Wenig Pflanzenwuchs und angeknabberte Pflanzen

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Wenig Pflanzenwuchs und angeknabberte Pflanzen

Beitragvon Jeanie » 26.02.2005, 15:04

Hallo,

in der letzten Zeit hab ich einige Probleme mit den pflanzen in meinem Aquarium.

Früher sind sie richtig gewuchert, plötzlich wachsen sie kaum noch und shen angeknabbert aus.

Ich habe hauptsächlich Schwerträger und ein paar Prachtschmerlen in dem Aquarium. Ich seh zwar immer, das die Schwerträger an den Pflanzen knabbern, aber bisher hat mir jeder gesagt, Schwerträger würden Pflanzen nicht so kaput machen.
Ich hab auch schon geguckt, ob ich mir irgendwelche Schnecken eingeschleppt habe, konnte aber nichts finden.

Ich hab auch schon versucht mehr zu düngen, bestimmt nicht zu viel, da ich füher so gut wie nie Dünger benutzt habe.

Aber ich weiß einfach nicht woran es liegt, da ich rein gar nichts im vergleich zu früher geändert habe.

Es handelt sich übrigens um ein 250l Becken mit Aussenfilter.

Wäre froh, wenn irgendwer eine Idee hat, wie ich das Problem beheben kann.

Vieln Dank
Jeanie
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 26.02.2005, 14:43

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 26.02.2005, 18:48

Hallo,

und willkommen!

sind die richtig angeknabbert oder werden die nur durchsichtig bzw gelb.

Mit was Düngst du und wieviel.

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon kai » 28.02.2005, 08:47

Hallo,

vielleicht Welse oder Schnecken im Aquarium?

Gerade Anntennwelse nagen gerne an Pflanzen rum.

Kai
kai
Guppy
 
Beiträge: 90
Registriert: 01.03.2004, 14:51

Beitragvon A.m » 06.03.2005, 10:41

hallo
@kai das is nicht ganz richtig ältere L150 nagen kaum an pflanzen haupsächlich sind es die jungtiere
wenn die fische an deine pflanzen gehen füttere spirulina dei machen das wahrschenlich nur weil sie die nährstoffe brauchen fütterst du aber genug von diesen müssten sie die in ruhe lassen aber vorsicht nicht zu viel füttern
mfg andi
A.m
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 05.03.2005, 20:50

Beitragvon Jeanie » 08.03.2005, 11:51

Die Pflanzen sehen richtig angeknabbert aus. Kleinere Löcher werden dann immer größer geknabbert, bis so gut wie nichts mehr von den Blättern da ist.

Ich dünge mit Platamin von Tetra
Hab auch noch Florenette A Eisen und Minerallvolldünger da.

Ich hab im Moment leider nur zwei Panzerwelse drin.
Nach Schnecken habe ich gesucht, aber keine einzige gesehen. Bis her haben Schnecken in dem Aquarium aucch nie überlebenschancen gehabt, weil die Prachtschmerlen sie gefressen haben.

ERd mal versuchen ihnen öfter Spirulina zugeben, hoffe das hilft wenigstens ein bisschen.
Jeanie
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 26.02.2005, 14:43

Beitragvon Jeanie » 08.03.2005, 11:51

Die Pflanzen sehen richtig angeknabbert aus. Kleinere Löcher werden dann immer größer geknabbert, bis so gut wie nichts mehr von den Blättern da ist.

Ich dünge mit Platamin von Tetra
Hab auch noch Florenette A Eisen und Minerallvolldünger da.

Ich hab im Moment leider nur zwei Panzerwelse drin.
Nach Schnecken habe ich gesucht, aber keine einzige gesehen. Bis her haben Schnecken in dem Aquarium aucch nie überlebenschancen gehabt, weil die Prachtschmerlen sie gefressen haben.

ERd mal versuchen ihnen öfter Spirulina zugeben, hoffe das hilft wenigstens ein bisschen.
Jeanie
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 26.02.2005, 14:43

Beitragvon kai » 08.03.2005, 14:05

Hallo AM,

werde ich gleich mal ausprobieren. Klingt irgendwie schon richtig was du sagst. Sind halt faul die Tierchen.


Kai
kai
Guppy
 
Beiträge: 90
Registriert: 01.03.2004, 14:51

Beitragvon tobi » 08.03.2005, 20:32

hi

du weißt, dass prachtschmerlen bis zu 30cm groß werden können? in deinem aq erleiden sie kümmerwuchs :(

gruß
tobi
tobi
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 21.10.2004, 18:06

Beitragvon Jeanie » 09.03.2005, 13:10

Wußte ich ehrlich gesagt nicht.
Aber die Fische hat damals noch mein Vater gekauft. Die älteste von ihnen ist mittlerweile 25 Jahre alt. Könnte mich beim besten Willen nicht von ihr trennen.

Ich weiß noch, das ich mich mal vor Ewigkeiten in einem Geschäft nach den Prachtschmerlen erkundigt habe. Da sagte man mir, sie würden nur 3-4 Jahre alt und hat meine schon für groß gehalten. Kann ja dann beides nciht stimmen.

Kannst du mir auch sagen, wie alt sie werden können?

Gruß Jeanie
Jeanie
Guppy
 
Beiträge: 36
Registriert: 26.02.2005, 14:43

Beitragvon chris » 09.03.2005, 13:13

Prachtschmerle werden wohl so um die 30 Jahre alt, angeblich werden sie auch bis zu 30cm groß hab aber noch nie eine in der Größe gesehen.
Benutzeravatar
chris
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 727
Registriert: 28.12.2004, 17:11
Wohnort: Sigmaringen

Beitragvon tobi » 09.03.2005, 19:24

meine quelle
http://www.zierfischverzeichnis.de/ordn ... anthus.htm
;)

steht recht viel zu recht vielen fischen

gruß
tobi
tobi
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 21.10.2004, 18:06

Beitragvon chris » 09.03.2005, 19:30

Die Seite ist echt gut, da schau ich auch öfter mal nach. Aber das mit der Beckengröße liegt am Schwarmverhalten, man sollte ja eigentlich min 5 Tiere (ich hab mal gehört sogar 7) halten und dann wird es ganz schön eng.
Zuletzt geändert von chris am 15.05.2005, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
chris
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 727
Registriert: 28.12.2004, 17:11
Wohnort: Sigmaringen

Beitragvon Aquarika » 15.05.2005, 21:42

Ich habe mal ausgewachsene Prachtschmerlen und Feuerschwänze im Wuppertaler Tierpark gesehen. hätte ich garnicht erkannt wenn da kein Schild neben dem Aquarium gewesen wäre :shock: sooo riesig waren die! Faszinierend! :D
Aquarika
Guppy
 
Beiträge: 62
Registriert: 03.05.2005, 20:55
Wohnort: Dortmund

Beitragvon svenwild » 16.05.2005, 06:26

Hallo,

lt. Mergus Aquariumatlas werden Prachtschmerlen 30 cm lang, jedoch im Aquarium selten länger als 16 cm.
Gruß Sven
Benutzeravatar
svenwild
Antennenwels
 
Beiträge: 161
Registriert: 03.04.2005, 06:49
Wohnort: Bremen


Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast