Schneckenproblem...

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Schneckenproblem...

Beitragvon Birkastoana » 18.06.2007, 18:23

Hiho,

Ich habe mit Absicht Turmdeckelschnecken eingesetzt und habe mir bei der letzten Pflanzenanschaffung andere Schnecken eingeschleppt, die mir alle Pflanzen zusammenfressen (Einige sind bereits völlig Blattlos)

Das waren kleine braune Schnecken. Die hab ich alle abgesammelt und dachte ich hätte meine Ruhe. Falsch gedacht, einige Tage später waren wieder Tagaktive Schnecken an den Pflanzen, allerdings hatten die transparente runde Häuser, die in der Spiralförmig aber schon spitz ausliefen...
Könnten das junge Turmdeckelschnecken sein?
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon nobody » 18.06.2007, 18:52

Ich kenne micht mit Schnecken eig. nicht aus aber ich würde sagen nein das ich auch diese kleinen durchsichtigen schnecken habe aber keine Turmdeckelschnecken und auch keine andere Schneckenart!

Aber warte mal lieber bis Fachliche Beratung kommt bevor du sie rausschmeißt^^
Benutzeravatar
nobody
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 533
Registriert: 14.04.2006, 17:50
Wohnort: 34212 Melsungen

Beitragvon Yviss » 18.06.2007, 20:25

Wenn sie so aussehen , die habe ich auch....das Gehäuse ist fast transparent. können recht groß werden.
http://www.bluetenblatt.de/Gartentipps/ ... hnecke.jpg
http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... e%26sa%3DN
oder hier
http://www.wirbellose.de/arten.cgi?acti ... &artNo=114
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Birkastoana » 18.06.2007, 21:35

Ah... genau, das ist sie! Spitze Blasenschnecke...


Danke!

Sind wirklich ne Plage die Fiecher! Aber wegen der Spitz zulaufenden Spirale konnt ichs jetzt garnicht sagen :wink:

Auf dem letzten Link werden sie ja Nicht gerade als Plage bezeichnet... "Saubermänner"

Soll ich sie drin lassen? Ich habe anscheinend Posthornschecken auch drinne. Vieleicht sind die ja Schuld am Pflanzenverfraß

Dass man sich gleich zwei verschiedene Schnecken auf einmal einschleppen kann, wusst ich garnicht!
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Yviss » 19.06.2007, 08:36

im 122er waren früher eher die Blasenschnecken die Plage, da hat nur absammeln geholfen. Im 540er habe ich eher die Posthornschnecke als Plage. Ich würde sie absammeln. Bis auf ein paar tiere die man ehe nicht erwischt. Sonst nimmt es doch zu sehr überhand...und gerade wenn du jetzt schon über Pflabzenschwund redest. Die TDS lässt Pflanzen in Ruhe.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Darkman1976 » 31.07.2007, 07:21

Hallo,

ich ärger mich momentan auch mit dieser Blasenschnecke rum. Es sind hunderte wenn nicht sogar tausende im Becken versteckt.
Nagut, kann sein, dass ich etwas übertreibe aber bei der Vielzahl die ich jeden Samstag bei der Beckenpflege raushole muss es zumindest annähernd so sein.

Die Tierchen knabbern mir zu sehr an den Pflanzen und sind für mein Auge kein schöner Anblick. Wenn es nur ein zwei Tierchen wären...aber so.
Ich habe mir auch schon eine Schneckenfalle geholt. Aber der Erfolg lässt auf sich warten. Ein paar wenige und zwei Guppies habe ich zwar schon damit gefangen aber das ist nicht mal die Spitze des Eisbergs.

Kennt jemand noch eine Möglichkeit den Schnecken Herr zu werden? Nach Möglichkeit keine aggressive Chemie! Ich habe zwar ein Mittelchen daheim aber da ich noch ein wenig Nitrit habe verbietet sich dessen Einsatz.

Gibt es Eurer Erfahrung nach schöne wirksame Hausmittel?

Hoffe auf Eure Hilfe. :-)

Viele Grüße
Benutzeravatar
Darkman1976
Guppy
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.06.2007, 12:38
Wohnort: Bonn

Beitragvon Puschl » 31.07.2007, 11:15

Hallo Darkman,

In der Anfangszeit wo wir unser Aqua neu hatten, haben wir auch diese Schneckenfalle gehabt.Der Verkäufer meinte die ist super und blabla :evil:
Naja war die Anfangszeit und da läßt man sich mal gerne eintütteln :klatsch:
Aber als ich es in der Nase hatte,habe ich die Falle direkt ausprobiert wie wir nach hause kamen und siehe da, ich hatte alles drin nur keine Schnecke :evil:
Habe das Teil direkt wieder aus dem Aqua geholt und in den Müll geschmissen,da hätte ich auch direkt die fast 12,00€ in den Gulli schmeissen können :evil:
Das ist auch so ein Teil was die Menschheit überhaupt nicht braucht :confused:
Aber aus Fehleren wird man klug und läßt sich nimmer so schnell eintütteln von den vielen dämmlichen Verkäufern :nod:

Versuch es mal mit einer Möhre.
Du kannst sie ein wenig abschaben und dann reinhängen,bei mir funzt das super gegen Schnecken :lol:
Wenn die Möhre dann voll sein sollte,einfach ab machen,abwaschen und wieder reinhängen :D

Gruß
Puschl
Benutzeravatar
Puschl
Platy
 
Beiträge: 102
Registriert: 27.02.2007, 21:09

Beitragvon Darkman1976 » 31.07.2007, 11:57

Jaja, so ist das mit der Anfangsphase. Ich gelte definitv noch als Anfänger und ich hatte auch schon meine ersten AHA-Effekte. Sprich, ich habe erkannt, dass der ein oder andere ausgegebene Euro völlig unsinnig war.

Ich zähle das aber mal zum Lehrgeld, was sicher jeder gezahlt hat.
Denn aus Fehlern wird man klug!

Das mit der Möhre werde ich gleich heute Abend mal ausprobieren.

Vielen Dank für Deinen Tipp Puschl! :P

Viele Grüße :fisch:
Benutzeravatar
Darkman1976
Guppy
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.06.2007, 12:38
Wohnort: Bonn

Beitragvon Birkastoana » 22.08.2007, 10:34

Die spitzen Blasenschnecken werden wirklich recht groß! Ich habe mittlerweile ein fast 2 cm großes rötliches Tier im Becken :wink:
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon keylin » 22.08.2007, 11:28

hi!

wenn du zuviele schnecken hast, solltest du vielleicht mal das futter / die fütterungsgewohnheiten umstellen.

was / wie häufig / welche mengen fütterst du denn?
keylin
 

Beitragvon Birkastoana » 22.08.2007, 12:56

Och das ist das Garnelenbecken, da sind wenige Schnecken drin. Aber die große rote hab ich drinnen gelassen.

Mehr Schnecken hab ich eher im anderen Becken bei den AS und den CPO.
Aber wenn man die Häuser der Schnecken knackt werden sie von den CPO oder AS gefressen, von daher ganz gut.

Apropos CPO, die hab ich noch nicht mal eine Woche drin und eine von 3 Weibchen trägt schon Eier und ein anderes Weibchen hab ich heute mit einem Männchen entdeckt... :D Denen scheints da drinnen zu gefallen


PS: Könntn die Mods den Link oben bitte verpacken, damit sich nicht alles so dehnt?
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Darkman1976 » 26.08.2007, 18:40

Hallo,

ich habe das nun mit der Karotte ausprobiert.
Natürlich von einem Bio-Hersteller ;-)

Tja, was soll ich nun sagen...es funktioniert nicht. Die Karotte ist zwar nun naß und ausser dass sich ein Antennenwelsjunges und ein Guppyjunges mal dran zwecks Nahrungsaufnahme versucht haben (erfolglos) ist da nichts mit passiert.

Gibt es zufällig noch weitere Tipps wie man seine Schnecken in Schach hält?

Zuviel Futter ist es nicht! Die Fische fressen die gegebenen Mengen ratz-fatz auf, so dass die Schnecken da im Grunde nichts abbekommen.

Viele Grüße
Benutzeravatar
Darkman1976
Guppy
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.06.2007, 12:38
Wohnort: Bonn

Beitragvon Yviss » 26.08.2007, 21:03

Ich habe derzeit auch immens problem mit schnecken und das in den granelen becken wo fast nichts gefüttert wird.
Ich ahbe so eine riesige schnecke im Redfire becken in weiss...man kann das herz pochen sehen....irgendwie finde ich sie süß...öhöm...
Das mit gurken oder so hat be mir auch nur bedingt geholfen die schnecken zu ködern.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron