Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Mit Fragen und Ratschlägen zur Zucht von Fischen seid ihr hier genau richtig. Bitte keine Wirbellose.

Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon schwämchen » 23.08.2011, 16:39

Hallo habe eine lange Zeit schon ein Rotes Chiliden paar/Hemichromis lifalili
Sie haben jetzt gestern Abgelaicht auf ein Stück Holz .
Ich wollte fragen wie ih die kleinen jetzt sicher durch bringe??
Bitte schnelle und hilfreiche Antworten
mfg:schwämchen
schwämchen
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2011, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon dieter » 23.08.2011, 17:48

Hallo

Die Aufzucht der Jungen ist eigentlich nicht schwerwenn nicht zu viel Feinde im Becken sind.
Nach ca 3- 4 Tagen schlüpfen die Larven, die werden ein paarmal in verschiedene Gruben die die Alten gebuddelt haben um gesetzt. Nach ca 4 - 5 Tagen schwimmen sie dann frei. Jetzt musst du anfüttern. Ich habe immer mit Artemianauplien oder ganz fein ausgesiebten Tümpelfutter angefüttert.
Wenn möglich sollte man die Jungen 2 -3 mal täglich füttern.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon schwämchen » 23.08.2011, 18:33

Ok danke und wie bringe ich die eier so viel wie möglich durch ? ?? heute fehlt schon wieder die hälfte?
schwämchen
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2011, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon dieter » 24.08.2011, 15:58

Hallo

Da kann ich Dir keinen Tip geben.
Ich war immer froh wenn nicht zu viel junge durchkammen. Denn die brauchen Platz zum wachsen und wollen erst mal an den Mann gebracht werden. So einfach ist es nähmlich nicht 100 oder mehr Rote Cichliden los zu werden.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon schwämchen » 24.08.2011, 19:55

bei mir sind alle eier weg kann es sein das sie die gefressen haben oder haben sie sie in irgendeine grube gepackt??
schwämchen
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2011, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon dieter » 25.08.2011, 16:42

schwämchen hat geschrieben:bei mir sind alle eier weg kann es sein das sie die gefressen haben oder haben sie sie in irgendeine grube gepackt??


Hallo

Das Paar würde auch die Grube bewachen. Spätestens aber in ca 5-6 Tagen weisst Du es genau, denn dann müssten die Jungen frei schwimmen.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon schwämchen » 25.08.2011, 16:52

ok hmm danke denn werde ich wohl nie junge kriegen:( genug abnehmer habe ich auf jeden fall. Sollte ich vllt beim nächsten ml nur die eier im Aquarium laSSEN? UND DIE PUMPE DRAUF SPRUDELN LASSEN?
schwämchen
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2011, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon dieter » 26.08.2011, 21:14

schwämchen hat geschrieben:ok hmm danke denn werde ich wohl nie junge kriegen:( genug abnehmer habe ich auf jeden fall. Sollte ich vllt beim nächsten ml nur die eier im Aquarium laSSEN? UND DIE PUMPE DRAUF SPRUDELN LASSEN?


Hallo

Du kannst auch die Eier samt Unterlage in ein kleineres Aquarium (z. B. 12l) überführen, was mit Wasser aus den Becken gefüllt ist. Etwas Methylanblau gegen das verpilzen der Eier ins Wasser und einen Ausströmer so einstellen das er mit feinen Bläschen über das Gelege streift. Eier die weiß werden entfernen. Nach den Schlupf täglich ein wenig Wasser wechseln.

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon schwämchen » 26.08.2011, 22:34

hallo was sind den bitte Methylanblau
schwämchen
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2011, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon dieter » 28.08.2011, 09:14

Hallo,

lies Dir mal das hier durch.
http://www.zierfischforum.at/viewtopic,p,395495.html

VG Dieter
Je größer der Dachschaden um so besser der Blick zum Himmel
dieter
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 13.02.2009, 10:59
Wohnort: 09661 LK Mittelsachsen

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon Stefan » 28.08.2011, 18:29

Kannst aber auch Omnipur S nehmen .
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon schwämchen » 28.08.2011, 19:02

und wie wird das angerichtet ?
schwämchen
Jungfisch
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.08.2011, 21:52
Wohnort: Hamburg

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon Stefan » 29.08.2011, 15:53

Das ist ein fertiges Medikament ,steht auf der Verpackung drauf .
Benutzeravatar
Stefan
Guppy
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.02.2010, 20:44
Wohnort: Söhlde

Re: Roter Chilide/ Hemichromis lifalili

Beitragvon insane » 27.10.2011, 18:07

dieter hat geschrieben:Hallo

Die Aufzucht der Jungen ist eigentlich nicht schwerwenn nicht zu viel Feinde im Becken sind.
Nach ca 3- 4 Tagen schlüpfen die Larven, die werden ein paarmal in verschiedene Gruben die die Alten gebuddelt haben um gesetzt. Nach ca 4 - 5 Tagen schwimmen sie dann frei. Jetzt musst du anfüttern. Ich habe immer mit Artemianauplien


Ich habe es immer nur mit Artemianauplien gemacht und hat gut geklappt !
insane
Jungfisch
 
Beiträge: 1
Registriert: 27.10.2011, 18:03
Wohnort: Donauwörth


Zurück zu Zucht und Aufzucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste