alltägliche sachen, einsetzbar fürs aquarium

selbst gemacht! Hier findet ihr Bauanleitungen für nützliche Dinge im Aquarium

alltägliche sachen, einsetzbar fürs aquarium

Beitragvon keylin » 24.03.2007, 22:25

hi!

mir ist mal aufgefallen, dass ich einige alltäglich genutzte sachen für mein hobby missbrauche und bin nun neugierig, ob das bei euch genauso ist.

sehr oft benutze ich eine grillzange um in höherstehenden becken rumzuwerkeln. diese ist auch beim fischefangen hilfreich, da man damit (die zange sieht aus wie eine riesige pinzette) gut in verwinkelte ecken kommt. das wär mit nem kescher nicht möglich.

schöpfkelle und teesieb sind beim abschöpfen von wasserlinsen hilfreich.
wobei man die teesiebe auch verwenden kann, um versehentlich abgesaugte jungfische wieder aus dem eimer ins becken zu befördern...


und nun: raus mit euren geheimtricks... :wink:
keylin
 

Beitragvon catherine » 25.03.2007, 11:17

Das mit dem Sieb mache ich auch so.
Desweiteren habe ich einen Bratenspieß aus Metall für Salat oder Gurken aufzuspießen. Bei der Sand oder Kieswäsche benutze ich immer einen Wäschekorb und einen stabilen Kochlöffel sowie einen größeren Sieb.

Der Messbecher darf natürlich beim Wasserauffüllen auch nicht fehlen.
Vorwärts, wir müssen zurück!



http://catherine-sud.myminicity.com/
Benutzeravatar
catherine
Diskus
 
Beiträge: 1730
Registriert: 02.12.2006, 13:46
Wohnort: Bei Wolfstein

Beitragvon vejuleh » 25.03.2007, 11:37

maßbecher, kelle,... das gehört doch eig dazu (finde ich) sollte direkt im fachhandel mit angeboten werden ;-)
Benutzeravatar
vejuleh
Skalar
 
Beiträge: 321
Registriert: 19.12.2006, 18:23
Wohnort: Lünne

Beitragvon Hans » 25.03.2007, 14:11

hm also ich hab so ein elektronische thermometer, wo normalerweise innen und aussentemp über einen sensor anzeigt. da mir aber die aussentemp egal ist hab ich den sensor dafür einfach ins wasser getan, und so kann ich jetzt immer die beckentemp an dem display ablesen :-)

MfG. Hans
Benutzeravatar
Hans
Skalar
 
Beiträge: 384
Registriert: 12.06.2005, 22:23
Wohnort: Baden

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 25.03.2007, 22:07

Hallo,

bei Geschir und so weiter wäre ich vorsichtig mti Rückständen von Spühlmitteln. Aber ansonsten dürfte es da kein Problem geben.

Das Teesieb habe ich auch für Frostfutter. Aber halt für sonst nichts. Ist ein Aquarienteesieb.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Piranha_Fan » 13.05.2007, 13:08

Also Fische fangen mit einer Grillzange find ich, ist nicht grade die feine englische Art...
Piranha_Fan
Neon
 
Beiträge: 297
Registriert: 06.05.2007, 19:16
Wohnort: NRW

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 13.05.2007, 22:01

Hallo,

war auch glaube ich nur zum rausstreiben gemeint oder? Stelle mir das nämlich etwas Problematisch vor die zu bekommen.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Koimaxe » 14.05.2007, 07:45

Ich benutze z.B. zum Fangen ausschliesslich schwarze Netze. Dort gehen Fische eher und lieber hinein als in grüne oder weisse. Fische Fangen ist immer so eine Sache. Meisten jagen die Besitzer die Tiere durch Aquarium. ich besitze ein sehr großes Netz welches ich an eine exponierte Stelle ins Becken stelle. Dort hinein dann die zu fangenden Fische scheuchen. Zeitraum etwa 1 Minute maximal.

Bei Barschen sieht das anders aus...die sind nicht so blöd wie Guppy, Neon und Co. wenn die ein Netz sehen oder merken hier stimmt was nicht, sind die weg unter Steinen, Wurzeln usw. Welse fange ich mit einer eckigen Blumenvase aus Glas.
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon jojo24290 » 14.05.2007, 15:07

Die Neons würde ich aber nicht unbedingt als einfach zu fangen bezeichnen, sobald ich mit nem Kescher komm hab ich keinen einzigen mehr im Becken. Dabei meint man dass in einem 112l Becken einer von 12 Neons zu finden sein müsste. Aber keine Spur,die verarschen mich ständig :wink: Bei meinen Buntbarschen hingegen ging es.
LG
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Beitragvon Koimaxe » 14.05.2007, 15:49

Klappt auch bei Neons...keine 2 Minuten... :wink:
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon Angel » 14.05.2007, 18:06

Also den Teil mit der Grillzange wuerd ich auch noch gerne mal genauer hoeren!?

Sonst kann ich mich den obigen Teilen zum AQ benuzten nur anschliessen.

@Koimaxe & Co: Was fagnen angeht nachdem ich ja nun alle AQs aufloesen durfte aknn ich nur sagen: Pflanzen raus & GROSSE netzte, geht total schnell und stresst die Tiere am wenigsten, statt sie std lang mit kleinen Netzen im 200l zu scheuchen (wie es manche leider machen).
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon keylin » 14.05.2007, 20:20

hi!

die "grillzange" wird zum werkeln im becken eingesetzt. man kann damit prima pflanzen in verwinkelte ecken einpflanzen und gewisse gestaltungsarbeiten in höherstehenden becken vornehmen.

beim fischefangen ist sie insofern hilfreich, das man die tiere damit richtung kescher (oder hand) treiben kann.

zum aufpäppeln (gezielte fütterung) von einzeltieren hab ich sie auch schon verwendet.
keylin
 

Beitragvon Koimaxe » 15.05.2007, 08:16

@Angel,

wenn es leer ist habe ich mir dafür einen Doppel-Rahmen aus Kunststoffschienen in U-Form gebaut. Maße etwa so breit wie das Becken. Zwischen den Rahmen habe ich eine alte Gardine eingeklemmt. Das U-Teil wird oben festgehalten und die ganzen Fischis auf einer Seite fixiert. Damit man die Lieblinge nicht verletzt mit dem Rahmen wirkt unten die Gardine eben wie ein flexibles Netz. Rest ist ein Kinderspiel. :wink:
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon Angel » 15.05.2007, 11:42

keylin hat geschrieben:beim fischefangen ist sie insofern hilfreich, das man die tiere damit richtung kescher (oder hand) treiben kann.


Das hatte ich gehofft zu hoeren :D Denn die Jungs mit der Zange am A**** packen & raus holen - da haette ich dir sonst eine andere Antwort geschreiben :wink:
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Angel » 15.05.2007, 11:44

Koimaxe hat geschrieben:@Angel,

wenn es leer ist habe ich mir dafür einen Doppel-Rahmen aus Kunststoffschienen in U-Form gebaut. Maße etwa so breit wie das Becken. Zwischen den Rahmen habe ich eine alte Gardine eingeklemmt. Das U-Teil wird oben festgehalten und die ganzen Fischis auf einer Seite fixiert. Damit man die Lieblinge nicht verletzt mit dem Rahmen wirkt unten die Gardine eben wie ein flexibles Netz. Rest ist ein Kinderspiel. :wink:


Und mit dem Rat kommst du erst JETZT nachdem ich alle mit grossen Kechern gefange habe???? :evil: LOL Scherz, hat ja so gut & schnell funktioniert, wobei ich mir die Idee merken muss.

Hast Du das exact dem AQ angepasst dann mit dem Rahmen? Sonst haette man ja 'quetsch' Gefah!?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Nächste

Zurück zu Bauanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron