L144 NZ - und jetzt ?

Mit Fragen und Ratschlägen zur Zucht von Fischen seid ihr hier genau richtig. Bitte keine Wirbellose.

L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Fabius » 06.02.2010, 22:16

Hallo @ All,

seit ca. 2 Tagen ist mein L144-Bock nur noch in der Höhle und fächert schön darin herum. Heute habe ich auf jedenfall schon kleine L144 in der Höhle gesehen.
Meine 4 Stk. L144 (1,3) sitzen in einem 350 ltr. Gesellschafts-Becken zusammen mit Rotkopfsalmlern,schwarzen Skalaren,L200 HighFin,L134,C.duplicareus und C.sterbai

Jetzt stellt sich mir die Frage :

- Junge herausnehmen und in ein extra Becken setzen (ab welcher Größe) ?
- Junge beim Vater in der Höhle lassen (im Gesellschftsbecken) ?

Wäre super, wenn Ihr mir ein wenig Schützenhilfe bei meinen ersten Jungtieren geben könntet, will natürlich so wenig Ausfälle wie möglich ;-) ... auch wenn einige die L144 als nichts besonderes bezeichnen.

danke schon mal im voraus

LG Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Fabius » 07.02.2010, 20:04

keiner weiß was zu meinem "Problem" ? :-(
Bin wohl der Einzige, der Wels-Nachwuchs jemals gehabt hat *seufz*

Gruß Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Corydoras Panda » 07.02.2010, 20:14

Hi Michi,

da du noch keine Antwort bekommen hast, antworte ich dir jetzt mal auch wenn ich selbst noch kein Ancistrus Nachwuchs hatte, hatte eine Zeit lang nur ein Männchen im Becken. Hab aber schon einiges über die Zucht etc. gelesen.

Willst du die Jungtiere aufjedenfall alle durchbringen? Dann ist ein extra Becken natürlich das beste und die kleinen dann gleich nach dem schlüpfen rausfangen. Die vermehren sich aber wie die Karnickel, hast du denn überhaupt Abnehmer für die vielen Welse?

Du kannst sie auch im Gesellschaftsbecken lassen, dann kommt auch der ein oder andere kleine Wels durch aber du hast am ende vielleicht nicht eine ganze Armee.

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen?!
Corydoras Panda
 

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Fabius » 07.02.2010, 22:06

Hi,

danke für deine Antwort.

Im Grunde gehts mir darum, ob ich die Höhle mit dem Männchen und die Jungen (sind noch nicht alle geschlüpft *denk)
einfach so umsetzen kann oder ob ich durch das umsetzen (weil noch nicht alle geschlüpft sind oder weil sie noch so klein sind)
einen "Verlust" erleiden werde. In meinem 2. Becken habe ich nicht zu 100% die gleichen Wasserwerte.

Kurzum :

- kann ich sie umsetzen oder nicht (wenn nicht warum?) ?

Für die Jungen habe ich einen Abnehmer, ist ein Bekannter (Züchter), der mir die Tiere dann abnimmt.


Gruß Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Corydoras Panda » 07.02.2010, 22:16

Hey,

also ich würde das Gelege erst mal in Ruhe lassen, bis die kleinen alle geschlüpft sind. Das Männchen fühlt sich sonst zu sehr gestört und kümmert sich vielleicht dann nicht mehr darum.

Aber leztendlich musst du es wissen, ob du es riskieren möchtest, ich würde es erst mal lassen.
Corydoras Panda
 

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Fabius » 07.02.2010, 22:25

gut, das wollte ich hören *g*

Tu mir halt später etwas schwer, die kleinen L144 aus dem 350 Liter-Becken zu fischen
um sie dann gezielt groß zu ziehen. Naja, mal schauen, ob ich den Zeitpunkt richtig
erwische, bevor sie die Höhle verlassen

LG Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Stefan » 08.02.2010, 22:35

Hi
Das Männchen lest sich kaum Stören ,Problem ist das die Kleinen die Wasser unterscheide nicht Tolerieren .

Aber wie Corydoras Panda schon schrieb
Die vermehren sich aber wie die Karnickel


Die hören nicht mehr auf sich zu vermehren ( Seuche ) :D
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Fabius » 09.02.2010, 20:06

also bis 400 Stk. Jungtiere habe ich einen Abnehmer ... die L144 sollten sich ranhalten :-)
Naja, wir werden sehen, wie sich das Umsetzen auswirkt. Besser so, als dass die Jungen als
Skalarfutter enden.

Danke für Eure Antowrten

Gruß Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon JR Blume » 10.02.2010, 22:26

Hi Michi
Beim nächsten mal nimst Du enfach das Gelege mitsamt Höle und Bock
ins andere Becken das ist kein problem.
Die Jungen erst ab mindestens 2 cm sie vertragen den WW nicht so gut.

Gruß Rudi
http://www.hobby-hypancistrus.com/
http://www.aquarienfreunde-soest.de/
JR Blume
Jungfisch
 
Beiträge: 9
Registriert: 23.10.2009, 19:43
Wohnort: Soest

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Fabius » 10.02.2010, 22:31

@ Rudi,

so hab ich das jetzt auch gemacht.
Bis dato gibts keine Probleme, ich hoff das bleibt auch so.

Gruß Michi
es macht nichts, wenn du hin fällst, du mußt nur wieder aufstehen !
Fabius
Antennenwels
 
Beiträge: 179
Registriert: 14.09.2006, 12:58
Wohnort: nähe München

Re: L144 NZ - und jetzt ?

Beitragvon Mareo » 24.10.2010, 19:34

Hallo,

also ich züchte regelmäßig L46 L66 L177 L260 und L333 nach
und kann dir empfehlen die Höhle oder worin sich die Larven befinden
mit dem Vater in ein separates Becken zu setzen.
Wenn die Larven von alleine aus der Höhle kommen sind sie
groß genug um ohne Vater zu überleben.
Hoffe ich konnte helfen.

Grüße. Marco
Mareo
Jungfisch
 
Beiträge: 2
Registriert: 24.10.2010, 19:11
Wohnort: 65183


Zurück zu Zucht und Aufzucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast