Ph Wert steigt von selbst

Wirft eure Technik Fragen auf? Ist euch die Wasserchemie ein Rätsel?

Ph Wert steigt von selbst

Beitragvon ScalarFan » 29.03.2013, 17:32

Hoi an alle

Ich hab ein Problem mit dem Ph Wert, der nach dem WW von selbst steigt.
Ph vor WW 8.0, nach WW( 40 l Osmose ) 7,23 Ph Elektrode geeicht, Ph nach 2 Tagen 7,55.
Wenn das Licht verlischt fällt Ph wert um ca 0.2 - 0,3.
Vor einiger Zeit starben alle blauen Apfelschnecken ca.20 nach und nach( sah nach Kalkmangel aus). Zur Zeit sterben Posthornschnecken nach einger zeit von selbst

560 l Aquarium Becken läuft 4 Jahre
Filter Eheim prof. 2 2226 / Eheim prof.3e 2078 Filtermedien werden alle 5 Monate gespühlt Filtermatten getauscht
Besatz 10 Diskus mittel/klein
20 blaue Salmler
2 L-Welse 10 cm
8 Panzerwelse
2 Fächerhandgarnelen
1 Antennenwels 13 cm
CO2 Anlage
Temperatur 30 Grad
GH 4°
KH 9°
NH3 = nicht nachweisbar
NO2 = nicht nachweisbar
NO4 = 120
PO4 = 2.0
FE = 0.1

Ich hoffe ich hab nichts vergessen. Ich vermute es hängt mit dem Hauswasser und der Entkalkungsanlage zusammen aber das Problem besteht erst seit einem
halben Jahr und wohnen tun wir 2 Jahre hier.
Danke schon mal im vorraus.

LG Olli
Eigendlich ist man ewig Anfänger - man lernt nie aus
Benutzeravatar
ScalarFan
Guppy
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2007, 22:35
Wohnort: Derendingen CH

Re: Ph Wert steigt von selbst

Beitragvon Symphysodon » 02.04.2013, 15:21

ScalarFan hat geschrieben:Hoi an alle

Ich hab ein Problem mit dem Ph Wert, der nach dem WW von selbst steigt.
Ph vor WW 8.0, nach WW( 40 l Osmose ) 7,23 Ph Elektrode geeicht, Ph nach 2 Tagen 7,55.
Wenn das Licht verlischt fällt Ph wert um ca 0.2 - 0,3.
Vor einiger Zeit starben alle blauen Apfelschnecken ca.20 nach und nach( sah nach Kalkmangel aus). Zur Zeit sterben Posthornschnecken nach einger zeit von selbst

560 l Aquarium Becken läuft 4 Jahre
Filter Eheim prof. 2 2226 / Eheim prof.3e 2078 Filtermedien werden alle 5 Monate gespühlt Filtermatten getauscht
Besatz 10 Diskus mittel/klein
20 blaue Salmler
2 L-Welse 10 cm
8 Panzerwelse
2 Fächerhandgarnelen
1 Antennenwels 13 cm
CO2 Anlage
Temperatur 30 Grad zu hoch, 27° - 28°C max.
GH 4°
KH 9° Die GH und die KH ist nicht vertauscht?
NH3 = nicht nachweisbar
NO2 = nicht nachweisbar wie hoch ist NO3?
NO4 = 120
PO4 = 2.0
FE = 0.1
Wie lange läuft die CO2 Anlage am Tag?
Sollte der KH-Wert stimmen, dann ist das bisschen WW (40l) zu unbedeutend um eine pH-Senkung zu erreichen. Momentan sinkt zwar der Wert, steigt aber trotzden wieder an. 9° d KH bei 560 l ist nicht so leicht zu beeinflussen. Das WW wird durch Osmose erzeugt? Also mittels Membranfilterung (oder?)? Wie rein bekommst du das Osmosewasser (Leitwert)?
Wieviel fütterst du täglich? Scheinbar zu wenig (wenn du nicht die GH mit der KH verwechselt hast). Diskus brauchen bei der Größe reichlich Futter (müssen im Futter schwimmen). Erst mal das alles beantworten, dann kann man weiter sehen.


Ich hoffe ich hab nichts vergessen. Ich vermute es hängt mit dem Hauswasser und der Entkalkungsanlage zusammen aber das Problem besteht erst seit einem
halben Jahr und wohnen tun wir 2 Jahre hier.
Danke schon mal im vorraus.

LG Olli
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Ph Wert steigt von selbst

Beitragvon ScalarFan » 03.04.2013, 15:18

Hoi Symphysodon

Tempratur ist korrigiert.
Nein GH und KH sind nicht vertauscht.
NO3 = 120 hab versehentlich NO4 geschrieben.
CO2 läuft über einen PH controler der ist auf PH 6.9 eingestellt läuft momentan ständig.
Leitwert des Osmosewassers wie ermitteln ???
Füttern 2 Blister Frostfutter ( Weisse Mückenlarven,Artemia oder Diskusmix) ca. 1 Esslöffel Granulat und das 2x täglich.

LG Olli
Eigendlich ist man ewig Anfänger - man lernt nie aus
Benutzeravatar
ScalarFan
Guppy
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2007, 22:35
Wohnort: Derendingen CH

Re: Ph Wert steigt von selbst

Beitragvon Symphysodon » 13.04.2013, 17:59

Hallo,
auf alle Fälle mehr Osmosewasser zufügen. Die Karbonate müssen verdünnt werden. Das muss aber langsam passieren. Bei der Filterreinigung die Matten nicht erneuern. Nur ausspühlen. Die Standzeiten des Filters erhöhen. Den Durchlauf drosseln, auf 1/3. Damit wir eine schnelle Verschlammung verhindert. 1X/Jahr den Filter reinigen sollte ausreichen. Wenn keine Nachtabschaltung der CO2 Anlage passiert fällt natürlich der pH Wert unt tagsüber steigt er wieder an, weil die Karbonate mit der Kohlensäure reagieren und sie paar Säuremoleküle wieder verbraucht werden. Wie schon vorger geschrieben, kann mehr gefüttert werden. Damit produzieren die Filterbakterien mehr Salpetersäure und der pH Wert fällt ebenfalls. Die S. Säure reagiert natürlich ebenfalls mit den Karbonaten und beide werden verbracht und damit verringert sich der Säurepuffer. Das heißt, die K'arbonate verringern sich. Wenn sich der pH Wert eingepändelt hat dann wieder weniger füttern unt eventuel ab und an mit Leitungswasser den WW durchführen um die Karbonate nicht gänzlich verschwinden zu lassen. Den KH Wert nicht unter 6° d KH absinken lassen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Ph Wert steigt von selbst

Beitragvon ScalarFan » 16.04.2013, 18:18

Hallo

So Osmose läuft auf hochtouren. Den Filter lasse ich dann länger stehen und die Matten nur ausspühlen, doch wann sollte man Matten und Filtermedien wechseln?
Mehr füttern wollte ich eigentlich nicht, da die Bodenbewohner rein optisch schon jetzt ins Fitnessstudio müssten :D und die Algen denken auch schon sie gehören ins Aquarium. Da wir nun im Mai umziehen hoffe ich mal das am neuen Standort die WW besser sind. Woran merke ich das die Osmose noch richtig Läuft? Hab nur das übliche Tropfentestset.
Danke für die Antworten.

Gruss Olli
Eigendlich ist man ewig Anfänger - man lernt nie aus
Benutzeravatar
ScalarFan
Guppy
 
Beiträge: 54
Registriert: 03.01.2007, 22:35
Wohnort: Derendingen CH

Re: Ph Wert steigt von selbst

Beitragvon Symphysodon » 20.04.2013, 10:19

ScalarFan hat geschrieben:Hallo

So Osmose läuft auf hochtouren. Den Filter lasse ich dann länger stehen und die Matten nur ausspühlen, doch wann sollte man Matten und Filtermedien wechseln?
Nach 4 oder 5 Jahren oder wenn sie verschlissen sind, Filtermedien nie.

Mehr füttern wollte ich eigentlich nicht, da die Bodenbewohner rein optisch schon jetzt ins Fitnessstudio müssten :D und die Algen denken auch schon sie gehören ins Aquarium. Da wir nun im Mai umziehen hoffe ich mal das am neuen Standort die WW besser sind. Woran merke ich das die Osmose noch richtig Läuft? Hab nur das übliche Tropfentestset.
Das kann man nur verlässlich mit einem eltr. Leitwertmesser veststellen. Neue Membrahnen bringen ca. 98% Reinheit. Der Leitwert steht dann bei ca. 10 µ$/cm² (µS = Mikrosiemens) das entspricht 0,3° d KH.

Danke für die Antworten.

Gruss Olli


Wie schon ob.geschrieben müssen die Karbonationen dezimiert werden. Du kannst das mit Säure (außerhalb vom Becken) erreichen. Ein großes Gefäß (Regenwassertonne) füllen und Salpetersäure zugeben (Dosis selbst ausprobieren [Säure ins Wasser geben: Nicht umgekehrt! - Schutzkleidung tragen, Schutzbrille und Handschuhe]). Große Mengen Wasser bedürfen einer längeren Aubbauzeit der Karbonate. - pH und KH-Werte zwischendurch ermitteln. KH kann bis zu O abgebaut werden. pH am Ende nicht unter 4,5 sinken lassen. Erst ausreagiertes Wasser ins Becken bringen.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis


Zurück zu Technik/Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast