sprechen würde .

Beleuchten tu ich von 14 bis 20 mit dem vorderen paar röhren und von 18 bis 22 mit den hinteren paar

insgesamt habe ich 4 röhren a 54 W 2 sind

2X Leuchtstofflampe High-Lite® Day
2X Leuchtstofflampe High-Lite® Nature
immer von jeder sorte eine in einem paar.

Sonnenlicht kommt so gut wie keines an das AQ die seite die zum fenster steht ist auch so gut wie gar nicht befallen .

sie siedeln mehr in den Bereichen wo viel Strömung ist .

füttern macht bei mir 2 mal am Tag ein Futterautomat aber sehr geringe mengen

WW sind alle ok , werden wöchentlich kontrolliert .
pflanzen wachsen wie doof
tja mehr gibts nicht zu sagen .

solange es nicht viel schlimmer wird stört der bewuchs nicht im gegenteil auf der rückwand sieht es garnetmal so schlecht aus wenn die ein bischen bewachsen ist . ich wollte nur mal gerne wissen womit ich es zutun habe . mfg
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: was für algen sind das

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 04.02.2009, 12:40

Hallo,

ok, wenn sie keine Plage sind, dann würde ich da auch erstmal nichts ändern. Aber wenn du sagst, sie wachsen mehr da wo Strömung ist, dann würde ich diese ein wenig ändern, wenn die Algen anfangen zu stören.

Aber ansonsten sind Algen meiner Meinung nach nicht schlimmes. Sollen halt nicht unkontrollierbar wachsen. Sie gehören einfach in ein Becken mit rein.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: was für algen sind das

Beitragvon Symphysodon » 04.02.2009, 19:12

Ja klar, Algen gehören zum System. Aber man hat sie sich schneller aufgehuckt als sie wieder zu verbannen. Denn das kann unter Umständen Jahre dauern. Nun ich will keine Panik machen. So lange sie nicht überhand nehmen sind sie halt als ein Teil des Ökosystems anzusehen. Jedoch würde ich schon etwas dagegen unternehmen (siehe oben).
Es ist richtig, dass Algen in strömungsreichen Beckenregionen wachsen. Das würde ich einfach unterbinden und den Filter auf ein Drittel seiner Leistung drosseln. Das heißt, dass du das Auslaßventiel auf geringen Auslass einstellst. Deinen Futterautomat kannst du natürlich auch verändern und wirklich nur geringste Mengen in die Fächer legst. Allerdings nur für einmal pro Tag. Die Fische werden nicht verhungern. Das die Pflanze gut wachsen steht eben mit der reichlichen Fütterung in Zusammenhang. Dadurch fällt viel NO3 (Nitrat) an, welches die Pflanzen als Nährstoff aufnehmen. Allerdings auch die Algen und das ist eines der Schäden die du dem System zu fügst. Wie schon ob. gesagt, Algen hat man schnell im Becken, aber man braucht sehr viel Zeit sie wieder loszuwerden. Und wenn sie sich einmal breit gemacht haben, sehen sie auch nicht gut aus und stören das Gesamtbild des Beckens.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 04.02.2009, 20:01

ok ich werde einfach mal test halber einen filter runter drosseln den großen haubtfilter kann ich nicht drosseln oder so ist halt juwel
hab gestern nochmal nen bisschen am filter gebastelt und eine Schaumstoffmatte gegen Juwel Cirax biologisches Filtermedium getauscht .
ich glaub das taugt mehr als diese Schwämme .

jo Futtermenge kann ich auch mal reduzieren auf einmal täglich .

und dann mal abwarten .
aso wie vermehren sich die Algen ? durch Sporen ? würde dann ein uv Klärerauch was nützen ?
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: was für algen sind das

Beitragvon Symphysodon » 05.02.2009, 14:48

Ispup hat geschrieben:aso wie vermehren sich die Algen ? durch Sporen ? würde dann ein uv Klärerauch was nützen ?


Ja, dann sollte er aber ordentlich Watt haben. 11 Watt sollten reichen und er sollte im Dauerbetrieb laufen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 05.02.2009, 20:00

ja und da war auch was mit nöglichst langsam durchfließen lassen
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Re: was für algen sind das

Beitragvon Brochis01 » 08.02.2009, 23:07

Hallo,

leider muß ich bei der Bestimmung der Art der Algen ein klein wenig wiedersprechen, denn es handelt sich um eine Form der Fadenalgen. Aber wie dem auch sei, sind diese "Gewächse" lästig und es bedarf viel Ausdauer um eine Bekämpfung erfolgreich zu beenden.

Ich würde folgende Handlungsweise vorschlagen:

1.) eine Reduktion der Futtermenge, nur so viel füttern wie in 5 min gefressen werden kann

2.) keine zusätzliche Düngung der Wasserpflanzen vornehmen, und wenn gedüngt wird, diese einstellen

3.) eine kurzzeitige Beleuchtungsänderung in der Zeit, einlegen einer Mittgaspause, denn das mögen viele Algenarten gar nicht

4.) häufiger Wasserwechsel, je nach Menge der Algen min. 40 % des Beckeninhaltes pro Woche, Ausgangswasser in den Werten beachten z.B KH

ACHTUNG
Auf keinen Fall sollten Algenbekämpfungsmittel aus dem Handel angewendet werden, denn Untersuchungen haben ergeben, dass diese Mittel immer Wuchshemmer enthalten, die sich sehr negativ auf das Wachstum der Pflanzen auswirken können.

Viel Erfolg bei der Bekämpfung !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: was für algen sind das

Beitragvon Capricorn » 09.02.2009, 21:17

Hallo Sebastian!

Für mich sieht das viel eher wie Bartalgen im Anfangsstadium aus.
Würde auch mit dem Vorhandensein in Bereichen mit stärkerer Strömung und der grauen Farbe passen.
Viele Grüße

Frank
Capricorn
Guppy
 
Beiträge: 81
Registriert: 31.10.2005, 18:57
Wohnort: Hameln

Re: was für algen sind das

Beitragvon Ispup » 10.02.2009, 21:08

ok danke für die vielen Tipps . ja das ist halt auch das Problem , ich kann die Dinger nicht richtig zuordnen . hab am we mir mal einen Stein vorgenommen und den mit ner Art Nagelbürste mechanisch gereinigt und mit heißen Wasser ziemlich lange gespült . die Algen waren wirklich ziemlich hartnäckig , hab sie kaum abbekommen und auch da musste ich feststellen das sie fast nur da waren wo Strömung ist . in Vertiefungen wo licht hinkommt aber wenig Strömung waren kaum bzw keine Algen .

Wasser Wechsel ich wöchentlich ca 80 l .
Futter ist in weniger als einer min weg .
450 L Juwel Visio
2 Prachtschmerle
15 Kielfleckbarben
10 Wels
5 Garnelen ??
7 Tiegerdornaugen
1 Neon
1 Skalare
Ispup
Guppy
 
Beiträge: 78
Registriert: 01.04.2007, 15:43

Nächste

Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast