Seite 2 von 2

BeitragVerfasst: 27.11.2005, 01:03
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

von den Co2 Tabletten kann ich dir nur abraten. Damit düngst du auf einmal mit einer großen Co2 Konzentration, die dann aber schnell wieder weg ist.

Wenn du keine Co2 Anlage anschaffen willst, dann bau dir eine Bio Co2 Anlage mit Hefe (Bauanleitung findest du in der Rubrik Bauanleitungen)

Aber vielleicht hast du genügend Co2 im Becken. Wie ist denn dein PH und KH Wert?

Wenn die Pflanzen nicht richtig wachsen, dann schreibt mal ein wenig mehr über das Becken. Also Wasserwerte, Beleuchtungsdauer und ob du düngst und wenn mit was und wie oft.

Gruß

Matthias

BeitragVerfasst: 28.11.2005, 14:51
von Santolina
Hallo, danke für eure Antworten und Claudia, danke für deine Tipps, das mit den Gittertöpfchen wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert!

Matthias, zur Zeit wachsen die Pflanzen noch gut. Dachte nur, das wird sich mit dem Durchlüfter ändern. Die aktuellen Werte weiß ich grad gar nicht, hab lange nicht getestet.. Mal ne (dumme?) Frage: Stimmt es, dass die Pflanzen in der Nacht auch Sauerstoff brauchen? Dann wäre der Durchlüfter Nachts auch gut für sie?

Mein Problem so grundsätzlich: Ich bin ein "klitzekleines bisschen" perfektionistisch veranlagt.. :? Ich sitze vor dem Becken und sehe, was ich noch anders (schöner) haben möchte. Die Pflanzen sollen in eine bestimmte Richtung wachsen, oder ich fange an, sie zu versetzen oder zu drehen. Irgendwie kann ich die Finger so schlecht davon lassen, genau, wie jetzt mit dem Durchlüfter. Dazu habe ich mir die Tage noch so einen Vulkanstein gekauft. Dann funktioniert aber nicht alles, hier war zum Beispiel was dran kaputt. Und wenn dann noch die Pflanzen dauernd wieder rauskommen (wenn ich an einer Stelle den Kies hin haben will, wird er an einer anderen Stelle durch die "Strömung", die dann entsteht, weg"geweht"), bin ich so manches Mal echt genervt...

Aber auch, wenn ich mir das neue Aquarium mit neuem Kies einrichte, wollte ich nicht, wie manchmal empfohlen, 2/3 des Beckens mit Pflanzen belegen, damit meine Diamanten genügend Schwimmraum haben. Ist natürlich auch wieder sehr anfällig für Algen.




Steffi

BeitragVerfasst: 28.11.2005, 16:33
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

genau. Tagsüber produzieren sie Sauerstoff und verarbeiten Co2 und Nachts genau andersherum. Aber im normalfall sollte es ohne zusätzliche Belüftung gehen.

Mein Problem so grundsätzlich: Ich bin ein "klitzekleines bisschen" perfektionistisch veranlagt.. Ich sitze vor dem Becken und sehe, was ich noch anders (schöner) haben möchte. Die Pflanzen sollen in eine bestimmte Richtung wachsen, oder ich fange an, sie zu versetzen oder zu drehen. Irgendwie kann ich die Finger so schlecht davon lassen, genau, wie jetzt mit dem Durchlüfter. Dazu habe ich mir die Tage noch so einen Vulkanstein gekauft. Dann funktioniert aber nicht alles, hier war zum Beispiel was dran kaputt. Und wenn dann noch die Pflanzen dauernd wieder rauskommen (wenn ich an einer Stelle den Kies hin haben will, wird er an einer anderen Stelle durch die "Strömung", die dann entsteht, weg"geweht"), bin ich so manches Mal echt genervt...


Dann wirst du aber nicht nur Probleme mit den Pflanzen bekommen, sondern auch mit den Fischen. Auf Dauer ist die hantiererei im Becken sehr viel Stress und Stress lösen Krankheiten aus. Daher ist es am besten so wenig wie möglich im Becken zu machen. Man kann die Natur halt auch nicht hinbiegen wie man es will. Am besten ist es das Becken einzurichten und ordentlich einfahren zu lassen. 6 Wochen mindestens. In der Zeit wachsen die Pflanzen an und man hat genügend Zeit hier und da was zu ändern, bis es so ist wie man es will. Erst dann die Fische einsetzen. Da bei dir die Fische im Becken sitzen, solltest du das Becken einmal so einrichten wie du es gerne haben willst, und es dann für eine Weile in Ruhe lassen. halt nur die üblichen Pflegearbeiten machen.

Gruß

Matthias

BeitragVerfasst: 28.11.2005, 19:40
von Santolina
Aber im normalfall sollte es ohne zusätzliche Belüftung gehen.


Das mache ich ja für die Fischis. Aber dann kann ich den Durchlüfter Nachts ja stärker laufen lassen, dann schadet es den Pflanzen jedenfalls nicht.

Zum Glück sind diese Fische jetzt - im Gegensatz zu den Eltern - sehr unempfindlich. Ob sie es schon von mir gewohnt sind...? Sobald ich die Hände raus habe (spätestens) gehen sie zu der veränderten Stelle. Denn neugierig sind sie sehr ;-)

Klar, wenn ich ein neues Becken einrichte, versuche ich "alles" besser zu machen. Jetzt habe ich ja ein paar Erfahrungen. Aber auch dann muss ja das Becken gepflegt werden, gelle? ;-)


Steffi

BeitragVerfasst: 02.12.2005, 23:29
von Santolina
Hallo allerseits,

die Pflanzen sind heute angekommen.

Ich finde sie gar nicht mal soo schlecht, jedenfalls teilweise, die etwas feiner gearbeitet sind. Für den Hintergrund, und wenn da mal noch ein paar Algen oder so was drauf sind, sieht's bestimmt noch besser aus. Ein ganzer Ersatz ist es wohl nicht, aber mischen kann man, finde ich.

Die Fischis haben sie auch direkt angenommen, haben nur mal kurz "doof geguckt", sind aber schnell drumherum geschwommen und haben auch dran gezupft. Dann sind sie allerdings wieder zurück geschreckt, das war wohl doch zu hart ;-)

Überhaupt finde ich meine Fischis super-cool :-) Macht wieder unheimlich Spaß, Auqa-TV zu sehen, stundenlang ;-)

Werde euch in der nächsten Zeit noch mal interviewen, zum Thema "Neues Becken einrichten".

Bis dahin danke noch mal und ein schönes Wohenende!


Steffi

BeitragVerfasst: 03.12.2005, 15:00
von Binesumm
Soweit ich weiss, würden doch einige Fische (speziell Algenfresser, Mollys, Platys) Pflanzen und die Algen die sich darauf bilden zum Leben!

Antennenwelse brauchen ja auch wurzel zum Verdauen!

Wenn Algenfresser keine Algen kriegen würden, würden die auf Dauer doch eingehen (oder täsuch ich mich da??)!

Gruss
Bine :D

BeitragVerfasst: 05.12.2005, 23:31
von Santolina
Soweit ich weiss, würden doch einige Fische (speziell Algenfresser, Mollys, Platys) Pflanzen und die Algen die sich darauf bilden zum Leben!


Hallo Bine, tut mir leid, hab jetzt nich ganz verstanden, was du meintest, beim Satz fehlt doch etwas, oder..?

Aber wie gesagt, ich nehme nicht nur künzliche Pflanzen. Und reine Algenfresser habe ich gar nicht. Meintest du das?


Steffi

BeitragVerfasst: 06.12.2005, 15:17
von Binesumm
Ups, gar nicht gesehen.... :oops: :oops: :oops: :oops: :oops: !

Ich meinte, das Algenfresser doch Algen zum Leben brauchen, ich hab letztens noch gelesen, das wenn man den Fischen Pflanzen und Algen nicht geben würde würden die auf dauer verkümmern!

Ist doch genauso als wenn wir uns nur noch von Fleisch ernähren und kein Gemüse mehr essen!!

Gruss
Bine :D

BeitragVerfasst: 06.12.2005, 15:31
von Tara
Hi!

Also ohne jetzt die vorangegangenen Beiträge gelesen zu haben halte ich persönlich nichts von künstlichen Pflanzen im Becken. Pflanzen haben schließlich eine funktion, die auch in einem Aquarium wichtig ist.

Tara

Re: Pro und Contra künstliche Pflanzen

BeitragVerfasst: 03.06.2011, 09:28
von JensH
In einem Artikel bei hilfreich.de habe ich gelesen, dass künstliche Pflanzen in vielen Fällen sogar besser sei sollen als natürliche Exemplare.
Den Fischen wäre es egal, ob sie künstlich oder natürlich sind. Mit den künstlichen Pflanzen kann man wohl aber mehr variieren.
Ich kann mir gut vorstellen, für mein neues Aquarium künstliche Pflanzen hier zu kaufen.

Re: Pro und Contra künstliche Pflanzen

BeitragVerfasst: 03.06.2011, 19:37
von Stefan
hallo
ich kann keine echten Pflanzen halten , weil die Red Bruno`s und der Elfenwels alles was Grün ist, in sich hinein stopfen .
Und Die Pfauenaugen haben immer eine eignende Vorstellung, wie und wo die Pflanzen hingehören oder auch nicht .

Die Vorteile bei Kunstpflanzen sind klar .
Gehen nicht ein ,brauch man nicht düngen ,brauchen kein Licht u.s.w.
Der Nachteil, wenn zufiel Licht einfällt setzen sich schnell Algen an.
Und man muss sie auch hin und wieder raus nehmen und sauber machen .

Großblätterige und Lange Kunstpflanzen sehen immer Sch.... aus .
Wasserpest , Cabomba schauen sehr echt aus .



P70200200.jpg


P70200190.jpg


Glaube ich muss mal meine Scheiben sauber machen . :oops: