Antennenwelse und Garnelen?

Schnecken, Krebse und Krabben, Garnelen oder ähnliches sind hier das Thema

Antennenwelse und Garnelen?

Beitragvon Sven 76 » 08.09.2007, 15:52

Verträgt sich das?

Hallo mal wieder!

Hab gerade in meinem Südamerikabecken jede Menge Baby-Ancistren entdeckt und dabei kam mir sofort die Idee zwei,drei Stück davon ins Nelenbecken umzusiedeln.

Hat jemand Erfahrung in der Richtung?
Aus dem Bauch heraus würde ich sagen das müsste klappen,weil Garnelen schliesslich nicht ins Nahrungsspektrum von Ancistren fallen.Ausserdem sind die Kleinen gerade mal einen Zentimeter gross,also halb so gross wie meine Crystal Red.

Bei denen steht aber auch Nachwuchs an,die Eier der Weibchen sind schon recht transparent.

Wäre dankbar um klärende Antworten.

Vielen Dank und viele Grüsse

Sven
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Beitragvon Teddy » 08.09.2007, 16:08

Hallo Sven

Hab noch nie beobachtet das ein Antennenwels auf Garnelen geht, selbst mein großer nicht.
Er mag es nur nicht, wenn eine übermütige Garnele ihm die Futtertablette unterm Maul wegziehen will. Die verscheucht er dann schon :wink: .
Was nachts abgeht, weiß ich zwar auch nicht, aber die Garnelen vermehren sich prächtig.


Gruß Teddy
Teddy
Wabenschilderwels
 
Beiträge: 764
Registriert: 29.01.2006, 17:29
Wohnort: Delitzsch

Beitragvon Birkastoana » 08.09.2007, 16:52

Selbst agressive Ancistren können die Garnelen nicht schaden wenn du genug Pflanzen und Zwischenräume hast, wo deine Garnelen reinkönnen!

Wenn sie ihm zu lästig werden plustert er nur seine Kiemen auf und macht anständig Mulm-Wind...

Futterkonkurenz entsteht nicht, wenn du erst dem Wels das Futter gibst und nachher das Garnelenfutter verteilst. Eigentlich müssten die Garnelen sogar mit dem auskommen, was der Anci überlässt oder hinterlässt...

Ich mach mir da eher Sorgen um die Welse wenn die wirklich nur halb so groß sind... Garnelen können auch ziemlich lästig sein und lassen sich nicht so schnell einschüchtern...
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau

Beitragvon Sven 76 » 08.09.2007, 19:54

Selbst agressive Ancistren können die Garnelen nicht schaden


Wenn die Babys das "Temperament" ihrer Eltern haben werden die wahrscheinlich von den Garnelen gefressen.

Das sind ganz feige Gesellen :-) Sogar meine Nadelwelse sind da agressiver...

Hab einfach mal zwei von den kleinen Kameraden "abgesaugt" und ins Nelenbecken getan.
Mal schauen wie die sich so entwickeln...

Danke für eure Antworten

Viele Grüsse

Sven
Benutzeravatar
Sven 76
Skalar
 
Beiträge: 465
Registriert: 17.05.2007, 14:59
Wohnort: Hamm

Beitragvon Frank_F » 09.09.2007, 13:54

ich hab 4 antennenwelse und 4 amanos des geht 1 A alles erste sahne sind alle friedlich die fressen auch zusammen an einer Tablette....
96 Liter(Gesellschaft/Südamerika)
54 Liter(Red Fire/CPO)
Benutzeravatar
Frank_F
Guppy
 
Beiträge: 88
Registriert: 05.09.2007, 08:16
Wohnort: 97292 Uettingen

Beitragvon Birkastoana » 09.09.2007, 14:27

Frank_F hat geschrieben:...die fressen auch zusammen an einer Tablette....


Das wär bei meinen Antennenwelsen nicht möglich! Die gehm immer schön rückwärts ans Futter und wedeln mit der Afterflosse alles weg :wink:
Christian aus 83730
Faszination Garnelen & Krebse!
Birkastoana
Skalar
 
Beiträge: 422
Registriert: 25.05.2007, 22:48
Wohnort: Fischbachau


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron