Unterschrankbau?????

selbst gemacht! Hier findet ihr Bauanleitungen für nützliche Dinge im Aquarium

Unterschrankbau?????

Beitragvon sdokstyle » 08.07.2007, 16:19

schönen guten tag,

ich habe da ein kleines problem, ich habe ein kleines aquarium, so 70 lieter und da sind zwei sehr schöne goldfische drin und nun brauchen sie einen neuen unterschrank.

ich möchte am liebsten einen schrank bauen wo man gleich etwas unten rein tun kann, da sie im bad stehen und ebend die handtücher irgendwo hin müssen.

nun ist die frage, reicht einfaches leimholz oder sollte es doch mdf sein, was ist zu beachten(statik), da das aquarium doch sehr schwer ist.

ich danke schonmal für die hoffentlich reichlichen antworten!!

Karin
sdokstyle
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2007, 16:11
Wohnort: leipzig

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 08.07.2007, 21:06

Hallo,

herzlich Willkommen im Forum.

Bevor ich dir zum Schrankbau helfe, muss ich dir leider sagen, dass das Becken zu klein für Goldfische ist. Da sollte das Becken min. 200 Liter groß sein. Den Fischen zu liebe, solltest du sie entweder abgeben oder in ein anderes Becken setzen.

Zum Schrank. Leimholz geht, es sollte nur halt dick genug sein und vor allem muss der Schrank entsprechend gebaut sein. Wenn du eine massive Rückwand baust oder genügend Stützen baust ist das kein Problem. Wenn du einen ganz einfachen Schrank haben möchtest, kannst du Ytongsteine verwenden. Zwischen die einzelnen Steine kannst du immer einen Einlegeboden legen, darauf kannst du das unterbringen. Sieht auch ganz lustig aus. Wenn du etwas mehr Farbe willst, gehen auch Backsteine. Oben als Abschluss dann halt eine Holzplatte als Unterlage fürs Aquarium.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon sdokstyle » 08.07.2007, 23:11

hallo mathias,

ich danke dir erstmal für deine antwort, ich weiß das dies zu klein ist, aber es geht leider gerade nicht anders, ich will sie bald in ein 120l becken umsetzen , weil es kleine sind, weil größer geht einfach nich.

ich könnte mir vorstellen das dies hier auf wiederstand stöst, aber trotzdem haben sie es sehr gut bei mir die zwei hübschen!!!

vielleicht hat jemand ein tip wo ich so ein becken her bekomme für gunstiges geld!!!

gibt es etwas zu beachten bei der statik?mittelstreben? ich würde es ja auch gern gleich für das große bauen wollen!! damit ich dann nicht wieder von vorn anfangen muss!!

naja, wir werden sehen.

Karin
sdokstyle
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2007, 16:11
Wohnort: leipzig

Beitragvon keylin » 08.07.2007, 23:42

edit
Zuletzt geändert von keylin am 10.07.2007, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
keylin
 

Beitragvon sdokstyle » 09.07.2007, 19:31

ok, ich danke euch für eure tollen antworten!!!!!!!!!!!!!!!!

wenn ihr jeden gleich so anmacht der hier rein kommt...na da viel erfolg mit dem forum!!!!!!
sdokstyle
Jungfisch
 
Beiträge: 3
Registriert: 08.07.2007, 16:11
Wohnort: leipzig

Beitragvon gezina » 09.07.2007, 20:30

Du bekommst gebraucht Becken gut bei ebay mit und ohne Unterschrank du musst dir nur ein wenig Zeit nehmen, weil die Entfernung ja auch hinkommen muss. :wink:

Dort könntest du doch eines kaufen, was deinen Fischen gerecht wird.

Die Grundfläche wird ja bei 200+ gar nicht so schrecklich viel Größer wie bei 112L. Ne Heizung brauchst du nicht und Filter geben die meistens dazu.

BG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Birkastoana » 09.07.2007, 22:26

Hallo sdokstyle,

Hier will dir keiner was böses, dir sollte nur bewusst sein, dass du hier nicht mit Teddybären handhabst sondern mit Lebewesen, im Prinzip wie du auch.
Diese Tiere wurden aus ihrer Umgebung entführt und man sollte ihnen so einen möglichst nachempfundenen Lebensraum.

Ich selber habe nur zwei kleine Becken, doch es sind halt auch nur wenige Tiere drin und nicht viel mehr als 3cm (außer den Schnecken :wink: )


Zum Unterschrank: MDF-Platten sind gänzlich ungeeignet für statische Konstruktionen.
Am besten ist, du nimmst Tischlerplatten, das sind Stäbchenplatten. Die sind für tragende Konstruktionen geeignet und arbeiten kaum.
die Kanten einfach mit Vollholzumleimern abdecken.
70 liter sagt mir jetzt wenig, aber ich denke mal, es hat 60 cm Beckenlänge.
Ich habe meine beiden Becken auf Vollholz-Nachtkästchen stehen... die halten das schon aus!

Am einfachsten ist, du Machst eine Rahmenkonstruktion aus Platten und die oberen und unteren waagerechten Platten werden auf die Seitenplatten aufgebracht.

Irgendwelche Platten mit mehr als 20mm Dicke
Oben auf das Gestell machst du dann eine Küchenplatte drauf, die sind gegen Feuchtigkeit beschichtet und somit ideal. Kleine Abschnitte kriegst du in jeder Tischlerei gegen ein kleines Trinkgeld...
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Symphysodon » 10.07.2007, 12:43

@ Keylin

Maja, wir sind hier nicht die Ingquisition, sondern ein Forum, auch für aquaristisch Unbeleckte.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon keylin » 10.07.2007, 14:13

na, wenn du meinst... :wink:

dabei hab ich es noch äußerst human ausgedrückt... :lol:
keylin
 

Beitragvon Brochis01 » 10.07.2007, 16:21

Hallo Karin,

nachträglich auch von mir ein herzliches Willkommen hier bei uns !

Ich möchte Dir mit den nachfolgenden Bildern einige Anregungen zum Selbstbau eines Unterschrankes geben.

Bild

Ich habe diesen Unterschrank mit folgenden Materialien selbst gebaut:

Kannthölzer (gehobelt) 44 x 44 mm
Spanblatten unbeschichtet 21 mm Stärke
Winkel in den Abmaßen des Kanntholzes

Bild

Bild

Als Unterlage zum Schutz des Laminates habe ich textilen Fußbodenbelag verwendet.Gleiches ist auch möglich als Unterlage für das Aquarium.

Das Becken hat folgende Maße Länge 160 cm, Breite 30 cm und Höhe 50 cm. Der Unterschrank existiert auch noch in den Maßen für eine Becken von Länge 200 cm , Breite 50 cm und einer Höhe von 50 cm bei einem befreundeten Aquaarianer.

In einem Abstand von 80 cm habe ich eine Zwischenstrebe eingesetzt.

Ich hoffe die Bilder und meine Ausführungen können Dir weiter helfen.
Bitte bedenke,handwerklicher Umgang mit Holz und gewissenhaftes Arbeiten sind Voraussetzung um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen


Zurück zu Bauanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron