CO²-Anlage

Wirft eure Technik Fragen auf? Ist euch die Wasserchemie ein Rätsel?

CO²-Anlage

Beitragvon Timotius » 21.06.2012, 13:41

Hallo an alle!

Ich bin neu hier angemeldet und habe ehrlich gesagt keine Ahnung ob und wie das hier alles funktioniert.. =/ Eigentlich bin ich nur auf der Suche nach ein paar hilfreichen Antworten die meine neue CO2 Anlage (CO2 Pflanzen-Dünge-Set EINWEG 300 Quantum von DENNERLE) betreffen. Wäre wirklicsuper wenn mir hier jemand helfen könnte! Und zwar geht es speziell um den Blasenzähler und den Flipper!

1.) Ich weiß die Frage ist komisch und mag mich wie einen Neuling hinstellen ^.^ ABER.. man sagt immer man soll beim Blasenzähler die Anzahl an Blasen einstellen, die pro Minute produziert werden. Nun muss ich euch leider mal fragen: WO sieht man an dem Ding, wieviele Blasen man einstellt?? Da sind überhaupt keine Zahlen, nur Striche wie bei ner Uhr. Steht 1 Strich für 1 Blase??? Sry...

2.) Wenn die Blasen dann im Flipper von unten nach oben wandern.. ab wann zählt man die Blasen?? Wenn sie UNTEN im Flipper das erste Mal austreten und nach oben wandern ODER wenn sie OBEN herauskommen und in der Auffangschale landen???

3.) Stimmt es, dass gar keine Blasen mehr oben in der Auffangschale ankommen sollen (CO2-Lösung im Wasser während sie nach oben wandern)? Bei mir kommen klitze kleine Blasen oben an, das ist doch auch ok oder??

4.) Die Positionierung des Flippers im Aquarium. Man sagt ja am besten in einer dunklen Ecke wo die Strömung gut ist. Nun hab ich den Flipper fast mittig im Aquarium positioniert (der Ausströmer vom Filter zeigt im Grunde in seine Richtung), weil ich denke, dass dort die Strömung am größten ist?! Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Strömung groß genug ist wenn ich ihn irgendwo in eine Ecke positioniere...? Vielleicht kann mir dazu noch jemand was sagen?

Wie gesagt ich bin eigentlich kein Neuling aber irgendwie hat es mir diese CO2 Anlage angetan und ich mach mir voll den Kopf ob das alles so richtig ist jetzt (hatte vorher Bio-CO2 im Aquarium per Gährung, was auch wunderbar geklappt hat. Aber das ist ja eig. nur für Aquarien bis 100 L. Hab 240 L deshalb hab ich jetzt mal "umgerüstet"). Wäre echt nett wenn jemand auf meine Fragen eingehen würde und mir bisschen hilft.

Gruß Timo :-)
Timotius
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.06.2012, 13:05
Wohnort: Hamburg

Re: CO²-Anlage

Beitragvon elber286 » 21.06.2012, 19:49

Hallo Timo und herzlich willkommen hier bei uns!

Zu deinen Fragen:

1) Ich kenne diesen speziellen Druckminderer nicht, aber die Skala ist eigentlich auch egal. Kontrollier einfach die Blasenzahl im Flipper und regulier entsprechend nach.

2) Du zählst die Blasen immer an der gleichen Stelle, am besten direkt beim austreten (unten im Flipper).

3) Das wäre wohl der Idealfall. Ist aber normal und auch nicht schlimm, wenn wie bei dir noch kleine Blasen oden ankommen.

4) Wenn dort Strömung ist, ist es ok so.

Schönen Gruß
Micha
elber286
 

Re: CO²-Anlage

Beitragvon mkasl » 27.10.2012, 18:51

Hi
Druckgas - CO2 / Meine Frage : Im Blasenzähler kommen pro Minute 15 Blasen. Unten am Flippereingang nur ca 2 Bl/ Min.
Wie kommt das und wo soll ich ablesen
VG
mkasl
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2012, 18:44
Wohnort: Aschersleben

Re: CO²-Anlage

Beitragvon Brochis01 » 27.10.2012, 22:49

Hallo Timo,

herzlich willkommen auch von meiner Seite aus, hier bei uns im Forum.

Wie ich ja Deinem Beitrag entnehmen kann, hast Du eine „feine kleine CO² Anlage „ in Deinem Aquarium installiert. Beim Betrieb solch einer „Anlage“ sollten einige Dinge berücksichtigt werden, damit man dann am Ende nicht gar noch eine böse Überraschung erlebt.
Voraussetzung für den Betrieb einer CO² Einbringung in sein Aquarium ist eine, dem Aquarium und den Pflanzen angepasste Beleuchtung. Denn ohne die bekannte Assimilation der Pflanzen, die Wiederum nur durch eine ausreichende Beleuchtung gegeben ist, hat das einbringen von CO² keinen Sinn. Dies sollte bei jeder Einbringung von CO² unbedingt berücksichtigt werden.
Weiterhin solltest Du über eine Nachtabschaltung mittelst Magnetventil nachdenken, denn Nachts`s „läuft“ der gesamte Prozess „anders herum“ und die Pflanzen „benötigen“ bzw. nehmen O² auf. Andernfalls bekommen Deine Fische in den Morgenstunden eine O² Defizit welches nicht gut ist. Erkennbar daran, dass sie nach „Luft japsen“ und an der Oberfläche hängen.
Die Wahl eines Flippers von DENNERLE ist eine gute Wahl, denn diese „Geräte“ haben sich bei der Einbringung von CO² in das Aquarium bestens bewährt. Man rechnet pro Sekunde eine Blase. An Deinem Druckminderer, der sich im Manometer befindet, sind ja zwei Monometer angebracht, die wiederum einen „grün gekennzeichneten Bereich“ haben. In diesem Bereich muß sich die „Anzeigennadel“ unbedingt befinden.
Weiterhin sollte die Einbringung von CO² ungefähr zwei Stunden nach der Einschaltung der Beleuchtung erfolgen und ebenso zwei Stunden vor dem Abschalten „ausgehen“.
Da sich das eingebrachte Gas an der Wasseroberfläche „sammelt“ sollte die Strömung nicht all zu groß sein in Deinem Becken, denn wenn die Strömung zu groß ist, wird das CO² zu schnell wieder aus dem Beckenwasser ausgetrieben.
Eine Anbringung am entferntesten Ort vom „Ausströmer“ Deines Beckens ist daher sinnvoll.
Ich hoffe meine gut gemeinten Hinweise können zur Klärung Deiner hier gestellten Fragen beitragen. Ich wünsche Dir viel Erfolg und „Glück“ mit Deiner CO² Anlage.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: CO²-Anlage

Beitragvon Plattfisch » 09.07.2013, 21:06

CO² Begasung sollte immer über Zeituhr nur Tags laufen, nicht Nachts, da es den Fischen sonst zu viel werden kann. Weiß jetzt nicht, ob deine Anlage über Zeituhr angesteuert werden kann. Ansonsten sollte nur sehr wenig begast werden.
Plattfisch
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 27.05.2011, 20:55
Wohnort: Gaußheim


Zurück zu Technik/Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron