Welchen CO2 Reaktor

selbst gemacht! Hier findet ihr Bauanleitungen für nützliche Dinge im Aquarium

Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon 156 » 21.05.2010, 10:16

ich bin mir total unsicher welchen CO2 reaktor ich verwenden soll??

habe einmal einen GlassKeramik Reaktor und einen Dennerle Maxi Flipper.
habe auch schon über einen Aktiven Reaktor nachgedacht.

habe ein 160l Becken KH 4, PH 6,8 ca. 140 blasen minute
Quereinsteiger
156
Jungfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2010, 10:06
Wohnort: Hartheim

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 21.05.2010, 11:41

Hallo,

du bist von den Werten her (PH und KH) doch bereits im Optimalen Bereich, warum willst du hier noch eine Co2 Anlage einbauen. Oder sind das die Werte mit einer Co2 Anlage?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Symphysodon » 21.05.2010, 13:28

Hi,
ohne Anrede bist du gekommen, hast uns deine Frage vor die Füße geworfen und ohne Gruß hast du dich wieder aus dem Staub gemacht. Na prima.
So unhöflich will ich mal nicht sein und dir auch antworten.
Wie Matthias schon schrieb bist du mit ca. 21 mg/l schon über dem oberen Rand angelangt den deine Fische ohne Probleme noch vertragen können. Spare dir die Mühen und betreibe ohne einer externen Versorgung mit CO2 dein Aquarium. Noch mehr CO2 schadet deinen Tieren.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon 156 » 22.05.2010, 00:06

Hallo ihr lieben,
tut mir leid für meine barsche frage, war nicht so gemeint.

ich betreibe eine co2 druckgas anlage, aber ich würde einfach gerne wissen was das effektivste ist um co2 zu lösen, es geht auch darum co2 zu sparen und es nicht halb gelöst an die oberfläche zu pusten.

der dennerle flipper sieht ganz gut aus aber ist er wirklich so toll?
das glasskeramik dingens ist auch ganz net anzusehen,
aber es geht mehr um höchstmögliche ausnutzung des gases.

ich möchte auch nicht noch mehr co2 reinpusten.

Liebe Grüße
Quereinsteiger
156
Jungfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2010, 10:06
Wohnort: Hartheim

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Symphysodon » 22.05.2010, 10:36

156 hat geschrieben:Hallo ihr lieben,
tut mir leid für meine barsche frage, war nicht so gemeint.

ich betreibe eine co2 druckgas anlage, aber ich würde einfach gerne wissen was das effektivste ist um co2 zu lösen, es geht auch darum co2 zu sparen und es nicht halb gelöst an die oberfläche zu pusten.

der dennerle flipper sieht ganz gut aus aber ist er wirklich so toll?
das glasskeramik dingens ist auch ganz net anzusehen,
aber es geht mehr um höchstmögliche ausnutzung des gases.

ich möchte auch nicht noch mehr co2 reinpusten.

Liebe Grüße


Hi,
dann stelle deine CO2 Anlage ab und miss dann den CO2 Gehalt. Dein Wasser stellt dir um die 20 mg/l CO2 zur Verfügung. Das reicht aus. Wenn du ein fischloses Becken, nur mit Pflanzen (Amanobecken) betreiben willst, dann musst du keine Überdosierung beachten. Dann aber wie gesagt, ohne Fische. Du scheinst nicht zu wissen, dass deine Tiere über ihre Kiemen CO2 ans Wasser abgeben. Wenn die Konzentration CO2 im Wasser zu hoch ist, entsteht ein Stau und das körpereigene CO2 verbleibt im Körper. Es säuert das Blut an. Dieses nimmt immer weniger Sauerstoff auf und die Tiere ersticken. Auch geringere Dosen lassen das körpereigene CO2 nur langsam abgeben und eine schleichende Erstickung ist die Folge. Ich hatte vorher schon geschrieben, dass bei 20 mg/l die Grenze überschritten ist. Also solltest du den CO2 Eintrag stoppen oder dich von den Tieren trennen.
Was die effektivste Methode ist um CO2 in Lösung zu bringen, kann ich dir nicht sagen, da ich keinerlei Erfahrungen mit dieser Art Düngung habe und noch nie CO2 einleiten musste.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Teddy » 22.05.2010, 10:49

Hallo

Verlustfrei hab ich das bisher auch noch nicht hinbekommen. Du könntest aber einen Plastikbecher als Auffangbehälter einsetzen. Hab früher mittels eines solchen Behälters CO2 zugegeben. Funktioniert, aber du darfst den Auftrieb nicht unterschätzen. Hab da solch einen Becher genommen, in denen Wasserpflanzen verkauft werden. Weil sie durchsichtig sind. Mittels Gummi an Saugnäpfen befestigt und oben gegen die Deckscheibe. Kann man aber auch anders gegen den Auftrieb schützen.
Zumindest würde sich das nichtgelöste CO2 drin sammeln und sich dann später auflösen.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Symphysodon » 22.05.2010, 11:09

Hi,
Bei normalem Kontakt mit Wasser und CO2 aus der Atmosphäre, werden 0,7 % des CO2 zu Kohlensäure umgewandelt. Bei deiner Variante, Detlev, könnten sich die %e erhöhen und damit zu einem schnelleren Abstig des pH Wertes führen. So lange ein saerer Wert gewünscht ist, wäre das ok.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Teddy » 22.05.2010, 14:49

Hallo Rudi

Bin nun nicht gerade ein Physiker, aber es hat sich recht schnell gelöst. Lag sicherlich auch mit am Wasserdruck.
Hab den Becher damals mittels Baumarkt-CO2 befüllt. War eigentlich zum Schweißen gedacht, konnte man nicht reguliert über Flipper oder Ausströmerstein betreiben.
Wie auch immer. Wenn man es denn so macht, müßte man die CO2 Zufuhr verringern und darum geht es ja in diesem Beitrag.
Dürfte zumindest am Anfang eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, ist auf jeden Fall richtig.
Wenn man den CO2-Gehalt aus zwei unterschiedlichen Meß-werten incl. -fehlern bestimmt, kommt ma sicherlich nicht auf das genaueste Ergebnis. Halte den Wert aber trotzdem für unnütz hoch. Und bei einer hohen Konzentration im Wasser sollte ja auch mehr in die Luft entweichen. Ich denke mal, da liegt noch ein weiteres Sparpontential.

Gruß Detlef
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon 156 » 23.05.2010, 22:59

hallo,

naja nicht alle fische reagieren negativ auf zu hohen co2 gehalt über 20mg, das ist nur eine veralgemeinerung.
aber das ist auch nicht das thema! sondern eine bestmögliche auflösung des gases mittels passiv und aktiv reaktor.

Grüssle
Quereinsteiger
156
Jungfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2010, 10:06
Wohnort: Hartheim

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Teddy » 24.05.2010, 10:30

Na ja, ein wenig gehört es schon dazu :wink: .
Und nicht alle Pflanzen brauchen einen so hohen CO2-Gehalt, das ist auch eine Verallgemeinerung.
Wenn überhaupt welche.

Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon 156 » 11.06.2010, 22:28

Hallo,
also falls es noch jemand interressiert,
ich habe einen sera aktiv reaktor 500 mit einem jbl ph controller kombiniert. super co auflösung!! besser wie diese auch wenn schön anzuschauende innen reaktorren aus glasskeramik oder der dennerle flipper.

Gruss
Quereinsteiger
156
Jungfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2010, 10:06
Wohnort: Hartheim

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 16.06.2010, 21:35

Hallo,

bei den aus Glas habe ich immer Angst, dass ich sie beschädige. Mache auch regelmäßig die Weingläser beim Spühlen kaputt. Wie dick ist denn da das Glas? Hat da jemand Erfahrung?

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon 156 » 17.06.2010, 09:51

Hallo,
die sind etwa so dick wie ein billiges weinglas! aber der dennerle flipper ist ja aus plaste.
Gruß
Quereinsteiger
156
Jungfisch
 
Beiträge: 13
Registriert: 21.05.2010, 10:06
Wohnort: Hartheim

Re: Welchen CO2 Reaktor

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 17.06.2010, 23:10

Hallo,

den kenne ich, hatte mich damals für ein ähnliches Modell von einer anderen Firma entschieden. Ausschlaggebend war damals die Angst vor den dünnen Glas. Hmm ok also sind die Glasreaktoren eher nichts für mich Grobmotoriker :mrgreen:

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg


Zurück zu Bauanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron