Gaaaanz viele Fragen zu Garnelen

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Beitragvon jojo24290 » 07.04.2007, 22:03

Okay, danke,also meinste das geht mit nem ganz "normalen" Innenfilter? Hab da echt Angat,nicht dass die dann da rein kriechen und geschreddert werden... Aber vielleicht kann ich ja noch irgendwas bauen, n Stückchen Schaumstoff oder so davor,damit sie da nicht reingeraten können.
LG Jojo
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Beitragvon Ella » 08.04.2007, 19:55

Mach dir keine Sorgen, die werden da wirklich net reingesaugt. Meine haben unten am groben Schwamm die angezogenen Futterreste gefressen. Die kl. haben mehr kraft als man glaubt. Die wuchten 5mm gr. Kies zur Seite wenn sie an Futterreste o. Algen kommen wollen.

LG Ella
Ella
Platy
 
Beiträge: 139
Registriert: 20.03.2007, 21:41
Wohnort: 92729

Beitragvon jojo24290 » 08.04.2007, 21:33

Okay,
danke. Naja,der Filter is zwar von Fluval, aber die "Ansuagmaschen" (oder wie auch immer man das nennt,also diese Plastikschlitze) sind relativ eng, knapp über n Millimeter. Also da dürften sie nicht reinkommen,oder? Und wenn doch hängt ja immer noch der Filterschwamm vor der Pumpe. Also wenn das Becken neu eingerichtet ist werd ich mir wahrscheinlich ein paar red cherrys holen. *freu*
Vielen Dank für eure Hilfe.
LG Jojo
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Beitragvon Frank » 15.04.2007, 18:38

Hallo,

hier mal ein Foto von einer rot/weißen Garnele, die gerade ein paar Stunden alt ist.

Bild

Als Hilfsmittel habe ich vor der Kammera noch eine Lupe davorgetan.

Ich kann Dir auch nicht sagen, ob die Kleinen in den Filter angesaugt werden.
Aber besser ist auf jeden Fall, ein Hamburger Matten oder ein Schaumstoff/Schwammfilter.

Gruß

Frank
Frank
Skalar
 
Beiträge: 349
Registriert: 29.02.2004, 23:04
Wohnort: Lingen

Beitragvon jojo24290 » 15.04.2007, 19:44

Mhh,ich weiß nicht,HMF scheidet in dem Becken aus weil ich schon ne ordentliche Strömung brauche für die Flossensauger. Vielleicht tu ich die Garnelen doch lieber in ein anderes Becken? Genug hätte ich noch zur Auswahl...*g* Habt ihr Erfahrung,mit welchen Bodenfischen man Garnelen vergesellschaften kann? Ich hab in unterschiedlichen Becken Dornaugen, Antennenwelse, in einem gar nichts auf dem Boden, Panzerwelse. Wollte sie halt gern in das Becken mit den Flossensaugern tun weil da ne schöne große Wurzel reinkommt. Aber dann muddel ich das vielleicht doch noch mal um...
LG Jojo
Benutzeravatar
jojo24290
Diskus
 
Beiträge: 1134
Registriert: 04.03.2007, 14:41
Wohnort: Schmalkalden

Beitragvon Frank » 15.04.2007, 21:05

..., da ich meine Garnelen alleine in meinen mitlerweile 17 Aquarien pflege, habe ich keine praktischen Erfahrungen.

Ich weiß aber das eine Vergesellschaftung von Zwerggarnelen mit dem Antennenwelsen (Ancistrus dolichopterus) und den meisten Panzerwelsen (Corydora) Arten nichts im Wege steht.

Gruß

Frank
Frank
Skalar
 
Beiträge: 349
Registriert: 29.02.2004, 23:04
Wohnort: Lingen

Beitragvon 5of9 » 24.10.2007, 18:48

Hallo,
könnt Ihr ausser der Vergesellschaftung mit Kardinälchen noch andere kleine Fische empfehlen, die auch junge Red Cherrys in Ruhe lassen? Hatte mal testweise ein paar Salmler im Garnelenbecken, die fanden die kleinen Krabbler allerdings so interessant, dass die Fische wieder ins Fischbecken umziehen mussten! ;-( Hätte aber trotzdem gerne auch ein paar kleine Fische bei den Garnelen im 60l Becken.... :?:
5of9
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.08.2007, 07:25
Wohnort: Landshut

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 25.10.2007, 17:32

Hallo,

schwer. Garnelen wirken am besten im Artenbecken, da sie sich dort kaum bis gar nicht verstecken?

Welse wie die Antennenwelse sollte problemlos gehen, vielleicht auch Endler Guppys aufgrund ihrer kleinen Größe.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15014
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon 5of9 » 25.10.2007, 17:47

Hallo,
ja einen Antennenwels und Schnecken habe ich als Gesellschafter bei den Garnelen und vor denen haben die Garnelen nicht die geringste Angst, aber passende Fische habe ich bislang nicht gefunden die ins Garnelenbecken passen würden, i.d.R. sieht man die Garnelen dann nicht mehr, weil die im Gebüsch verschwinden... :(
5of9
Jungfisch
 
Beiträge: 22
Registriert: 15.08.2007, 07:25
Wohnort: Landshut

Vorherige

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast