Wirkungsweise von UV-Klärern

Fertige Selbstbauanleitungen, Zuchtberichte, Ideen oder ähnliches könnt ihr hier einstellen. Später können sie dann in die Datenbank übernommen werden.

Wirkungsweise von UV-Klärern

Beitragvon Symphysodon » 24.01.2006, 12:12

Hallo liebe User,
in Anbetracht der immer schlechter werdenden Immunstärke unserer Fische bzw. der immer schlechter werdenden Qualität der Tiere im Zoofachhandel, sehe ich es als angebracht, UV-Klärer stärker einzusetzen. Wenn ich mich auf den Diagnosebögen so umschaue stelle ich sehr oft fest, dass, gerade in kleinen Becken, die notwendigen Teilwasserwechsel sehr weit hinausgezögert werden. Dadurch verstärkt sich die Keimdichte im Wasser erheblich. UV-Klärer wirken diesem Anstieg entgegen. So, dass viele Krankheiten erst gar nicht auftreten können. Dementsprechend werden auch weniger Medikamente auf die Tiere einwirken müssen. Medikamente schwächen das Immunsystem der Tiere zusätzlich und bei falscher Anwendung schaden sie extrem.
Es sollte sich mal jeder überlegen ob er/sie nicht einen Teil seines Aquaristikhaushaltes für die Anschaffung eines UV-Klärers nutzen möchte.
Sinn machen diese Klärer nur in Verbindung mit einem Außenfilter oder durch das Betreiben mit einer externen regelbaren Pumpe. Becken unter 100 l können mit einem 5 Watt-Klärer ausgerüstet werden. Für größere Becken sollten wenigstens 11 W Leistung zur Verfügung stehen.
UV-Klärer sollten durchgehend laufen. Eine Abschaltung ist unvorteilhaft und belastet den Brenner unnötig. Um eine optimale Wirkung zu gewährleisten sollte das Wasser langsam an der Lichtquelle vorbei fließen, also, bei geringer Leistung des Filters.
Ansichten wie, UV-Klärer verweichlichen die Tiere oder das Immunsystem wird nicht genügend gefordert und verkümmert langsam, trifft nicht zu. Die Keimbelastung im Aquarium, auch mit einem UV-Klärer, kann niemals die geringe Dichte von Naturgewässern erreichen. Nur annähernd kommt man auf einen vergleichbaren Wert.
Ich bitte euch, das nicht als Werbung für UV-Klärer anzusehen. Ich will nur eine Möglichkeit aufzeigen, um euren Fischen eine stressfreiere Zeit in euren Becken zu bieten.
Grüße
Rudi
Benutzeravatar
Symphysodon
Diskus
 
Beiträge: 5749
Registriert: 02.09.2005, 14:36
Wohnort: Brandis

Beitragvon Angel » 22.02.2007, 20:08

Inwiefern würdest Du mir dazu bei dem 720er raten? Werde ich ja dann sowieso alles neu aufbauen müssen dann lieber von anfang an richtig?

Wobei ich sagen muss das ich insofern schon mich orgendlich in der vergangehit um die Tierchen gekümmrt habe es kann also nicht so falsch gewesen sein. Hatte ekine Krnakheiten und nur exrem wenig totesfälle (bei den Fischen die schon schon aus anderem Besand als adult übernahm).


Was sin denn die vor/nachteile der UV Machine bzw wo kann ich mich da am besten einlesen?
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Helene » 23.02.2007, 22:33

Hallo Angel,
bei 720 Litern wirst du schon über etwas größers nachdenken müssen. Mein 11 Watt- Gerät hat sich (650 l ) jedenfalls nicht bemerkbar gemacht, bis er sich einfach in Wohlgefallen aufgelöst hat. Die schwarze Plaste ist weich geworden und schließlich fehlte ein Stück- ein Glück, dass wir es rechtzeitig genug gemerkt haben.
Ich hatte nicht den Eindruck, dass sich irgendwas verändert hat, nachdem er aus war. Falls ich mich nochmal dafür entscheiden werde, will ich mal unter den Teichfiltergeräten umschauen.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Yviss » 25.02.2007, 22:45

Habe ein 11 Watt gerät zur Verfügung. Nutzen oder lassen für 540l Becken.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Helene » 25.02.2007, 23:41

Hallo Yvonne, aus meiner sicht eine reine Glaubensfrage.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Angel » 26.02.2007, 08:08

Also alles was ich bisher gelesen habe - Geld lieber sonstwie ins AQ stecken statt in so ein Teil.
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Beitragvon Yviss » 26.02.2007, 09:13

Ich habe ihn noch übrig als mein 54l mit Pilzen behaftet war (Bambus und Blatt). HM.... mal sehen. Derzeit würde ich ihn lieber weg lassen.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Angel » 26.02.2007, 10:59

Danke fuer's Feedback Yviss!
**** Happiness is a choice ****
Benutzeravatar
Angel
Diskus
 
Beiträge: 3188
Registriert: 28.12.2006, 16:56
Wohnort: Crossville, Tennessee

Re: Wirkungsweise von UV-Klärern

Beitragvon aquarius » 31.12.2010, 17:51

Sollte man den UV-C-Klärer wirklch dauerhaft, also 24 Stunden am Tag, laufen lassen? Die Firma JBL schreibt auf ihren Seiten:

Wichtiger Hinweis auf die Einsatzdauer:
Bei Einsatz von Medikamenten im Aquarium muß für die Dauer des Medikamenteneinsatzes das UV-C- Gerät abgeschaltet werden, da sonst die Medikamente in unwirksame Bestandteile zerlegt werden könnten.
Die Wirksamkeit moderner Düngepräparate, Vitamine etc. im Süßwasseraquarium kann ebenfalls durch die Anwendung von UV-C Geräten beeinträchtigt werden. Deshalb ist ein Dauereinsatz von UV-C Wasserklärern im Süßwasser allgemein nicht sinnvoll. Im Einzelfall wird je nach Priorität zu entscheiden sein.
Im Meerwasseraquarium und Gartenteich ist jedoch der Dauerbetrieb zu bevorzugen.


Kann man die Wattzahl eigentlich auch zu hoch ansetzen? Wenn ich z.B. einen 36-Watt-Brenner bei einem 240-Liter-Becken einsetze?
aquarius
Guppy
 
Beiträge: 41
Registriert: 24.12.2006, 14:16
Wohnort: Minden (Westf)


Zurück zu Tutorials

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron