Garnelenaquarium bei H_ornbach.

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Beitragvon Micha. » 14.08.2007, 09:21

Im Garnelenforum meinten die, dass diese Becken für 15-20 Garnelen ausreichend wäre.
Und dieser Filter ist eben im Paket dabei, kann man ja bei Bedarf mal gegen einen anderen austauschen. (Hagen Fluval oder so)

Ich habe nicht den Platz für ein größeres Becken und deswegen kämen mir die 30l genau recht.

Lg
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Helene » 14.08.2007, 09:49

Micha. hat geschrieben:kann man ja bei Bedarf mal gegen einen anderen austauschen. (Hagen Fluval oder so)Lg

Nein, nur die Filter nicht wegschmeißen, sondern leicht in AQ- Wasser ausspülen.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Micha. » 14.08.2007, 09:52

Ja das hab ich mir auch schon gedacht, dass man die eh auswaschen kann, anstatt die wegzuwerfen. :lol:
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Micha. » 14.08.2007, 21:12

Huhu

wieder mal ne Frage ...

hab heute bei H******h so Futtertabletten gesehen, die sollen angeblich für 9 Tage reichen, sollte man mal nicht daheim sein.

Kann man solche Tabletten in einem 30l Becken nehmen, vielleicht eine halbe oder so?

Denn dann bräuchte niemand die Garnelen füttern wenn ich mal nicht daheim bin. Nur nach dem Rechten sehen halt.

Was meint ihr?

Lg Micha
Bitte habt Nachsicht mit einem Anfänger ;-)
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Aqua-Aquaristik » 15.08.2007, 11:40

Hallo,

ohhhh mann da waren die Finger wieder schneller als der Kopf oder andersherum.... Meinte natürlich 54 Euro nicht Liter.... Ab und an sollte man doch noch mal über den Beitrag lesen und nicht alles in hetze schreiben.... 54 Liter sind für manche Fische natürlich ausreichend.

Ok zurück zum Thema. Dieses Wochenend oder Urlaubsfutter finde ich nicht gut. 9 Tage kommen Fische ausch so problemlos ohne Futter aus. Die Garnelen das gleiche. Wenn ein Becken eingefahren ist, dann findet sich genug fressbares im Becken. Da gehen auch 14 Tage mal.

Diese Futterdinger halte ich für zu gefährlich, dass das Becken am Ende kippt.

Gruß

Matthias
Benutzeravatar
Aqua-Aquaristik
Administrator
 
Beiträge: 15013
Registriert: 12.02.2004, 19:24
Wohnort: Kronberg

Beitragvon gezina » 15.08.2007, 12:57

Also, um das ganze mal auf den Punkt zu bringen:

Das Becken ist prima für 10-20 Zwerg-Garnelen!

Einen Filter brauchst du noch nicht mal zwingend ist aber nicht verkehrt. Den Schwamm vom Filter solltest du so selten wie möglich leicht im AQ Wasser beim Wasserwechsel im Eimer ausspülen. Im Filter sind die wichtigen Bakterein für ein gutes AQ-Klima, wenn man die alle 4 Wochen weg schmeisst ist das plöt.

Eine Heizung brauchst du auf keinen Fall, wenn du nur Garnelen und Schnecken hälst, und mehr geht nicht in diesem Becken, dann reicht Zimmertemperatur.

Mit einem standard 54er Becken fährst du allerdings wirklich billiger. Wenn du aber keinen Platz hast und nicht so auf einen cent schauen musst tut das ja absolut Nix zur Sache.

Du solltest Dich aber wirklich noch ein wenig informieren, bevor du die Tiere kaufst.

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Micha. » 16.08.2007, 07:52

Hi

ich informiere mich eh erstmal, hab nix gekauft. :lol:

beim H*** gibts auch einfache AQ in allen Größen, und wenn ich dann noch einen Luftsprudler dazukaufe müsste das auch reichen oder?
Filter brauch ich ja nicht zwingend wie ich schon von vielen Seiten gehört habe.

Hab schon gehört, dass die Beleuchtung des AQ auch nicht die beste ist, die würd das Becken sehr aufheizen??

Aber optisch schauts nicht schlecht aus, der Filter ist halt ungeeignet, da er unten die Öffnung hat und Babies ansaugen und zerhäckseln würd, aber da kann man angeblich einen Nylonstrumpf drüberziehen.

Was wären denn optimale Anfängergarnelen?
Und stimmt es, dass Fächergarnelen 20cm groß werden? Das meinte die Verkäuferin beim H**** am Samstag als ich gucken war.

Achja nochwas, es gibt so tolle coloured Kies, kann man die verwenden oder irritiert die Farbe die Nellys?

Hmmm.... Javamoss, Nixkraut und Moosbälle, Versteckmöglichkeiten weiss ich ja schon ... sonst nochwas?

Ich weiss, ich bin nervig *lol*

Lg Micha
Bitte habt Nachsicht mit einem Anfänger ;-)
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Helene » 16.08.2007, 08:30

Och komm, Micha, du bist doch nicht mehr 10. Lass deinen Nellis ihre natürliche Umgebung und verzichte auf blubbernde Autos und roten Kies. Wenn du dich doch für ein 54-Literbecken entscheidest, kann ich dir Ringelhandgarnelen empfehlen. Die machen ordentlich was her. Wenn du es kleiner liebst, nimm Redfire.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Micha. » 16.08.2007, 08:40

Helene hat geschrieben:Och komm, Micha, du bist doch nicht mehr 10. Lass deinen Nellis ihre natürliche Umgebung und verzichte auf blubbernde Autos und roten Kies.


Wenn du keine normalen Antwortn geben kannst, dann lass es bitte sein.
In einem anderen Forum wurde mir geraten den Filter wegzulassen und dafür einen Luftsprudler/ Luftheber zu kaufen.
Bitte habt Nachsicht mit einem Anfänger ;-)
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Helene » 16.08.2007, 08:57

Micha. hat geschrieben:Wenn du keine normalen Antwortn geben kannst, dann lass es bitte sein.

Aber klar doch! Sofort.
KLUGHEIT STECKT NICHT NUR IN DEN JAHREN; SONDERN IM KOPF- Kurt Tucholsky 1890-1935/ Freitod
______________________
Herzliche Grüße aus Berlin
von Helene
Helene
Diskus
 
Beiträge: 1821
Registriert: 18.10.2005, 19:27
Wohnort: Berlin

Beitragvon Micha. » 16.08.2007, 09:15

Helene hat geschrieben:
Micha. hat geschrieben:Wenn du keine normalen Antwortn geben kannst, dann lass es bitte sein.

Aber klar doch! Sofort.


Sehr nett danke.

Ich informiere mich wenigstens, bevor ich Tiere hole, also weiss ich nicht, warum du so pampig bist.
Schlecht geschlafen? :roll:
Bitte habt Nachsicht mit einem Anfänger ;-)
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Yviss » 16.08.2007, 12:12

Siemeinte wohl eher die Sache mit dem farbigen kies.... :lol:
die überhitzung des beckens kann ichnciht bestätigen durch die Lampe.
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

Beitragvon gezina » 16.08.2007, 13:38

Hallo!

Ich bin auch kein Fan von so buntem künstlichen Kies.
Aber die Garnelen wird das eher nicht Interessieren, hauptsache man kann nach Futter drin suchen. :wink:

Ich liebe dunkeln Kies/Sand und für ein kleines Becken ist so Quarzkies z.B. auch noch finanzierbar. Stell dir vor: Rote Nelis auf knallig grüner Mooskugel auf dunklem Grund. Das sieht bestimmt schick aus. Und du findest sie wenigstens wieder im Becken.. :wink:

Ansonsten richtig: Viele (feinfedrige) Pflanzen und Moose vielleicht eine Wurzel und viele kleine Ritzen und Höhlen zum verstecken.

Auch auf den Sprudelstein kannst du mMn verzichten, wenn du alle paar Tage Wasser wechselst. Die Membranpumpen, mit denen die betrieben werden sind meist recht laut. Jedenfalls im normalen Priessegment. Es gibt auch "leise" Membranpumpen, die kosten aber locker 25-40 € je nach Größe.

Hier bietet gerade jemand Nelis an, wären die nicht was für Dich? Aber das Becken muss ja eh erst ein paar Woche einlaufen...

LG nadine
300L: 6x Puntius denisonii, 4x Trichogaster leerii, ca. 25x Danio choprai, 15x Puntius oligolepis, 6x Pangio kuhli, 1x A.Normani (Veteran), 8x Amano Garnelen
30L Cube: ca. 30 Yellow Fire Garnelen, Micro Boraras
8L Schreibtisch AQ
Benutzeravatar
gezina
Diskus
 
Beiträge: 2030
Registriert: 01.03.2007, 13:56
Wohnort: NRW

Beitragvon Micha. » 16.08.2007, 13:57

Ich dachte an einen Eheim Aquaball 2206 ... ist der auch laut?
Lg
Bitte habt Nachsicht mit einem Anfänger ;-)
Micha.
Guppy
 
Beiträge: 48
Registriert: 11.08.2007, 16:03
Wohnort: Wien

Beitragvon Yviss » 16.08.2007, 13:59

der saugt auch garnelen ein ohne Strumpf!
Benutzeravatar
Yviss
Diskus
 
Beiträge: 6212
Registriert: 26.12.2005, 18:46
Wohnort: Oppossumshausen

VorherigeNächste

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast