Seite 1 von 2

anleitung! selbstklebende folie als rückwand für's aquarium

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:01
von keylin
moin!

an anderer stelle bereits angekündigt:
hier eine anleitung, wie man ein aquarium mit einer selbstklebenden folie versieht...

1. vorbereitung ist alles...

was braucht man?

- zunächst einmal die folie. diese gibt es günstig in verschiedenen farben, marmorierungen, längen und breiten im gut sortierten baumarkt. ich verwende eigentlich immer schlichte mattschwarze folie. leider hatte der von mir frequentierte baumarkt diese grad nicht in meinem gewünschten format vorrätig, so dass ich auf eine schwarze folie mit holzmaserung zurückgreifen musste. naja, die fische werden es überleben... :wink:

- die zu beklebende oberfläche sollte fett- und staubfrei sein. je nach verschmutzungsgrad kann man verschiedene mittelchen verwenden. ich hab aceton (nicht auf's silikon kommen lassen) und normalen fensterreiniger verwendet. bei etwaigen verkrustungen (kalk o.ä.) kommt man gut mit nem cerankochfeldschaber voran.

- einen rakel zum feststreichen der folie. alternativ kann man auch mit einem fusselfreien lappen arbeiten.

- ein cuttermesser zum späteren zuschneiden der aufgebrachten folie

- kreppklebeband zum fixieren der folie (verhindert ein verrutschen)

- der kaffee ist optional... :lol:

Bild

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:02
von keylin
2. zuschnitt der folie

zunächst sollte man einen groben zuschnitt der folie vornehmen. dabei auf ausreichend rand achten. auf jeder seite 2cm überstand sollte reichen.

Bild

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:02
von keylin
3. vorbereiten der zu beklebenden fläche

wie bereits erwähnt muss diese fläche fett- und staubfrei sein. ich hab in diesem fall mit aceton vorgereinigt (weil vorher farbe aufgebracht war) und bin dann mit normalem fensterreiniger nochmal drübergegangen.

Bild

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:03
von keylin
4. anlegen der folie

die folie wird nun aufgelegt und ausgerichtet. dabei sollte die ab werk gerade kante möglichst nach oben zeigen, so spart man sich das spätere geradeschneiden der kante.
nach dem ausrichten, wird die folie an zwei drei punkten mit kreppklebeband fixiert. das verhindert das verrutschen während des klebens.

Bild

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:03
von keylin
5. das kleben

nun schlagen wir die nicht fixierte seite der folie um und knibbeln vorsichtig das trägerpapier ein stückchen ab. ein 5-10cm breiter streifen (je nach länge des beckens) reicht aus. das überschüssige papier einfach umknicken. danach wird die folie mit der freigelegten klebeseite an der ersten kante fixiert und festgerakelt/festgestrichen.

Bild

Bild

Bild

nachdem die folie über die höhe des beckens fixiert ist, können die seitlichen klebestreifen entfernt werden. das umgeschlagene trägerpapier wird vorsichtig weiter abgezogen (folie dabei nicht zu hoch anheben) und die folie mit der freigelegten klebefläche auf das glas gestrichen.

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:03
von keylin
6. zuschneiden der aufgebrachten folie

um die folie zuzuschneiden braucht man ein scharfes cuttermesser und irgendwas linealmäßiges (man möchte ja ne grade kante haben...) ich hab ein L-profil aus kunststoff verwendet was hier noch rumstand. ist aber auch nicht ganz einfach etwas anderes gerades mit ca. 1,50m länge zu finden. :wink: wie auch immer. das gerade teil wird angelegt und mit kreppklebeband fixiert. ich bevorzuge einen abstand von ca. 5mm zwischen beckenkante und kante der folie. allerdings mess ich das nie so genau aus. ist eher pi mal daumen. die untere und die seitlichen folienkanten sind eh durch die silikonnähte verdeckt.
nun vorsichtig mit ausreichend druck entlang des "lineals" die überschüssige folie abschneiden.
ganz wichtig: immer außen schneiden, ansonsten kann es passieren, das man während des schneidens abrutscht und in die fläche der folie schneidet!
nach dem schnitt kann die folie ganz einfach abgezogen werden.

Bild

Bild

nu ist das ganze eigentlich schon fertig.
falls luftblasen zu sehen sind, kann man die mit einer nadel oder der spitze des cutters aufstechen und die luft rausdrücken.

hier nochmal das becken mit der folie:

Bild

Bild

Bild

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 16:05
von keylin
sooo, ich hoffe die anleitung hilft weiter...

ich bitte übrigens darum, das im zimmer herrschende chaos und die pottenhässliche couch auf der das aqua steht zu entschuldigen. :lol: ist halt grad im umbau das zimmer... :wink:

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 18:52
von Frank_F
die folie ist doch gar nicht marmoriert sondern in holz optik*protestier* :lol:
aber danke werde ich wahrscheinlich bei meinem nächsten Becken so machen

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 21:41
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

sehr ausführliche Anleitung. Danke dir!

Gruß

Matthias

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 22:35
von Sven 76
Genau die gleiche Folie hab ich an den Seiten von meinem Dendrobatenterrarium verklebt!

Klappt wirklich super und hält ewig!

Viele Grüsse

Sven

BeitragVerfasst: 10.09.2007, 23:08
von Koimaxe
Habe eine Frage,

diese Anleitung ist ja ganz prima, auch ohne Kaffee, aber könnte man das nicht einfacher gestalten indem man die Rückseite von aussen mit schwarzer Ölfarbe bestreicht? Geht schneller und der Aufwand ist um einiges geringer.

BeitragVerfasst: 11.09.2007, 07:58
von keylin
moin!

man kann natürlich auch farbe aufbringen. bin ich aber nicht der fan von (nachdem ich von dem becken da oben diverse schichten abkratzen musste...). mit der folie ist man einfach flexibler, da sie schneller und einfacher zu entfernen ist. außerdem kann man nach aufkleben der folie sofort loslegen, während man bei der farbe das trocknen noch abwarten muss.

BeitragVerfasst: 11.09.2007, 20:59
von Aqua-Aquaristik
Hallo,

die Folie kann man einfach wieder abziehen wenn man will?

Gruß

Matthias

BeitragVerfasst: 11.09.2007, 21:03
von keylin
moin!

joa, wenn man sie ersetzen möchte oder ganz weglassen will, kann sie einfach abgezogen werden. (am besten ein bissl anwärmen mit fön oder so, damit der kleber weicher wird) etwaige kleberreste kriegt man ganz einfach beispielsweise mit aceton ab.

BeitragVerfasst: 11.09.2007, 21:13
von Yviss
Ich würde sie auch immer wieder nehmen....war bloss eine fummelarbeit beim 540er Becken. die anderen aheb cih alle noch alleine geschafft.
ächzen und stöhnen und fluchen von Vater und mir insklusive.nach einige huch und uis hatten wir es dann geschafft.