Pflanzen skelettieren!!!

Themen wie ,erfolgreiche Haltung und Bestimmung von Wasser - und Sumpfpflanzen.

Pflanzen skelettieren!!!

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 14:25

Hallo

Habe vor kurzem mein 200l Becken eingerichtet mit relativ vielen Pflanzen. Seit ein paar Tagen jedoch fangen die Pflanen an sich regelrecht aufzulösen. :shock: Nach ein paar Tagen ist dann nur noch das Gerippe von den Pflanzen zu sehen.

Weiß jemand was ich da tun kann ???

Gruß Jonny
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Rudi » 23.05.2005, 15:05

hast du schon Fische drin?
Benutzeravatar
Rudi
Neon
 
Beiträge: 259
Registriert: 18.05.2005, 19:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 15:16

Hallo

Ja es sind derzeit 4 blaue Antennenwelse 15 Schmucksalmler und 1 Pärchen Marmorskalare drin !!!

Gruß Jonny
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Rudi » 23.05.2005, 15:20

sieht bestimmt gut aus ;)

hmmm... wie sind denn deine Wasserwerte?
Benutzeravatar
Rudi
Neon
 
Beiträge: 259
Registriert: 18.05.2005, 19:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 15:31

Hallo

Jo seiht super aus wie die Skalare durchs Becken gleiten :D

Meine Wasserwerte sind

Gh 7
Kh 6
Ph 6,5
No3 0 (nicht nachweisbar)
No2 0 (nicht nachweisbar)

Es sind Echinodrus und Valisneria Arten (hauptsächlich aber Echinodrus)

Gruß Jonny

P.S hoffe mal ich habe die Pflanzennamen jetzt richtig geschrieben 8)
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Rudi » 23.05.2005, 16:13

auf jeden fall weiß ich welche pflanzen du meinst;)


Also meinen Berechnungen zufolge hast du einen CO2 gehalt von 53...

Das ist laut Dennerle-CO2-Tabelle zu hoch
http://www.dennerle.de/CO2NEUframeset.asp

Aber das dürfe den Pflanzen eigentlich nicht schaden !!

Hmmm....hast du einen Sprudelstein drin?
Benutzeravatar
Rudi
Neon
 
Beiträge: 259
Registriert: 18.05.2005, 19:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 16:20

Hallo

Ne einen Sprudelstein hab ich nicht drin. Und das sich wegen zu hohem Co2 Gehalt die Pflanzen auflösen hab ich auch noch nie gehört. :?

Gruß Jonny
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Rudi » 23.05.2005, 16:21

ich hab davon auch noch nichts gehört...
ich google mal ne runde...melde mich wieder,wenn ich was rausgefunden habe
Benutzeravatar
Rudi
Neon
 
Beiträge: 259
Registriert: 18.05.2005, 19:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Rudi » 23.05.2005, 16:25

hab auf einen Schlag was gefunden....

Kannst dir ja mal den Beitrag in diesem Forum anschauen!
Da hat jemand das selbe Problem wie du....

Das müsste dich etwas beruhigen:
http://www.aquarienforum.de/forum/archi ... -5699.html
Benutzeravatar
Rudi
Neon
 
Beiträge: 259
Registriert: 18.05.2005, 19:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Christian2180 » 23.05.2005, 16:25

hallo hast du deine pflanzen schonmal gedüngt? wenn ja mit was? ich habe das auch mal gehabt da hat man mir düngetabletten empfohlen ne woche später war es weg aber hier im forum hab ich gelesen das es auch einen dünger zum selbermachen gibt mit buchen asche und ton ich will das auch mal ausprobieren den ton hab ich schon buchen hab ich auch schon gesehen aber kein holz gefunden das unten liegt welches ich verbrennen kann na ja deinen pflanzen fehlt bestimmt eisen
christian
meine Anne sagt immer:
kannst mal nen kaffee machen *heul*
meinen tut se damit immer ich muß welchen machen *abkotz*
Benutzeravatar
Christian2180
Antennenwels
 
Beiträge: 157
Registriert: 06.05.2005, 16:46
Wohnort: Berlin

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 17:10

Hallo

ja gedüngt hab ich schon und zwar mit Dennerle Langzeitdüngekugeln und mit Plantamin von Tetra. Hatte am Anfang dann aber Probleme mit Algen wegen Nährstoffüberschuss und habe dann ne zeitlang nicht mehr gedüngt. Jetzt sind die Algen bekämpft und die Pflanzen lösen sich auf :D.

Gruß Jonny
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 23.05.2005, 17:20

Hallo,

meine Echinodores hat mein Antennenwels klein gemacht :evil: Sah ähnlich aus. Sie wurden immer dünner und irgendwann waren nur noch die Blattadern da. Die hatte keine Chance. Habe jetzt keine mehr rein.

Würde daher mal in diese Richtung tippen. Wie groß sind denn die Welse?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 17:53

Hallo

Also ich glaub nicht das es an den Welsen liegt. Erstens hab ich sie noch nie dabei beobachtet das sei meine Pflanzen anfressen. und zweitens sind sie erst ca. 5 cm groß :) .

Gruß Jonny
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Beitragvon Rudi » 23.05.2005, 17:56

wie willst du sie denn dabei beobachten... die tiere sind doch nachtaktiv ^^
am tag jedenfalls relativ selten
Benutzeravatar
Rudi
Neon
 
Beiträge: 259
Registriert: 18.05.2005, 19:58
Wohnort: Hannover

Beitragvon Jonny » 23.05.2005, 17:59

Hallo

Ja sie sind schon nachtaktiv aber die Pflanzen lösen sich ja langsam auf. Und ich glaube nicht das, das von den Fischen kommt. naja ich hab jetzt erst mal wieder angefangen zu düngen (vor 4 Tagen) mal schaun was draus wird. Vielleicht wars ja auch nur Nährstoffmangel :(.

Gruß Jonny
Benutzeravatar
Jonny
Guppy
 
Beiträge: 98
Registriert: 05.04.2005, 13:38
Wohnort: Heppenheim

Nächste

Zurück zu Wasser - und Sumpfpflanzen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste