Pflanzen Luftbläschen

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Pflanzen Luftbläschen

Beitragvon AQUA-MAN » 03.02.2010, 13:12

Hi,

seit 2 Wochen läuft mein Aquarium, an Pflanzen habe ich Wasserpest, einen Büschel Cabomba, Indischer Waserstern, Moskugel, und Javamoos.

Heute habe ich zum ersten mal mein CO 2 Anlage in Betrieb genommen, was mir aber aufgefallen ist nachdem ich CO 2 Anlage eingeschaltet habe so ca. nach 30 min. haben von dem Pflanzen angefangen Luftbläschen zu entstehen die zu Wasseroberfläche ging mit ca. so 1 minutuge abstand, ist das normal? Hab ich zu viel CO 2 ? Die Wasseroberflächren bewegung habe ich gedrosselt ist das richtig soo oder kann ich ruhig bei mehr Bewegung belassen?

gruss AQUA-MAN
AQUA-MAN
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.01.2010, 08:55
Wohnort: Nördlingen

Re: Pflanzen Luftbläschen

Beitragvon Symphysodon » 03.02.2010, 14:04

CO2 ist Pflanzennahrung. Durch Licht assimilieren die Pflanzen und wenn dann noch CO2 in größerer Dichte vorliegt verstärkt sich die Assimilation. Als Nebenproduckt entsteht O2. Nur nüzt das im Moment noch gar nichts.Das CO2 kannst du dir erst mal sparen.Bedenke auch, was ich dir über CO2 geschrieben habe. Also, nicht denken, ich habe ne CO2 Anlage und muss damit protzen. Denke in erster Linie an deine Tiere.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Pflanzen Luftbläschen

Beitragvon Brochis01 » 03.02.2010, 15:05

Symphysodon hat geschrieben:CO2 ist Pflanzennahrung. Durch Licht assimilieren die Pflanzen und wenn dann noch CO2 in größerer Dichte vorliegt verstärkt sich die Assimilation. Als Nebenproduckt entsteht O2. Nur nüzt das im Moment noch gar nichts......


Mich würde mal Deine Begründung zu Deiner Meinung interessieren ?

Symphysodon hat geschrieben: Das CO2 kannst du dir erst mal sparen.......


Auch hier stellt sich die Frage, nach dem Warum Rudi ?

Ich bin mal gespannt wie ein Flitzebogen auf Deine Antworten !
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Pflanzen Luftbläschen

Beitragvon Symphysodon » 03.02.2010, 17:57

Brochis01 hat geschrieben:
Symphysodon hat geschrieben:CO2 ist Pflanzennahrung. Durch Licht assimilieren die Pflanzen und wenn dann noch CO2 in größerer Dichte vorliegt verstärkt sich die Assimilation. Als Nebenproduckt entsteht O2. Nur nüzt das im Moment noch gar nichts......


Mich würde mal Deine Begründung zu Deiner Meinung interessieren ?

Symphysodon hat geschrieben: Das CO2 kannst du dir erst mal sparen.......


Auch hier stellt sich die Frage, nach dem Warum Rudi ?

Ich bin mal gespannt wie ein Flitzebogen auf Deine Antworten !



Zu 1. CO2 ist ein DÜngemittel. In verbindung mit Licht wird durch die Asimilation Zucker, Stärke, Wachstumshormone gebildet. Die Zellteilung wird angeregt usw. Andere Stoffe die sich im Wasserbefinden, Spurenelemente, Ammonium, Ammoniak, kleinste Mengen NO2 und NO3. ZU allem Übel fällt dann auch noch Sauerstoff an, der sich in Blasen auf den Blätter sammelt und aufsteigt. Er, der Sauerstoff, ist ein Abfallbrodukt der Asimilation. Falsch?

Zu 2. Das Becken befindet sich in der Eilaufphase. Das wäre die direkteste Antwort. Bis auf die Anreicherung mit O2 über den normalen Gasaustausch an der Wasseroberfläche muss nicht unbedingt zusätzlich O2 gebildet werden.
Man könnte meinen, dass bei einem erhöhten O2 Gehalt der Anstieg des Redox-Potentials wünshenswert wäre. Das ist aber in Hinsicht der noch spärlich vorhandenen Nitrifikationsbakterien, überflüssig.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Pflanzen Luftbläschen

Beitragvon AQUA-MAN » 03.02.2010, 22:10

Jetzt habe ich was feststellen müssen und zwar mit Eisen Test von JBL habe ich den Eisen gemessen, und ich war geschockt als ich sah das das Wasser ein Eisengehalt von 1,5 hatte. Laut Aweisung steht auf Packungsbeilage das 0,1-0,2 würde reichen, ich dünge aber nicht mit Eisen nur CO2 was könnte das sein? Und ist das schädlic oder muss ich das ihrgend wie hinkreigen runter zu schrauben, aber wie?

gruss AQUA-MAN
AQUA-MAN
Guppy
 
Beiträge: 26
Registriert: 28.01.2010, 08:55
Wohnort: Nördlingen

Re: Pflanzen Luftbläschen

Beitragvon Brochis01 » 04.02.2010, 13:11

Hallo Rudi,

Symphysodon hat geschrieben:Zu 1. CO2 ist ein DÜngemittel. In verbindung mit Licht wird durch die Asimilation Zucker, Stärke, Wachstumshormone gebildet. Die Zellteilung wird angeregt usw. Andere Stoffe die sich im Wasserbefinden, Spurenelemente, Ammonium, Ammoniak, kleinste Mengen NO2 und NO3. ZU allem Übel fällt dann auch noch Sauerstoff an, der sich in Blasen auf den Blätter sammelt und aufsteigt. Er, der Sauerstoff, ist ein Abfallbrodukt der Asimilation. Falsch?


Du hast das sehr schön im chemischen Sinne erklärt ! Nun möchte ich Dir meine doch sehr vereinfachte Ausführungen nochmals zu Deinem Beitrag machen.
Wenn also die Pflanzen zu Asimilieren beginnen, dann - so wie Du ja festgestellt hast - beginnt auch der Stoffwechsel der Pflanzen zu "arbeiten" und die Pflanze beginnt zu wachsen. Ich nehme an, das ist ja auch im Sinne des "Einfahrens" eines Aquarium`s. Oder sollte ich mich da schon wieder irren ?
Gleichzeitig beginnt ja - ganz langsam - auch ein Abbau von so genannten Abfallprodukten - insofern diese schon vorhanden sind - im Aquarium. Denn bei "nicht wachsenden" Pflanzen beginnen dann auch die Probleme im Aquarium. Bitte bedenke bei dieser ganzen "Geschichte" , dass das Ganze in der Nacht umgekehrt erfolgt.

Symphysodon hat geschrieben:Zu 2. Das Becken befindet sich in der Eilaufphase. Das wäre die direkteste Antwort. Bis auf die Anreicherung mit O2 über den normalen Gasaustausch an der Wasseroberfläche muss nicht unbedingt zusätzlich O2 gebildet werden.
Man könnte meinen, dass bei einem erhöhten O2 Gehalt der Anstieg des Redox-Potentials wünshenswert wäre. Das ist aber in Hinsicht der noch spärlich vorhandenen Nitrifikationsbakterien, überflüssig.


Der Gasaustausch über die Oberfläche des Aquarium ist - wenn die Wasserbewegung nicht sehr hoch ist - sehr gering. Es erfolgt eher ein so genanntes Austreiben von gelösten Gasen des Aquarienwasser, was zur Folge hat, das entweder O² oder aber auch CO² Mangel herscht. Eine "Einbringung" von O² oder gar von CO² über die Wasseroberfläche durch eine Bewegung dieser in das Aquarium halte ich für sehr gering und unbedeutend. Ein langsames und dosiertes Einbringen von CO² auch in der Einlaufphase eines Aquarium`s halte ich unter diesem Aspekt für sinnvoll. Hauptmangel an Nährstoffen bei Aquarienpflanzen sind immer wieder das CO² und das gelöste Eisen Rudi.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast