styropor styrodur

selbst gemacht! Hier findet ihr Bauanleitungen für nützliche Dinge im Aquarium

styropor styrodur

Beitragvon Rene » 24.06.2009, 13:25

Also ich bekomme die Tage ein neues 60 L Becken und ich lese immer wieder von Styropor/Styrodur welchen man als Rückwand gestalten oder auf den Boden des Beckens legen kann.
Was mir noch nicht so ganz klar ist, ist kann ich Styropor ohne weitere Behandlung auf den Boden legen und dann Kies oder Sand drauf packen?
Ich meine bei dem ein oder anderen Gelesen zu haben, das er es einfach so ins Becken getan hat.....
Und was ist besser Styropor oder Styrodur?

Lg

Renè
Benutzeravatar
Rene
Guppy
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.06.2009, 09:08
Wohnort: Telfs (A)

Re: styropor styrodur

Beitragvon Symphysodon » 24.06.2009, 14:19

Verschoben nach "Bauanleitung"
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: styropor styrodur

Beitragvon Symphysodon » 24.06.2009, 14:22

Hi,
aus welchem Grunde willst du Styropor einbringen?
Wenn du keine Steinaufbauten im Becken haben willst, sehe ich keinen Grund dafür.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: styropor styrodur

Beitragvon Rene » 24.06.2009, 15:29

Na ja die Frage war ja ob, wenn man es tut, es behandeln muss. Will mir etwas basteln, bisher habe ich nur wage Ideen im Kopf.
Deshalb wollte ich das nicht näher ausführen....

Lg
Benutzeravatar
Rene
Guppy
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.06.2009, 09:08
Wohnort: Telfs (A)

Re: styropor styrodur

Beitragvon Symphysodon » 24.06.2009, 16:24

Behandeln brauchst du Styropor nicht.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: styropor styrodur

Beitragvon Rene » 24.06.2009, 17:09

Vielen dank
Benutzeravatar
Rene
Guppy
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.06.2009, 09:08
Wohnort: Telfs (A)

Re: styropor styrodur

Beitragvon Sven 76 » 24.06.2009, 18:50

Hi Rene
Und was ist besser Styropor oder Styrodur?

Ich versuch das mal zu beantworten, da deine Kernfrage ja geklärt ist :D

Styrodur hat eine homogenere Materialbeschaffenheit und eine höhere Druckfestigkeit als Styropor. Zudem ist es stabiler und macht bei der Bearbeitung nicht so eine "Schweinerei" wie Styropor. Die statisch geladenen Kügelchen kent wohl jeder :nod:
Allerdings ist die Bearbeitung etwas, naja ich sag mal, "schwieriger" als die von Styropor. Das hängt aber davon ab was du damit vorhast.
Ich habe jüngst eine Rückwand für ein Schlangenterri gebaut, und habe als Grundplatte Styrodur gewählt. Für die Strukturerstellung bin ich allerdings sehr schnell zu Styropor gewechselt, da es sich leichter in die gewünschte Form schneiden lässt.
Für den von dir geplanten Zweck als Bodengrundunterlage sehe ich beide Materialien als gleichwertig an und
würde da das günstigere Styropor bevorzugen.

Viele Grüsse

Sven
Bild

seashepherd.org
blog.migaloo.de/
sharkproject.org
sharkwater.de/?x=trailer
narrenschiffsbruecke.blogspot.com
earthfirst.org
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Re: styropor styrodur

Beitragvon Rene » 24.06.2009, 21:22

Super

Habt mir echt geholfen, thx

Lg

Renè
Benutzeravatar
Rene
Guppy
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.06.2009, 09:08
Wohnort: Telfs (A)

Re: styropor styrodur

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 24.06.2009, 21:37

Hallo,

jetzt will ich meinen Senf auch noch dazu geben. Styropor schwimmt stark auf, dass solltes du beim Basteln berücksichtigen. Styrodur schwimmt glaube ich noch besser. Wenn du das Styropor/Styrodur bemalst, dann solltest du ihn anschließend mit Epoxidharz versiegeln.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: styropor styrodur

Beitragvon dieter » 25.06.2009, 15:34

Hallo

Das Versiegeln mit Epoxidharz ist nach meinen Erfahrungen nicht nötig. Ich habe das bearbeitete Styropor mit Voll- und Abtönfarbe gestrichen und mit farblosen Acryllack versiegelt. Die Rückwände sind schon ein paar Jahre im Einsatz, es gab nie Probleme mit den Fischen und Wirbellosen. Sie haben aber den Vorteil das man sie sehr gut bepflanzen kann. Mit Plasteisolierten Büroklammern kann man sehr einfach Javafarn oder Anubien an der Rückwand befestigen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: styropor styrodur

Beitragvon Rene » 26.06.2009, 07:01

Rückwand wird mein nächstes Projekt, Ich mache mich ja gerade erst mal mit der Materie vertraut, ausserdem war ich noch nie so der Bastelexperte 8) Bin froh das mir meine Lebensgefährtin so tatkräftig hilft meine Ideen umzusetzten.
Hui und das ist echt ne Riesensauerrei mit dem Styropor.

Lg
Benutzeravatar
Rene
Guppy
 
Beiträge: 59
Registriert: 06.06.2009, 09:08
Wohnort: Telfs (A)

Re: styropor styrodur

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 27.06.2009, 21:16

Hallo,

aber sie läßt sich auch schnell wieder wegsaugen. Am mir geht es auch so. Bin einfach nicht künsterlich veranlagt, dafür hätte ich das Handwerkliche Händchen... Naja muss ich halt doch kaufen, kann hier aber handwerklich beraten.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Bauanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron