Seite 1 von 1

Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 06.01.2010, 14:32
von bluesky_silver
Liebe Aquaristik Fans,

ich habe mir nun nach langen Überlegungen ein Aquarium gekauft (Maße 1,00 * 0,50 * 0,60) l/t/b Ehrlich gesagt bin ich nicht der Fan von überladenen Aquarien und mag es eher schlicht und halt mit weniger Pflanzen und dezenter Deko, damit man die Fische und Welse auch beobachten kann. Wie viele Pflanzen müssen sein und vor allem, welche Pflanzen wuchern? Ich möchte auf keinen Fall ein Dschungelbecken, daher freue ich mich über euren Rat!!! Ich habe mir auch etliche Lektüre bestellt, leider ist die noch nicht da und ich will es ganz schnell wissen, da wir im Februar anfangen wollen alles fertigzustellen. LG und vielen Dank vorab :D

Re: Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 07.01.2010, 11:08
von dieter
Hallo

Pflanzen ist kein muss. Du kannst auch Becken ohne Pflanzen gestalten, nur mit Wurzeln und Steinen. Entscheident ist auch was für ein Besatz Dir vorschwebt.
Ich habe z.B. ein Becken mit Katzenwelsen, da hält sich keine Pflanze. Auch bei Malawisee- oder Tanganjikaseecichliden bietet sich eine Dekoration nur mit Steinen an.
Was schweben Dir den überhaupt für Fische vor?

VG Dieter

Re: Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 07.01.2010, 11:51
von bluesky_silver
Lieber Dieter,

vielen Dank für die Antwort, sie hilft mir sehr weiter und beruhigt mich auch :wink: Also diese Zusammenstellung hatte ich mir vorgestellt... Jeweils natürlich als Pärchen!

L-134 Pecholtia sp.
L-239 Blauflossen Zwergharnischwels
Kakadu Zwergbuntbarsch “Doppelrot”
Mikrogeophagus ramirezi
Macropodus opercularis blau
Poecilia reticulata „Venezuela“ Guppy
Poecilia reticulata Doppelschwert Guppy
Capella arnoldi Spritzsalmer

Da ich bisher noch nicht viel Erfahrung habe, habe ich bereits bei einem Profi per E-Mail angefragt, ob diese Vorstellung umsetzbar wäre. Natürlich bin ich noch dabei mich umzuschauen, leider komme ich nur am Wochenende dazu in Geschäfte zu gehen, so dass ich die Fische auf einer Internetseite rausgesucht habe und somit nicht ganz so viele Informationen erhalten habe. Meine Bücher die ich bestellt habe sind leider noch immer nicht bei mir, aber ich hoffe, dass ich es bis Februar schaffe mir einiges anzueignen, da ich das Aquarium in meinem Urlaub fertigstellen wollte. Aber du hörst dich auch sehr erfahren an und es ist toll, dass es solche Plattformen gibt, da ist man nicht ganz so allein mit seinen Fragen.

Liebe Grüße

Nancy :nod:

Re: Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 07.01.2010, 16:00
von Yviss
Hallo,
je nach Becken und wann du Urlaub hast, kann es knapp werden. Bedenke die Einfahrzeit die 4 Woche oder auch länger dauern kann...ungeduld wird da bestraft. zweierlei Arten von Buntbarschen würd eich nicht nehmen....wäre aber noch machbar wenn sie sich ausreichend entfernt ihr Revier suchen. Die Makropoden sind sehr Terriorial...würden wohl den resltichen Besastz zumindest in eigenen Schwimmhöhe, recht hrat bearbeiten, wenn Geschlechtsreif.
Die Gubbys je nach größe könnten auch als Futter dienen.
So meine Meinung.

Du kannst ja im Vordergrund eher Wurzeln nehmen und hinten z.B. einen Vallisneria Vorhang bilden. Diese sind einfach zu bändigen, es ist etwas grün im Becken, aber doch kein zuwuchern möglich.

LG
Yvonne

Re: Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 08.01.2010, 12:20
von dieter
Hallo Yviss

Mit den Buntbarschen muß ich Dir widersprechen. Zwergbuntbarsche habe ich schon in Kleineren Becken erfolgreich mit einander vergesellschaftet, z. B. M ramirezi + A agassizi . Auch größere halte oder habe ich schon zusammen in einen Becken 120x40x50 gehalten z. B Hemichromis sp. + P. pulcher oder Aequidens pulcher + Thorichthys meeki, um nur einige zu nennen. Man darf natürlich keinen Wert auf Nachwuchs legen und das Becken muß gut strukturiert sein.

VG Dieter

Re: Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 09.01.2010, 10:29
von Yviss
Hallo Dieter,
Jaa bei 120cm Becken und gut strukutriert....sagt keiner was.
Bei 100cm Becken mit weniger gewünschter Strukturierung undn och andere Territoriumskapfhähnchen würde ICH das nicht angehen wollen. :o

LG
Yvonne

Re: Wie viele Pflanzen müssen es sein?

BeitragVerfasst: 09.01.2010, 16:56
von dieter
Hallo Yviss

Die Zwergbuntbarsche hatte ich in einen kleineren Becken, in einen 80 cm Becken. Aber eben auch gut strukturiert mit Pflanzen und Wurzeln.
Bei einen wenig strukturierten Becken gebe ich Dir recht. :wink:

VG Dieter