Richtigen Filter für 400L Becken

Wirft eure Technik Fragen auf? Ist euch die Wasserchemie ein Rätsel?

Richtigen Filter für 400L Becken

Beitragvon Red-8iked » 13.10.2011, 14:19

Hallo

Habe zur Zeit ein 160L Becken mit Eheim 2213 Filter.
Möchte dieses Becken auflösen und mir ein 400L Becken kaufen.
Jetzt weiß ich nicht, wie ich das mit dem Filter machen soll. Lass ich den alten Filter (Eheim 2213) mit einem zusätzlichen 2. Filter laufen oder gleich einen großen kaufen und dafür dann den alten komplett weglassen.

Hoffe ihr könnt mir helfen
Benutzeravatar
Red-8iked
Jungfisch
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.01.2008, 23:19
Wohnort: ...

Re: Richtigen Filter für 400L Becken

Beitragvon dieter » 13.10.2011, 17:23

Hallo

Ich persönlich würde mich für einen größeren Filter entscheiden.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Richtigen Filter für 400L Becken

Beitragvon Red-8iked » 14.10.2011, 07:42

Danke für deine Einschätzung. :)
Was für Filter würdet ihr mir denn empfehlen?
Benutzeravatar
Red-8iked
Jungfisch
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.01.2008, 23:19
Wohnort: ...

Re: Richtigen Filter für 400L Becken

Beitragvon dieter » 14.10.2011, 18:45

Hallo

Ich habe bisher nur Eheim-Aussenfilter gehabt. Sie sind zwar im Preis nicht die billigsten, aber ich habe bisher nur gute Erfahrungen damit gemacht.
Die anderen Filter kann ich deshalb nicht beurteilen. Aber da gibt es sicherlich auch sehr gute und auch preiswertere. Vielleicht gibt es noch ein paar andere Vorschläge.
Die Filterleistung sollte sich nach den geplanten Besatz richten. 1 bis 3 mal die Stunde sollte ja das Beckenwasser umgewälzt werden.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Richtigen Filter für 400L Becken

Beitragvon Symphysodon » 14.10.2011, 20:05

Hi,
man sollte preiswert nicht mit billig verwechseln. Was preistwert ist, ist eben seinen Preis wert. :nod:

Drei mal sollte der Beckeninhalt umgewälst werden. Schon desshalb weil man einen Filter möglichst nicht mit voller Leistung betreiben sollte, auch wenns so gewollt ist.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Richtigen Filter für 400L Becken

Beitragvon lemming » 16.10.2011, 14:38

hallo,
ich benutze einen jbl 1500. läuft leise und alle ersatzteile gibt es zum nachkaufen(wie bei eheim). das neuere modell ,1501,ist zudem noch recht sparsam im energieverbrauch.
auf experimente mit billiggeräten würde ich verzichten.qualität hat seinen preis.
grüße andre
lemming
Schwertträger
 
Beiträge: 219
Registriert: 28.06.2008, 09:01
Wohnort: 07334 kamsdorf


Zurück zu Technik/Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast