Buchenblätter?

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Buchenblätter?

Beitragvon Birkastoana » 19.08.2007, 17:07

Huhu...

Weil es immer wieder heißt, Garnelen und besonders CPO ernähren sich auch von Buchenblättern hab ichs schon öfters probiert... immer mit dem ernüchternden Ergebnis, dass die Blätter nach einiger Zeit verrotten aber nicht gefressen werden.

Was mach ich falsch? Ich koche sie immer erst gründlich ab und dann ab ins AQ. Sind Rotbuchenblätter nicht gut genug? Sollte es da eher Hainbuche sein? :wink:


Grüßle
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Aquafish » 19.08.2007, 18:43

In meinem Aquarium verwende ich Blätter der Rotbuche. Sowohl meine Algengarnelen als auch meine Panzerwelse sind begeistert davon.

Ich sammle die Blätter im Herbst, wenn sie vollständig braun sind, übergieße sie in einem Eimer mit kochendem Wasser, lasse das ganze einige Minuten stehen und trockne die Blätter anschließend. Die getrockneten Blätter kann man mindestens bis zum nächsten Herbst (bei trockener Lagerung auch deutlich länger) verwenden.
Ich gebe immer etwa 15 bis 20 Blätter auf einmal in mein 112-Liter-Becken. Da sie sich erst mit Wasser vollsaugen müssen, sinken sie erst nach zwei bis drei Tagen zu Boden - aber die Garnelen sammeln sich teilweise schon nach einer halben Minute unter den an der Oberfläche treibenden Blättern. Es scheint ihnen also sehr zu gefallen.

Nach einigen Wochen zerfallen die Blätter langsam (und werden, noch bevor sie vollständig zersetzt sind, durch neue ersetzt). Ich habe zwar noch nie gesehen, wie eine Garnele ein Stück abbeißt oder so, aber ich sehe meist deutlich mehr Garnelen auf den Blättern als sonstwo im Aquarium. Vielleicht fressen sie davon, ohne dass man es sieht, z.B. indem die abgebissenen Stücke winzig sind.

Die Hainbuche ist übrigens keine eigentliche Buche und ich habe keine Ahnung, ob deren Blätter aquarientauglich sind.
Aquafish
Guppy
 
Beiträge: 34
Registriert: 18.08.2007, 15:40
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Birkastoana » 19.08.2007, 18:46

Müssen die getrocknet sein?
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Aquafish » 20.08.2007, 08:47

Birkastoana hat geschrieben:Müssen die getrocknet sein?


Glaube ich eigentlich nicht.
Aber nach allem, was ich weiß, dürfen es zumindest keine frischen (grünen) vom Baum sein.
Aquafish
Guppy
 
Beiträge: 34
Registriert: 18.08.2007, 15:40
Wohnort: Duisburg

Beitragvon Didi43 » 20.08.2007, 12:50

Hallo Christian,

eine PN ist auf dem Weg zu Dir... :)
Viele Grüße...Detlef

Die kleinen Garnelen freuen sich auf Eueren Besuch :top:

Bild
Benutzeravatar
Didi43
Platy
 
Beiträge: 128
Registriert: 02.01.2006, 12:08
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Birkastoana » 20.08.2007, 15:03

Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast