Preise Garnelen

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Beitragvon Phoenixtear » 28.06.2007, 14:18

Meine Erfahrung besagt leider auch, dass oftmals Tiere (nicht nur Garnelen) von großen (und in einigen Foren einschlägig bekannten) Zooversendern oftmals den Empfänger mehr tot als lebendig erreichen - entweder wurden sie dort schon falsch gehalten oder falsch verschickt.
Ein Züchter, der was auf sich hält, verschickt nicht jedes Tier und insbesondere auch nicht zu jeder Zeit (wetterabhängig).

Dazu kommt, dass die Herkunft der Tiere vom nicht-privaten Versandhandel meist unbekannt ist, teilweise werden sie zu Spottpreisen in großen Mengen importiert, da kommt es auf 40 oder 60 Prozent Verlust während des Transportes nicht an.

Letzten Endes muss jeder die Entscheidung für sich treffen, ich persönlich zahle gern etwas mehr, wenn ich weiß, dass die Tiere aus einer guten Haltung stammen und es dem Züchter nicht um einen Verkauf um jeden Preis geht.

Gruß, Daniel
Bild
Benutzeravatar
Phoenixtear
Guppy
 
Beiträge: 61
Registriert: 27.03.2007, 00:22
Wohnort: Senftenberg / Brandenburg

Beitragvon Didi43 » 28.06.2007, 16:44

Hallo Zusammen,

da ist leider was wahres dran. Die Zustände sind manchmal erschreckend.
Hier in den Foren sind es zum Glück Garnelen/Fischhalter die Ihre Schützlinge veräußern. Im Geschäft geht es nur um Geld bzw. um den Beruf des Verkäufers. Dem ist es doch egal was verkauft, hauptsache das. :(
Viele Grüße...Detlef

Die kleinen Garnelen freuen sich auf Eueren Besuch :top:

Bild
Benutzeravatar
Didi43
Platy
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.01.2006, 12:08
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Yviss » 28.06.2007, 18:58

Ja da habt ihr recht....neee, ich hole auch lieber von Privat.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Naela22 » 13.09.2007, 14:25

also ich hab mir vor paar tagen auch garnelen gekauft aber amanos ,denke mal die gehören auch zu denen die leicht zu vermehren sind weil die kamen das stück nur 1,29 :oops:
Naela22
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 08.09.2007, 22:52
Wohnort: siegen

Beitragvon Koimaxe » 13.09.2007, 17:36

Didi43 hat geschrieben:Hallo Zusammen,

da ist leider was wahres dran. Die Zustände sind manchmal erschreckend.
Hier in den Foren sind es zum Glück Garnelen/Fischhalter die Ihre Schützlinge veräußern. Im Geschäft geht es nur um Geld bzw. um den Beruf des Verkäufers. Dem ist es doch egal was verkauft, hauptsache das. :(


Wenn ich so was lese...
Das ist vollkommener und hanebüchener Nonsens. So eine pauschale Zoofachverkäufer-Verunglimpfung geht mir akut gegen den Strich.

Und ganz nebenbei. Wenn ein Händler beim Züchter einkauft, dann liegt das komplette Risiko beim Händler. Verluste sind seine Sache. Lebendtierversand birgt ein unkalkulierbares Risiko. So ist das nunmal. Der Züchter übernimmt die Gewähr nach besten Wissen und Gewissen abuzpacken. Das bedeutet, mit Sauerstoff, mit Heatpacks bei Kälte maximal X. Bei Minustemperaturen wird nicht versendet. Soviel zu unserem Lieferanten!

Wenn aber König Kunde kommt und Garantien haben will für Fische, deren Medium das Wasser ist und die dann im jeweiligen Fall Stress total überstehen sollen und von Kauf bis nach Hause und neuem Wasser überleben sollen und müssen, sich dann aufregt weil er Verluste erleidet weil er s******* gebaut hat und jedesmal (!!) den Händler verantwortlich macht, dann kotzt mich das an. Und zwar gewaltig!

1.)Wenn ich im Geschäft keine Sauerstoffpistole sehe, mit denen die eventuell abpacken können, dann kaufe ich als Kunde da nicht.
2.) Wenn ich sehe das Corydoras zu anderen Fischen gepackt werden oder mehr als 3 in eine Tüte kommen, kaufe ich da nicht. Gleiches gilt für Einzelabpackung von anderen Welsen oder größeren. Bzw. kein Sauerstoff(!) bei Corydoras!
3.) Wenn nicht gefragt wird wie lange der Transport ist oder sein könnte, kaufe ich da nicht.
4.) Wenn nur ein oder 2,3 Netze zur Verfügung stehen, kaufe ich da nicht.
5.) Wenn nicht vorher nach Besatz gefragt wird, kaufe ich dort nicht.
6.) Wenn ich sehe das die Becken grünlich oder bläulich wirken in der Verkaufsanlage kaufe ich dort nicht.
7.) Ein Händler muß eine Quarantäneanlage haben. Hat er das nicht verstößt er gegen geltende Richtlinien. Ich kaufe dort nicht.
8.) Wenn man mir nicht vorher eine kostenlose Wasserprobe anbietet, kaufe ich nicht. Umfangreichere Probe bei Fischkauf umsonst.
9.) Wenn ich frage wie die Garantie aussieht bei Verlusten und man mir nicht minimum 48 Stunden gewährt, kaufe ich nicht.

Das sind alles Punkte die ich einem Kunden zufriedenstellend beantworte. Und ich kann für mich behaupten. Kein Fisch verlässt das Geschäft ohne solche Dinge zu klären. Wenn ich gar nicht weiss wo der Fisch landet, sage ich explizit...Ich betone ausdrücklich...Keine Gewähr! Eigenes Risiko.

Soviel dazu
:x
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon Didi43 » 13.09.2007, 18:15

Hallo,

Du mußt das ja nicht lesen... :)
Das ist Nonsens Deiner Erfahrung her und entspricht nicht die aller.
Jeder macht nun mal seine eigene Erfahrung mit Anbietern,
egal wer diese sie sind.
Viele Grüße...Detlef

Die kleinen Garnelen freuen sich auf Eueren Besuch :top:

Bild
Benutzeravatar
Didi43
Platy
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.01.2006, 12:08
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Koimaxe » 13.09.2007, 21:43

Didi43 hat geschrieben:Hallo,

Du mußt das ja nicht lesen... :)
Das ist Nonsens Deiner Erfahrung her und entspricht nicht die aller.
Jeder macht nun mal seine eigene Erfahrung mit Anbietern,
egal wer diese sie sind.


Nonsens ist die pauschale Verurteilung das Zoofachverkäufer nur verkaufen wollen. Und was ich lese oder nicht...ist eine ganz andere Frage. Das ist ein Forum für den Meinungsaustausch. Es muß nicht deine Meinung werden oder sein was ich dazu sage und auch nicht die aller werden. Jeder macht seine Erfahrung mit "seinem" Verkäufer. Ich halte aber pauschale Vorurteile für mehr als nur Blödsinn.
Viele Grüße

Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier ebenso geahndet wird wie das Verbrechen am Menschen.
(Leonardo da Vinci)


Wer etwas Tun will sucht Wege es zu tun...Wer etwas nicht will sucht Gründe es nicht zu tun...
Koimaxe
Diskus
 
Beiträge: 1620
Registriert: 14.07.2006, 11:43

Beitragvon emil1962 » 13.09.2007, 23:54

Hallo Naela22

Amano´s für 1.29 ist wirklich billig. Das liegt jedoch eher daran, daß es sich dabei um importierte Wildfänge handelt. Die Zucht ist unrentabel, weil Amano´s vom unspezialisierten Fortpflanzungstyp sind und ein Larvenstadium im Meer hinter sich bringen müssen, bevor die wieder aus dem Meer in die Flüsse hochschwimmen.
Viele Grüße
Emil
emil1962
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 567
Registriert: 07.01.2006, 13:58
Wohnort: Schwedelbach

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 14.09.2007, 17:31

Hallo,

stimmt. Die Amanos kosten bei uns fast 5 Euro das Stück.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon Naela22 » 14.09.2007, 19:03

hab ich das nu falsch verstanden ? oder heißt das , meine vermehren sich nich ?????
Naela22
Guppy
 
Beiträge: 56
Registriert: 08.09.2007, 22:52
Wohnort: siegen

Beitragvon Yviss » 14.09.2007, 22:07

Also bei uns kosten sie 4€. und nein der nachwuchs der schlüpft wird nicht überleben....im normalen wasser.

@Koimaxe:
Also die punkte die du aufgezählt hast sind einleuchtend und verständlich. Tatsache ist aber das man zumindest hier al normalsterblicher und kein Fachmann wie du es bist, es schlecht unterscheiden lässt ob die Bedienung oder Haltung optimal ist im Zoofachhandel.
klar...wenn das wasser trübe, tote Tiere im Becken....das sieht jeder.
Aber ob nun 3 oder 10 fische im Beutel, welcher fisch beim abpacken sauerstoff bekommen solte und welcher nicht, kann ein Laie wohl nicht abschätzen. ich habe seit ich hier im Forum bin gewaltig viel gelernt. ich sehe oft das kampffische mit gubbya zusammengesteckt werden und die ständig die kiemen stellen, ich sehe Panzerwelse IMMER zusammen mit anderen fischarten im Becken....ich bekomme nur eine tüte an fischen. Wassertest nur auf anfrage, aber natürlich kostenlos. ICH habe meinen Besatz aufgeträngt, sowie die Besatzstärke. Wenn ich also so unterscheiden müsste, müsste ich mein becken trockenlegen oder quasi mit meiner eigenen Dummheit leben weil ich dort kaufe und es geht was schief?! :?
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon Zippo2005 » 15.09.2007, 07:08

Hi,

bei uns um die Ecke gibts einen kleinen Händler. Der hat eigentlich nur Importware. Die Preise sind naja für diesen kleinen Händler nicht schlecht. Er benutzt auch Sauerstoff und das ist egal bei welchen Tier. Die Becken sind nackt, die ist vieleicht mal eine Pflanze drinn oder mal ne Höhle/Wurzel. Aber wenn man den Besatz sagt und fragt wieviele Tiere ich noch dazusetzen kann, kommt immer die gleiche Antwort. Das geht schon. Ebenso bekommt man wenn man sagt das das Becken so 200l hat und man Skalare kaufen möchte die Auskunft das man da ruhig 4 Tiere (Erwachsene) kaufen kann. Die Stecken die Panzerwelse z.B. auch zu 10 Stück in die Tüte, setzten aber keinen anderen Fisch dazu.

Meine Erfahrung als Käufer ist folgende:
1. Schaue dir die Becken an
2. Schaue dir die Tiere an
3. Kaufe Sie dort wo du ein gutes gefühl dabei hast.
4. Teuer ist auch bei Fischen nicht immer besser

Gruß

Joachim
Gruß

Joachim
Benutzeravatar
Zippo2005
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 757
Registriert: 30.09.2006, 22:52
Wohnort: Neustadt

Beitragvon emil1962 » 15.09.2007, 13:03

Hallo

hab ich das nu falsch verstanden ? oder heißt das , meine vermehren sich nich ?????


Richtige Amano´s sind, wie bereits erwähnt, vom unspezialisierten Fortpflanzungstyp. Deren Larven werden ins Meer gespült, leben dort eine gewisse Zeit bis sie zu einer richtigen Garnele werden und schwimmen dann zurück in die Flüsse.

Daß sie sich im heimischen Becken nicht vermehren, sollte eher als großer Vorteil betrachtet werden. Arten wie z.Bsp. die RedFire (RedCherry) Garnelen vermehren sich unter guten Bedingungen explosionsartig und führen zum Zusammenbruch des Beckenbiotops.
Viele Grüße
Emil
emil1962
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 567
Registriert: 07.01.2006, 13:58
Wohnort: Schwedelbach

Vorherige

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron