Unerwarteter Welsnachwuchs

Mit Fragen und Ratschlägen zur Zucht von Fischen seid ihr hier genau richtig. Bitte keine Wirbellose.

Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon runkelrübe » 04.08.2009, 12:16

Hallo zusammen,

wie im Titel erwähnt, haben wir plötzlich kleine Welse in unserem 80iger Becken gesichtet. Laut Händler sollen die Eltern Pibullplecos sein. Sie sehen jedoch von der Zeichnung anders aus und sind sehr scheu. Wir wollten wegen drohenden Nachwuchses keine Antennenwelse und nun das :shock:

Da im Becken seit 10 Tagen ein Schwarm Feuertetras wohnt, haben wir als Sofortmaßnahme einen Kasten mit Netz ins Becken gehangen und einen Großteil (dachten wir jedenfalls) per Schlauchmethode abgesaugt und hineingetan (ca. 25). Zusätzlich etwas Kies mit Mulm, kleine Stücke Mangrovenholz und obendrauf Hornkraut (samt Tellerschnecke). Der Kasten hängt an der Frontscheibe und bekommt Strömung von hinten durch ein Auslassrohr mit Löchern. Da unser kleiner Filter oft zu war, haben wir seit zwei Wochen einen größeren zum Einlaufen mit am Becken (beides Aussenfilter von JBL).

Jetzt haben wir entdeckt, dass sich noch mindestens 30 weitere kleine Welse im Becken tummeln. Sie wachsen und scheinen auch zu fressen. Bisher haben wir die Welse mit Novo Pleco Tabs gefüttert, alle zwei Tage Gemüse. Die Tetras bekommen momentan Tabs, die man an die Scheibe kleben kann.

Jetzt zu den Fragen :mrgreen:

Sollen wir die restlichen Kleinen auch in den Kasten tun, oder wird das zu voll? Wir haben bei Eba* ein 40x25x25 cm Becken ersteigert, wo sie dann reinsollen. Dort soll der kleinere Aussenfilter ran und ein Teil des Wassers aus dem größeren Becken. Braucht es noch eine Einlaufphase, wenn der Filter bereits eingelaufen ist? Womit kann ich füttern? Ich habe jetzt noch Cyclop Eeze bestellt. Vor drei Tagen wäre Wasserwechsel dran gewesen, das haben wir erstmal gelassen. Was ist hier richtig?

Zum Abschluss noch ein paar Fotos:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
LG Moni
runkelrübe
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2009, 14:34
Wohnort: Berlin

Re: Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon jan » 04.08.2009, 13:30

werdet ihr die alle auch los? denn was will man mit 30 welsen :mrgreen:
jan
Jungfisch
 
Beiträge: 19
Registriert: 27.07.2009, 08:31

Re: Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon runkelrübe » 04.08.2009, 19:34

Wir hätten da schon einen Abnehmer, aber ob der alle möchte :|

Mal schauen, wieviele überhaupt durchkommen. Wir sind blutige Anfänger, was das Großziehen von Fischen angeht :nod:
runkelrübe
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2009, 14:34
Wohnort: Berlin

Re: Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon Capricorn » 05.08.2009, 00:58

Hallo Moni!

runkelrübe hat geschrieben: Laut Händler sollen die Eltern Pibullplecos sein. Sie sehen jedoch von der Zeichnung anders aus und sind sehr scheu.

Das sind keine Pitbulls (LDA25), sondern eine andere Art.
Diese leben in der Natur in den gleichen Habitaten zusammen mit den Pitbulls, und hin und wieder sind mal bei einer Pitbull-Lieferung ein paar davon dazwischen.
-> http://www.siluriphil.de/paroto.php
-> http://www.welse.net/SEITEN/parotoc2.htm

runkelrübe hat geschrieben:Wir hätten da schon einen Abnehmer, aber ob der alle möchte

Zwischen meinen 18 LDA25 wuselt auch ein Recife rum. Ich halte schon immer Ausschau und würde dem noch ein paar Kumpel spendieren, aber finde nirgends welche.
Woher kommst du?

runkelrübe hat geschrieben:Sollen wir die restlichen Kleinen auch in den Kasten tun, oder wird das zu voll?

Ich würde sie aus dem Kasten rausnehemn und in dem Aquarium aufwachsen lassen. Dort haben sie doch alles, was sie brauchen.

runkelrübe hat geschrieben:Womit kann ich füttern? Ich habe jetzt noch Cyclop Eeze bestellt. Vor drei Tagen wäre Wasserwechsel dran gewesen, das haben wir erstmal gelassen. Was ist hier richtig?

Mit Cyclop-Eeze wird das bei denen nichts. Das ist zwar sehr gutes Aufzuchtfutter, aber weil es kaum nach unten sinkt eher was für "Schwimmfische".
Gib Futtertabletten und ab und zu mal Gemüse (ausprobieren, was sie mögen!), regelmäßig füttern, dann wird das schon werden.
Viele Grüße

Frank
Capricorn
Guppy
 
Beiträge: 81
Registriert: 31.10.2005, 18:57
Wohnort: Hameln

Re: Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon runkelrübe » 05.08.2009, 08:29

Hallo Frank,

danke für Deine Antwort.

Ich hatte mir schon gedacht, dass es die P. recife sind. Vermutlich ist bei unseren Welsen gar kein Pitbull dabei, da sie alle so aussehen wie der auf meinem Foto.

Was den Kasten angeht, hast Du natürlich recht. Das ist keine Dauerlösung. Mich graust es jedoch bei dem Gedanken, diese vielen Fischchen nachher aus dem großen Becken zu fangen und alles zu verwüsten. Deshalb sollen sie möglichst in ein eigenes Aquarium.

Die Kleinen sind recht aktiv und gehen eigentlich an alles: Welstabs, Gurke und auch die Klebetabs werden angeraspelt. Nur die Futtermenge macht uns Sorgen. Sie sollen ja reichlich bekommen, aber die Schnecken vermehren sich langsam immer mehr.

Wir wohnen in Berlin. Ich sehe gerade, Du kommst aus Hameln, ist ja nicht gerade um die Ecke :( Wie dem auch sei, abgeben müssen wir sie auf jeden Fall, oder ein Riesenartenbecken einrichten :mrgreen:
runkelrübe
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2009, 14:34
Wohnort: Berlin

Re: Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon Capricorn » 05.08.2009, 12:06

Hallo Moni!

Schade, Berlin ist dann doch zu weit entfernt. :(

Rausfangen musst du die Fische doch aber auch jetzt. Ist doch eigentlich egal, ob jetzt oder später.
Wenn du sie in dem kleinen 25l-Aufzuchtbecken großziehst, mach bitte regelmäßige Wasserwechsel von ca. 50% alle 2 Tage.
Gegen Absatzschwierigkeiten: http://www.deine-tierwelt.de/kleinanzeigen/ :wink:
Viele Grüße

Frank
Capricorn
Guppy
 
Beiträge: 81
Registriert: 31.10.2005, 18:57
Wohnort: Hameln

Re: Unerwarteter Welsnachwuchs

Beitragvon runkelrübe » 06.08.2009, 11:49

Da es mit dem kleinen Becken nicht geklappt hat, haben wir nun doch ein größeres gekauft. Das wird jetzt erstmal gesäubert und eingefahren. Solange bleiben die Kleinen im 80iger - ohne Kasten :)
LG Moni
runkelrübe
Jungfisch
 
Beiträge: 10
Registriert: 23.06.2009, 14:34
Wohnort: Berlin


Zurück zu Zucht und Aufzucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast