Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Wirft eure Technik Fragen auf? Ist euch die Wasserchemie ein Rätsel?

Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon Poecilia sphenops » 21.04.2009, 19:35

Huhu liebe Fories,

wie oben schon gefragt :wink:

Ich hole mir ein Becken, stelle es auf, befülle es und irgendwann lebt es ...

Dann steht es jaaaaaaaaaaaaahrelang mit munterem Besatz vor sich hin...

Wartet Ihr bis zum Supergau? Oder zieht Ihr irgendwann die Nähte nach?
Wenns irgendwann lässig vor sich hintropft, ist man ja gewarnt ...

Oder tauscht Ihr nach einigen Jahren das AQ einfach gegen ein Neues aus???

LG
Astrid
:?:
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Re: Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon dieter » 21.04.2009, 20:03

Hallo

Da gibt es sehr unterschiedliche Erfahrungen.
Mein ältestes Becken ist schon über 25 Jahre ununterbrochen im Einsatz.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon Lisa » 23.04.2009, 11:43

Hallo Astrid,

Da gibt es glaube ich keine genaue angaben. Kommt bestimmt auch darauf an, wie man es behandelt oder wo es steht.

LG
Lisa
Lisa
Guppy
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.04.2009, 22:41

Re: Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon Poecilia sphenops » 23.04.2009, 21:00

Huhu,

was heißt, wie man es behandelt??
Gekauft, Wasser etc. rein - und nun stehts seit 3 oder 4 Jahren (ohje - Allzheimer)
auf einem Tisch und wurde dort nie runterbewegt... der Tisch schon :wink:

und was heißt: Wo es steht?? Meinste, ohne Wasser im Keller?? Dann würd ichs
gleich wegschmeissen und mir nen Neues kaufen :mrgreen:

LG
Astrid
3 Platys, 2 A-Welse, 11 Dornaugen, 15 schw. Phantome, 14 5er-Barben, 3 Rennschnecken, 8 Amanos
1 Schmerle
250l, GH ~8, <PH 7,0, KH ~7, 25°C

60l, PH 6,5, GH, KH ~8, 25°C: 11 Neons, 1 Rennschnecke

10l Garnelenbecken
Poecilia sphenops
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 538
Registriert: 09.07.2006, 18:49
Wohnort: Hamburg

Re: Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon Lisa » 24.04.2009, 09:20

:mrgreen: musst jetzt erst mal lachen.

Nein, mit wo es steht ist z.B. gemeint, ob es in der Nähe von der Heizung oder im Bereich direkter Sonnenbestrahlung steht. Ist nur eine Vermutung von mir, aber ich könnte mir vorstellen, das das dem Silikon nicht gut tut und die Nähte schneller brüchig werden.
Mit dem Behandeln ist richtig. Viel umräumen (Räumlich o.ä.) tut den Aquas bestimmt auch nicht gut. Wie gesagt, nur vermutungen von mir.

LG
Lisa
Lisa
Guppy
 
Beiträge: 66
Registriert: 08.04.2009, 22:41

Re: Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon Symphysodon » 24.04.2009, 10:37

Verschoben nach Technik/Wasserchemie
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Wann muss man sich Sorgen machen wegen "Dichtheit"?

Beitragvon ashey2000 » 17.05.2009, 12:55

Naja, ich hatte die Nähte nach dem Umzug einfach mal nachgezogen. An einigen Stellen hatten wohl Mäuse im Keller (es war lange gelagert) einige Stellen abgenagt.
Aber es hält mit den nachgezogenen Nähten Bombig (bis jetzt).
Ein Bekannter hatte sein Becken über 20 Jahre ununterbrochen im Einsatz, da ist auch nie was raus gelaufen
Eine kluge Frau widerspricht keinem Mann.
Sie wartet, bis er selbst es tut.
Benutzeravatar
ashey2000
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 28.04.2009, 13:11
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Technik/Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron