Javafarn löst sich auf

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Javafarn löst sich auf

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 06.05.2009, 20:42

Hallo,

in meinem großen Becken habe ich ein Microsorum pteropus. Gekauft habe ich sie als große Mutterpflanze, bestimmt 40 cm hoch und mit vielen großen Blättern. Soll ja angelblich völlig pflegeleicht sein. Nun löst sie sich aber bei mir auf. Sie bildet lauter kleine Ableger mit kleinen Blättern und der Rest löst sich auf und zerteilt sich. Woran liegt das?

Habe ich vielleicht zu viel Licht. Habe zwei 54 Watt T5 Röhren mit Reflektor. Angeblich mögen sie ja eher schattig bis halbschattiges Licht.

Hoffe ihr könnt mir helfen die Pflanze zu retten.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon catherine » 06.05.2009, 21:05

Hallo Matthias,

leider kann ich Dir auch nicht helfen, aber ich habe das selbe Problem. Sie wächst 1. nicht, und 2. hält die Pflanze nie lange, danach ist sie verschwunden.....
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon Lisa » 06.05.2009, 21:30

Hallo Ihr,

bei mir hat sie sich auch immer aufgelöst. Dann hab ich sie unter eine Wurzel gepflanzt und dann war es gut. Als sie grösser wurde hab ich immer Schwimmpflanzen über ihr plaziert und da wuchs síe weiter :mrgreen: . Bis sie , auf grund ihrer Grösse, ins Barschbecken gezogen ist. Die haben sie zerlegt :crybaby: .

LG

Lisa
Lisa
Guppy
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.04.2009, 22:41

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon gezina » 07.05.2009, 10:08

Meine wachsen in den düsteren Becken alle gut aber verhältnismäßig langsam. Das ist wohl normal. Selbst wo ich nur zwei Blätter eingesetzt habe oder so steht inzwischen nen kleiner Busch. Also wird es etwas schattiger ganz gut sein und sie mögen es lieber wenn sie nicht eingebuddelt werden. Ich hab meine zwischen größere Steine gesteckt oder auf Wurzeln aufgebunden.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon Helene » 07.05.2009, 15:00

Hallo Matthias, ich kenne dieses Problem auch. Versuche mal ein paar Schwimmpflanzen über ihr anzusiedeln. Wichtig ist, sie nicht in den Boden zu stecken, sondern aufzubinden oder, wenn du einen HMF hast, sie einfach daran zu platzieren. In einer Wasserpflanzengärtnerei wurde mir einmal gesagt, dass diese Pflanze sich genauso vermehrt, wie du beschreibst. Sie treibt an fast zerstörten Blattresten neu aus und verzweigt sich von da aus wieder.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon dieter » 07.05.2009, 17:52

Hallo Matthias,

das Problem hatte ich früher auch als ich nur ein Becken hatte und dieses kräftig beleuchtete.
Das hat sich geändert seit ich viele Becken habe und diese aus Kostengründen spärlicher beleuchte, seit dem ist Javafarn mit die Pflanze die am besten wächst.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon catherine » 07.05.2009, 22:54

Hallo

in meinem Quarantänebecken ohne Beleutung ist sie damals auch eingegangen! :cry:
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 10.05.2009, 21:14

Hallo,

also doch keine anspruchlose Pflanze :angry: . Habe jetzt einfach mal ein dickeres Papier auf die Plexiglasscheibe zwischen Wasseroberfläche und Abdeckung gelegt. So wird das Licht in der einen Ecke etwas gedämpft. Zusätzlich habe ich mir überlegt, ob ich die Röhren nicht vielleicht ein wenig nach vorne rutschen lasse, damit vorne mehr Licht hingelangt und hinten nicht so stark beleuchtet wird. Im vorderen Bereich könnte es vielleicht ein wenig mehr sein.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon maggi » 13.05.2009, 07:20

Moinsen Matthias,
du schreibst nicht, wie du den Farn im Becken eingebracht hast. Habe mal die gleiche Erfahrung gemacht, wie du und dann einfach den Farn auf Holz aufgebunden, vorher war er eingepflanzt. Die Wurzeln des farnes sollen umspült werden, ansonsten wird er dunkelbraun und verabschiedet sich.
Liebe Grüße,
Maggi
maggi
Diskus
 
Beiträge: 1212
Registriert: 18.05.2006, 15:12
Wohnort: Herrnburg

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon gezina » 13.05.2009, 10:27

Mein Farn ist wirklich anspruchslos. Ich habe halt recht dämmrige Becken und wie gesagt, ich habe ihn nicht eingebuddelt. Dir fällt schon ne Lösung ein!
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon Brochis01 » 14.05.2009, 15:00

Hallo Matthias,

wie bereits Helene ausgeführt hat, sollte die Pflanze nicht in den Bodengrund "eingebarcht" werden. Ein "Aufbinden" auf Steine Wurzeln ist angebrachter.Desweiteren benötigt der Javafarn schwach saures Wasser und mittlere Temperaturen von 20° - 28° C. Die Lichtverhältnisse reichen von "dürftig" bis volle Beleuchtung, um das mal so auf die Schnelle auszudrücken.
Er wächst auch sehr langsam und benötigt viel Zeit um sich umzustellen. Dabei kann es durchaus vorkommen das einzelne "Blätter" absterben und sich die gesamte Pflanze "neu orentiert". Habe einfach Geduld und beherzige die gemachten Ratschläge, dann klappt das auch.
Übrigens gibt es ja zwei verschiedene Formen von M. pteropus ! Die Form Windelow ist bei weitem attraktiver, als die "Urform".
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon dieter » 14.05.2009, 18:27

Brochis01 hat geschrieben:Die Form Windelow ist bei weitem attraktiver, als die "Urform".


Hallo

Stimmt, nach meinen Erfahrungen aber auch etwas schwieriger.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.05.2009, 21:40

Hallo,

die Pflanze ist eingebuddelt, so wie ich sie als Mutterpflanze gekauft habe. Ok ein Stein oder eine Wurzel wäre eine Möglichkeit, könnte ich probieren.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon catherine » 15.05.2009, 08:01

Bei mir war sie aufgebunden bzw frei schwimmend und trotzdem löste sie sich auf.

Gruß
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Re: Javafarn löst sich auf

Beitragvon Sven 76 » 24.05.2009, 16:27

Hi Matthias.

Das mit dem auf Holz binden ist schonmal der erste richtige Schritt.Meines Wissens nach wächst Javafarn nur auf Holz.

Eine zweite Möglichkeit der Auflösung wäre das Javafarn emers gezüchtet wird und deiner sich gerade umstellt auf submerses Wachstum.

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Nächste

Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast