Artemia Dekapsulieren

Mit Fragen und Ratschlägen zur Zucht von Fischen seid ihr hier genau richtig. Bitte keine Wirbellose.

Artemia Dekapsulieren

Beitragvon Paludari » 04.12.2010, 13:49

Hallo hier

hat hier jemand erfahrung mit dem dekapsulieren von Artemia?
ich habe das jetzt versucht nach der metode aus dem online aquarienmagazin
vom 01.2006 (http://www.aquariummagazin.de/index.php ... 861882176d)
bei mir klapt das aber nicht so gut.
Ich habe nämlich langsam die nase voll
von dem ganzen dreck der beim erbrüten entsteht
und möchte reine Artemia haben für meine Welsbabys.

Grüße

Pit
nur Natur Pur
Paludari
Guppy
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.10.2005, 20:03
Wohnort: Maintal

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon elber286 » 04.12.2010, 16:42

Hallo,

ja ich habe das schon ein paar mal gemacht. Was klappt denn genau nicht?
So habe ich das immer gemacht:

Es wird benötigt:

Artemiaeier (logisch Wink)
Marmeladenglas (oder jedes andere Glas mit Schraubdeckel)
Chlorreiniger
Essig
Artemiasieb.

Das Glas wird mit 100ml Wasser gefüllt. Dazu kommt dann die benötigte Menge Artemiaeier (bei mir meistens ein oder zwei Teelöffel). Die Eier sollten nun zwei bis drei Stunden einweichen.
Nun gibt man 50ml Chlorreiniger dazu, verschraubt das Glas und schüttelt das Ganze. Nach 4 Minuten haben sich die Kapseln aufgelöst. Man erkennt es an dem kräftigen Orange der Eier. Das Ganze gießt man nun in ein Artemiasieb. Die Eier werden mit Essig gespült, um das Chlor zu neutralisieren. Danach noch einmal kräftig mit Wasser spülen - fertig! (Den Essig kann man angeblich auch weglassen, dann muss aber deutlich länger mit Wasser gespült werden.)
Vorsicht im Umgang mit Chlor! Das Zeug entfärbt alles Wink.
Der Ansatz erfolgt dann genauso wie bei nicht entkapselten Eiern. Ich verwende dazu 1l-Wasserflaschen, in die ich einen dreiviertel Liter Wasser mit 3 TL (ca. 24g) unjodiertem Salz gebe. 1Tl Eier dazu und kräftig belüften. Dann schlüpfen die ersten Nauplien nach 12-24 Stunden.



Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon Paludari » 04.12.2010, 17:40

hallo Micha
super danke das mit dem wasser hat mir gefehlt.
wenn ich die eier behandelt hab hab ich chlorbleiche ins glas
und geschüttelt und geschüttelt und geschüttelt so nach 3-5min
hat sich dann immer erst was getan und dann hat das immer geflockt
wenn ich das ganze nach dem reinigen in die flasche getan hab.
geschlüpf sind schon einige aber ich hatte immer soen smonzius mit dabei.
grüße
pit
nur Natur Pur
Paludari
Guppy
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.10.2005, 20:03
Wohnort: Maintal

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon elber286 » 04.12.2010, 20:28

Hallo Pit,

na dann probier mal und gib mal eine Rückmeldung.

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon dieter » 05.12.2010, 09:55

Hallo Micha

Danke für die genaue Beschreibung.
Das muß ich auch mal ausprobieren.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon Paludari » 07.12.2010, 20:17

hallo Micha
ich hab das jetzt ein paar mal ausprobiert mit leichten modifikationen.
also ich hab die eier so ca 1-2stunden mit 100ml wasser und blubber weichen lassen,
dann hab ich jetzt beim letzten mal 60ml chlorreiniger dazu und 8min geschüttelt.
ausgiesen ins sieb und mit essig vorgewaschen und dann mit wasser nachgewaschen.
das scheint ne gute mischung zu sein jedenfalls waren die eier alle schön orange und
geschlüpft sind die auch recht gut, ein paar ungeschlüpfte waren auch noch dabei,
aber die hätten warscheinlich nur noch ein bischen gebraucht,
auserdem kann man die dekapsulierten ja auch ohne brüten verfüttern.
auf jeden fall hat mir dein tip super geholfen danke :) :wink:
grüße
pit
nur Natur Pur
Paludari
Guppy
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.10.2005, 20:03
Wohnort: Maintal

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon elber286 » 07.12.2010, 20:22

Hallo Pit,

freut mich ;). Was für Welsnachwuchs hast du denn?

Schönen Gruß,
Micha
elber286
 

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon Paludari » 08.12.2010, 09:02

moin Micha
ich hab mon ne riesen menge metal panzerwelse.
sind nicht besonders schwer aber ich hab erst die letzten
2jahre zeit und den platz mich mit der zucht von fischen zu beschäftigen
und da fang ich erst mal langsam an klappt ja auch ganz gut,
und aufziehen lassen die sich ja auch recht einfach.
wollte mich als nächstes mal mit salmlern versuchen
cory´s hab ich ja jetzt genügend :wink:
gruß
pit
nur Natur Pur
Paludari
Guppy
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.10.2005, 20:03
Wohnort: Maintal

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon elber286 » 08.12.2010, 19:56

Na dann wünsche ich dir viel Erfolg bei der Aufzucht ;).
elber286
 

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon Brochis01 » 09.12.2010, 20:32

hallo pit,

mal nur so am rande bemerkt, es gibt bereits dekapsulierte artemia im handel. warum verwendest du diese nicht ?
.....in diesem Sinne und mit freundlichen Grüßen,
Ulli


Bild
Benutzeravatar
Brochis01
Moderator
 
Beiträge: 1433
Registriert: 05.01.2007, 09:08
Wohnort: Filderstdt - Sielmingen

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon Paludari » 10.12.2010, 09:56

moin Ulli
ich weis jetzt nicht was du für erfahrungen mit den fetig dekapsuliert
und getrokneten eiern gemacht hast,
ich leider noch keine, weil zoohändler und bekannte mir bis jetzt immer gesagt haben
das die nur schlecht oder garnicht schlüpfen.
zum ausprobierden und dann klapt es nicht sind die mir aber zu teuer.
bei zoo & co gibt es zwar so ein fläschen mit angeblich schlupfähigen in flüssigkeit
aber 13€ das ist mir zu teuer für ca.4milionen eier ( kommt mir für das geld ganz schön wenig vor )
grüße
pit
nur Natur Pur
Paludari
Guppy
 
Beiträge: 38
Registriert: 23.10.2005, 20:03
Wohnort: Maintal

Re: Artemia Dekapsulieren

Beitragvon MtBn » 27.03.2011, 13:36

hi,

habe eine YTup-Anleitung zum Entkapseln von Artemia-Cysten entdekt. Englisch, dennoch interessant.

http://www.youtube.com/watch?v=njmiRcJ7G3s

grß
Mithat
MtBn
Jungfisch
 
Beiträge: 16
Registriert: 26.03.2011, 10:36
Wohnort: 76227


Zurück zu Zucht und Aufzucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron